Ankündigung Tyria: Gerüchte, Handelsnews und öffentliche Bekanntmachungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Götterfels

      Neu



      Rurikgeschnatter mit wirklich echter Wahrwahr-garantie

      Die dralle Trixie vom Maidenwispern weiß es ganz genau: Die Prinzessin hat was mit dem Grafen von Mowbray am Laufen. Ob der wirklich so heißt? Einerlei. Gestern Abend erst, so erzählt sie gut gelaunt am Tresen stehend, habe sie gesehen, sie höchst selbst, wie die beiden einander aus dem Viertel getragen haben. Einander! Es ist wirklich wahr. Magie vermutlich...Rückfragen dazu werden kaum gehört, denn viel spannender für das blonde Lockenwunder ist der Auftritt vom Grafen von Zehnthof. Götter noch eins, diese Uniform. Rosa...Lachsfarben...Pink! Furchtbar. Und dazu dieser Schnäuzer...Ein Exzentriker durch und durch. Die schwarze Hose, so gibt die Drobovik sich altklug, hätte sie aber gewiss gegen eine weiße ausgetauscht. Oh ja, werter Graf! DAS wäre mal richtig schrecklich gewesen. Strahlend und...wie auch immer. Egal ob man es hören will oder nicht, die gute Laune der Maidenswirtin scheint ungebrochen. Zwischen deftigen Steaks und gebratenen Eiern plaudert und frohlockt sie munter weiter. Sie immerhin ist immer ganz genau informiert und wären die Gazetten der Stadt schlau, keine Frage, würden sie keine Ausgabe ohne eine eigene Kolumne ihrer Person ausgeben. Aber gut...man lebt ja bescheiden, nicht wahr?
      Je-den-falls, nur um nicht abzuschweifen, denn das könne ihr niemals passieren, auch nicht wenn Sheila, die ihre beste Freundin ist, aber ein gesteigertes Alkoholproblem hat, sich einmischt...naja JEDENFALLS hatten die Caldwells mal wieder einen Glanzauftritt. Ab von dieser mysteriösen Augenklappe, die ja quasi fünf Drittel des Gesichtes des Grafen verstecken soll, Lyssa, was wäre er ohne das Ding für ein schöner Mann, haben die Damen der Runde sich nichts, aber auch gar nichts zu schulden kommen lassen. Bezaubernde Miss Rowenna...Herrliche Baroness Doktor Finnegan. Oder heißt es Doktor Baroness? Völlig irrelevant! Und die Komtess Santari...ein Traum. Träumchen wohl eher, so wenig wie an der armen Frau dran ist...Aber bei aller Liebe...dieses Lächeln lässt einen doch über alles andere hinweg sehen...Sprach die schnatternde Tresengans und richtete sich das ausladende Dekolletee.
      Die Ratsherrin für...für...Na die mit dem weißen Haar und den roten Lippen eben, bewies offenbar auch Geschmack, denn ihr blaues Kleid ist immer wieder Thema an diesem Mittag im Gespräch, viel mehr dem Monolog der Drobovik. Nicht, dass niemand ihr zuhören würde, ist die Frau doch berühmt berüchtigt für ihr mit Sicherheit -immer- einwandfreies Selbstinformierungstalent.
      Kurzhaarfrisuren jedenfalls, das weiß sie mit Sicherheit zu sagen, liegen in diesem Sommer wieder hoch im Kurs, auch wenn die Damen der Stadt das bisher nur bedingt zu wissen scheinen. Zu den Herren...nun...sie sagt nicht viel dazu. Bart, vor ein paar Jahren allseits beliebt, scheint von langem, offenem Haar abgelöst worden zu sein. Muss man mögen...sie mags nicht.
      Und wer sich ihre Erzählungen bis dahin angehört hat und noch nicht müde davon geworden ist, bekommt die nächste vermeintlich delikate Köstlichkeit serviert, denn war es nicht Levi Iorga höchst selbst, der spät am Abend noch in der Rurikhalle Einzug hielt? Der Brückeniorga, der der Halle schon vor einer Weile den Rücken gekehrt hat aus...Gründen? Doch, doch, sie ist sich sicher. Der wars, auch wenn er nicht sonderlich lange geblieben sein soll. Vorher jedenfalls trieb der sich im Pfandhaus herum, keine Frage, liegt ja gleich in der Nähe des Wirtshauses, da weiß sie Bescheid. Nette Leute das...Also die neuen vom Pfandhaus. Die neuen, die eigentlich die Alten sind...oder so ähnlich. Hübsches Mädel, wenn auch etwas hager und dieses spitze Kinn vom Cheffe...Nun, das ist der gut gelaunten Trixie in jedem Fall ein keckes Zungenschnalzen wert.
      Wie auch immer...Ob sie schon von dem neuen Kuriositätenladen gehört habe? Ja, bei den Göttern, ist sie selber denn nicht kurios genug?!

      Wer kann davon gehört haben?
      -begeisterte Schnatterliesen
      -Besucher des Maidenwispern
      -Informierte
    • Neu

      Götterfels

      Während man am gestrigen Abend vor allem bezaubernde Frauen bei der Rurikhalle betrachten konnte – oder aber einen extravaganten Herren in pinker Tracht – so konnte man auch, mal wieder, die blonde Melandru-Novizin in der Rurikhalle erspähen. Wie auch schon zuvor als Begleitung der Komtess Santari. Hat sie sich mit der Novizin angefreundet? So oder so ist ein Novize nicht gerade jemand, den man dort im Rurikviertel erwartet! Aber weniger engagiert scheint sie kaum. Mittlerweile scheint sie sich in die Stadt eingelebt zu haben, verbringt ihre Zeit mittlerweile vor allem am Tempel und dem Schrein, übernachtet dort auch meistens. Im Naturhaus von Hannah Yarim soll sie auch schon aushelfen. Und am Völkermarkt soll sie teilnehmen. Gerade die Rassistin! Vielleicht stimmt das alles aber auch gar nicht.


      Was aber sicher ist, ist das sie trotz der Nebentätigkeiten eifriger denn je im Klerus der Melandru mitwirkt, so gut sie es eben kann. Helfen soll sie an verschiedenen Projekten, auch entschwindet sie ab und an aus der Stadt, um im Tal Dingen nachzugehen.
      15 Minuten RP mit Kahlee:


      "In dem Moment, in dem wir erkennen, dass unsere Zeit nicht unendlich ist, beginnen wir, diese Spanne mit aller Energie und aller Leidenschaft zu füllen, über unsere Grenzen hinaus zu denken und jeden Augenblick so intensiv zu leben, wie wir es als Kinder getan haben."

      - Ludovico Einaudi