Was tut ein Sylvari wenn ihr Traum erreicht ist?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was tut ein Sylvari wenn ihr Traum erreicht ist?

      Hallo ,

      Seit kurzem betreibe ich Sylvari RP. Ich habe mich auch mit der Lore auseinander gesetzt, dennoch keine Antwort auf meine Frage gefunden.
      Nämlich was tut ein Sylvari wenn sich sein Traum erfüllt hat?

      Danke schonmal für die Antworten :)
      :human: Elsa Orestes :human:
      :sylvari: Amarviel :sylvari:
      :human: Aeara Palis :human:
    • Der Traum ist meiner Meinung nach nur ein Wegweiser und eine Starthilfe. Er deutet in eine Richtung, bzw legt fest wo man seinen Weg startet.
      Wirklich erfüllt werden kann er in meinen Augen nicht da er ein Lebensweg ist. Das ursprüngliche Ereignis wäre dann nur der Startpunkt. Sollte man im Traum etwas sehen das man als Aufgabe ansieht wird das einen prägen und verändern, selbst nachdem es erfüllt ist. Als Beispiel nehme ich z.B. so etwas wie die Geschichte mit dem grünen Ritter in der Storyline. Zwar hat man am Ende den Ritter aufgehalten aber ich kann mir vorstellen dass der Wunsch die Schwachen vor der Unterdrückung zu bewahren einen Sylvari dazu treiben kann sein ganzes Leben danach zu richten. Vielleicht schliesst er sich den Wachsamen oder geht in ein Dorf das viel mit Angriffen zu tun hat um dort zu helfen.

      Eine andere Sache ist die wylde Jagd, die jedoch sehr selten ist. Da sie wirklich eine Art "Zwang" ist, ein Gefühl das einen immer begleitet, auch wenn man sich von seiner Mission abwendet, kann ich mir vorstellen dass man danach erst mal etwas verloren ist und nicht weiss wie man weitermachen soll. Andere sind vielleicht einfach froh dass die Sache erledigt ist und sie ein normales Leben führen können.

      Tldr: Wenn der Traum eines Sylvari erfüllt ist führt er sein Leben weiter anhand der Erfahrungen und Veränderungen die er während der Erfullung gesammelt hat, er geht in die Richtung weiter in die der Traum ihn gelenkt hat.
    • Was genau meinst du mit "sein Traum"?

      Der Traum als großes ganzes verbindet die Sylvari und die Mutter untereinander.
      Alle teilen sich diese Verbindung und dieses große geistliche "Becken".

      Zwar "stößt" der Traum einen jeden Sylvari sanft in die Richtung, die für ihn bestimmt ist (So fühlt sich ein Sylvari beispielsweise dazu berufen in die Ferne zu ziehen und zu kämpfen, ein anderer wiederum dazu, den Hain zu beschützen).

      Das ist allerdings kein Zwang oder ein ultimatives Ziel, sondern schlicht ein Wegweiser des Traumes für das Leben des Sylvaris.

      Eine "Erfüllung" des Traumes gibt es so gesehen nicht, da dazu ein klares Ziel vorhanden sein müsste.



      Etwas anderes ist die Wylde Jagt, diese wird ebenfalls vom Traum bzw der Mutter dem Sylvari gegeben und beinhaltet in der Tat ein "richtiges" Ziel, was man auch erfüllen kann, bzw es"fühlt" wenn man dieser Erfüllung näher kommt.
      Wenn die Wylde Jagt vorbei ist...lebt der Sylvari sein Leben trotzdem weiter.^^

      Auch wenn eine Wylde Jagt oft das vollständige Leben des Sylvaris einnimmt und sie unter Umständen auch während ihrer Jagt sterben können, da sie ihr Leben für die Erfüllung "ihres" Zieles geben würden.
      Count your age by friends, not years
      Count your life by smiles, not tears.



      *stalkt Ensia mit jedem Beitrag
    • Wenn es tatsächlich um die wylde Jagd geht, würde ich es am ehesten mit einem Menschen vergleichen, der ein großes Lebensziel erreicht hat. Jemand, der alles für eine große Weltreise spart, einen großen Teil seiner freien Zeit damit verbringt mögliche Reiseziele zu planen und sich Informationen zu besorgen und Sprachen zu lernen, hat, wenn er diese Weltreise dann hinter sich hat, auch plötzlich verdammt viel Zeit übrig und steht vor der großen Frage: "Was nun?"
      Aber so, wie diese Leute danach auch irgendwie weitermachen, vielleicht noch ein paar Orte bereisen, die sie übersprungen haben, vielleicht einen Ort noch einmal besuchen, an dem sie zu kurz waren, oder sogar dorthin sogar auswandern, weil es ihnen da so gut gefallen hat, oder etwas ganz anderes unternehmen, so finden auch Sylvari nach ihrer wylden Jagd etwas Neues zu tun, was mit der Jagd zu tun zu haben kann oder auch nicht. Das einzige, was fehlt, ist eben dieser ständige Drang das eine Vorhaben unbedingt erledigen zu wollen.
      Das kann von dem einen als Leere empfunden werden, vom anderen als Freiheit. Menschen sind verschieden, Sylvari auch.
    • Danke schon mal für die Antworten :)

      Und nein, ich meinte nicht den "Traum" nachdem man aufwacht ;)
      Und ich meinte auch nicht die Wylde Jagd, sondern vielmehr einen einfachen Traum:
      Ich habe zum Beispiel von einem Sylvari erfahren, der geträumt hat, dass er Koch wird. Also wird dieser Sylvari dann Koch und dieser Traum ist erfüllt und er lebt weiter in diese Richtung, gibt z.B. den Armen essen und so. (Habe ich das jetzt so richtig verstanden ? )
      :human: Elsa Orestes :human:
      :sylvari: Amarviel :sylvari:
      :human: Aeara Palis :human:
    • Er meinte damit, das der Traum ihm diese Richtung gewiesen hat.

      Das das soetwas wie seine..naja, "Bestimmung" ist.

      Er wird Koch und richtet sich so nach der Empfehlung des Traumes, kann aber immernoch machen was er will...und beispielsweise nach ein paar Jahren, wenn er keine Lust mehr hat Söldner werden, oder so^^
      Count your age by friends, not years
      Count your life by smiles, not tears.



      *stalkt Ensia mit jedem Beitrag
    • Es ist auch unklar ob der Traum einem wirklich die Bestimmung im Sinne von Schicksal zeigt oder ob es eine selbsterfüllende Prophezeihung ist. Es kann sein dass man nur zufällig etwas im Traum sieht und dann so begeistert/beeindruckt davon ist dass man es auch werden will. So wie kleine Kinder die einen Feuerwehrmann sehen oder sowas. Oder weil es das einzige ist was man kennt in dem Moment in dem man erwacht.
    • Was tut ein Sylvari wenn sein Traum erreicht ist (bzw. wenn seine Wylde Jagd vollendet ist)?

      1. Sich freuen
      2. Sich weiter an Ventari's Tafel orientieren
      3. So gut es geht dem eigenen (oder anderen) Volk helfen
      4. Das was ihm Spaß macht
      5. Schlichtweg weiterleben. Vielleicht war die Wylde Jagd ja nicht das Ende sondern erst der Anfang?
      Spoiler anzeigen
      6. Schäferstündchen mit Heather

      7. ...???
      8. Profit

      The one who puts the "laughter" in "slaughter"
      And the "fun" in "funeral"!


      Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Nationalismus keine Alternative, sondern eine Katastrophe ist.