Fragerunde zum Hintergrund der SYLVARI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bisher ist der Stand, dass Drachenkorruption nicht verschwindet, wenn der Drache stirbt.

      Es gibt extrem seltene Fälle, dass Drachenkorruption entfernt werden konnte. Da geht es um den Zauber der Forgotten, wie sie Glint befreit haben - in dem Forgotten-Pfad in Arah säubern wir mit dem gleichen Ritual ein, eh, Huhn? :D

      Aber das ist ein aktiver Zauber mit extremem Aufwand. Nichts was einfach so geschieht. Da würde ich auch bitten, sehr vorsichtig mit umzugehen, weil das eben sehr besonders wäre.

      Warden Illyra: Yes. Yes! Look at these runes. The Forgotten were able to remove Kralkatorrik's control over Glint.Warden Illyra: Glint remained in crystalline form, but she regained her free will and identity.
      wiki.guildwars2.com/wiki/The_R…orable)#Path_3:_Forgotten
    • Das ist korrekt. Wer einmal komplett korrumpiert ist, ist verloren, von extrem spezieller und mächtiger Magie abgesehen (auch wenn in Glints Fall die zusätzliche Komplikation bestand, dass ihr Meister noch lebte). Man sieht ja beispielsweise auch bei der Verwandlung von "normalen" Svanirsöhnen in Eisbrut, dass die Veränderung nicht nur rein körperlicher Natur ist. Wir durften uns in der Living Story doch schon mal selbst als "Eisbrut-Zombie" ausgeben, und auch, wenn Svanirsöhne echt unterbelichtete Gesellen sind, wage ich doch zu bezweifeln, dass es vor der Verwandlung so übel war. Auch in den Fällen, wenn die Übernahme überwiegend mental ist, wie z.B. im Fall von Scarlet Briar, würde ich die (Un-)Möglichkeit einer Umkehr sehr ähnlich einschätzen.
    • Es gibt jedoch auch einen Hinweis auf geistige Besinnung im Laufe der HoT Storyline als der Einfluss Mordremoths unter Rata Novus abgeschirmt war. Bei einem voll ausgeprägten Mordremvari. Auch wenn ich persönlich eher davon abraten würde in die Richtung im RP zu gehen sollte es der Vollständigkeit halber nicht unerwähnt bleiben...

      Sylvari sind keine grenzdebilen, naiven Vollholzspaten
    • Du meinst den "Ignoble End"-NPC? Ja, der ist interessant. Er scheint verwirrt zu sein, aber für die Dauer des kurzen Gesprächs zunächst nicht feindselig, und so wie er seine Erfahrungen schildert, dürfte er die Mutter aller PTSDs beherbergen. Dieser Zustand der Verwirrung könnte in etwa das sein, was auch die anderen Mordrem erlebt haben als Mordremoth starb. Besonders auffällig ist, dass er buchstäblich am Boden zerstört ist bis er sich wieder Mordremoths Willen unterwirft, zu welchem Zeitpunkt er von jetzt auf gleich wieder bei vollen Kräften ist.
      Man kann leider nur darüber spekulieren, ob dahinter tatsächlich ein wesentlicher Mechanismus der Drachenkorruption steckt, ob es einfach dazugehört, dass selbst ohne direkte Steuerung Drachendiener nur dann richtig funktionieren können, wenn sie den Direktiven des Drachen folgen, oder ob es vielleicht vor allem der Mordrem-Schwarmverstand ist, der unabhängig von Mordremoths Steuerung dazu führt, dass Mordrem auch nach dem Tod des Drachen feindselig sind. Die jeweils auch von Entwicklerseite bestätigte Beobachtung ist aber, dass die Anhänger beider toter Drachen keineswegs eine friedliche Koexistenz anstreben sondern weiter gegen die Völker Tyrias kämpfen.
      Also: ja, richtig, lieber keinen "geheilten" Mordrem als SC auspacken. ^^
    • Korrekt.

      Der Dialog zu dem Achievement:

      Spoiler anzeigen

      Canach approaches the Mordrem Guard Punisher:
      Canach: Brother? Hello?Mordrem Guard Punisher: Help me! Please! I can't tell what (was happening)...Canach: What is it? What is it like, giving in?Mordrem Guard Punisher: It was a relief. Such a relief. I didn't want to fight it anymore. But then...I did things.Canach: Of your own will?Mordrem Guard Punisher: I— I don't know. At the time, I knew it was wrong— I couldn't stop! Forgive me! I wanted to obey!Mordrem Guard Punisher: My strings were tugged and my body acted while I watched. A passenger to the dragon's breath, its whispers.Canach: Do you hear it still, feel its pull?Mordrem Guard Punisher: I do!Canach: And what does it want? What's its plan?Mordrem Guard Punisher: It—it wants—it wants you...to die!<Character name>: Canach!Mordrem Guard Punisher: You will succumb! No one is strong enough to stand against Mordremoth!After defeating the Mordrem Guard Punisher:

      Canach: Well, that went about as expected.if sylvari: <Character name>: Apparently he was too far gone. A dire warning for us all.otherwise: <Character name>: A valiant effort, my friend, but apparently he was far too gone.<Character name>: Let's keep moving.



      Generell spart Anet leider an wirklichen Erklärungen, die das Nachhinein betrachtet haben. Auch Zwischendrin haben wir sehr viele Lücken die Lorewise wie auch vom Storytelling her extremst ärgerlich und schwierig im RP sind.

      Das Leben leicht machts einem das jedenfalls nicht...und hats noch nie :D

      Sylvari sind keine grenzdebilen, naiven Vollholzspaten
    • Ja, langsam werden die Reihen lichter. Aber Mordrem sind nicht nur Sylvari - und Mordremoth konnte aus diversen Quellen neue Soldaten beschwören und vermutlich sogar beliebig viele Kopien von Soldaten erstellen. So kämpft man ja auch verschiedenen Karten gegen seine Champions wie Axemaster Hareth. Die Armeen werden schon ordentlich groß (gewesen) sein.

      Das Problem ist, dass die Karten quasi in der Zeit festgefroren sind, weil sie keine Lust haben, die noch zu ändern. Aber ic müsste der Maguuma-Dschungel jetzt schon deutlich sicherer sein - von gefräßigen Viechern wie den Chak und so mal abgesehen. Alles ist relativ. ;)
    • Ja, @Megametzler sieht das glaub ich ganz realistisch und richtig.

      Die "Armee" bestand aus vielen Quellen. Sylvari sind ein relativ kleiner Teil davon. Es gab genug "Blasse Baum"-Kopien, die ihm Nachwuchs erschaffen haben. Ob die dann einfach verdörren? Man weiß es nicht. Sie könnten auch genauso gut wie der Mutterbaum einfach weitermachen, sofern sie nicht zerstört wurden.
      So ein System könnte durchaus auch ohne den Erschöpfer weiterhin Bestand haben.
      Das Leben findet einen Weg (warten wir auf den T-Rex der jetzt durchlatscht....)

      Aber dann gehts wirklich ins Hochspekulative, auch wenn dazu schon Gedanken gesponnen wurden. Rein fürs Kopfkino.

      Sylvari sind keine grenzdebilen, naiven Vollholzspaten
    • *hat sich die letzten paar Tag hier mal so etwas durchgelesen*
      Ich persönlich würd echt gern wissen wie Anet meint das es in Maguuma aussieht..
      Ich muss ja nicht zwingend mit Vanth auf ihren Reisen in den tiefen Dschungel alles ic spielen.
      Aber wie schon erwähnt sind die Karten ja in einem Timefreeze.. und Tarir würde mich bzgl. der Mordrem am meisten interessiern, vor allem weil Vanth da die meiste Zeit auf ihren Reisen war/sein wird(wenn ic wer dabei ist).
      Und ja in AB z.B. würde, sofern man in Tarir ist, das Meta bei RP stören.. aber ich glaube wenn ich mich da mal umsehen würde, wären da einige Orte für RP bei denen man nur wahrnimmt dass das Meta up ist aber man nicht davon gestört wird..

      Etwas anderes abseits des ganzen wäre..
      Welches Archivement ist das vom Dialog mit dem Mordrem?
      Bin zum einen zu faul alles von english auf deutsch zu übersetzen und zum anderen will ichs haben bzw wissen ob ich da was verpennt habe..
    • Das Achievement bekommt man innerhalb der Story, wenn man Rata Novus findet/betritt. Direkt nach der Cut-Szene runter hüpfen und dann nicht nach rechts rein, sondern links in die Sackgasse. Dort sitzt der Gute rum. Wie es heißt, weiß ich gerade leider nicht Das Achievement heißt "Ein unwürdiges Ende" und findet man in Akt 3 von HoT.
    • Der aktuelle Stand im Maguuma ist sehr viel "wenn, dann...vielleicht...oder auch ganz anders!"
      Vermutlich wird man da je Spieler, den man trifft, andere Annahmen finden (was es im Open RP sehr schwierig macht. Ist es für mich z.Bsp noch durchaus feindseelig und gefährlich ist es für den Nächsten womöglich ein Spaziergang am Sonntag weil er der Meinung ist, die Mordrem wären alle weg)

      Von daher nur mein "Kopfkino" dazu: (hochpersönlich und absolut null Lore etc.)

      Spoiler anzeigen
      Der blasse Baum existierte ohne den Zustand dass Mordremoth aktiv war.
      Ich gehe daher davon aus, da auch sie nicht instant mit seinem Tod verstorben ist, dass dies auch für die anderen "blassen Bäume" im Maguuma gilt.
      Ergo: sie produzieren weiter.
      Auch gibt es eben Aussagen dazu, dass die Mordrem-Wacht als auch seine anderen Kreaturen weiter existierten.
      Verwirrt, aber sie leben weiter.
      Und Überlebensinstinkt lässt sich auch schwer ausschalten - also werden sie wohl alles dafür tun, weiter existieren zu können.
      So ein System neigt dazu, dass sich auch dort Anführer herauskristallisieren nach einer Weile.
      Besonders starke Mordrem-WAcht z.Bsp.
      Es gab ja nicht nur übermannte Sylvari sondern vermutlich auch Sylvari, die sich ihm freiwillig anschlossen.
      Die Sylvari, die eventuell wirklich einen Teil ihres alten Bewusstseins wiedererlangt haben dürfte etwas Schlimmeres als der Tod erwarten. Entartet, verändert und mißbraucht sind sie vermutlich nurnoch ein zerrissenes Schattenbild ihres früheren Ichs. Entweder passen sie sich an ihre derzeitige Erscheinung an und tauchen unter...oder könnten den Freitod wählen.
      Nach "Hause" wird so vermutlich kaum jemand kommen (oder wollen).

      Es könnte also durchaus Untergruppen von Mordrem geben, die um die Vorherrschaft in dem Gebiet kämpfen könnten.
      Es gibt dann andere Ziele als die ferngesteuerte Eingebung durch Mordremoth.
      In wie Fern der Pakt dort auch nach dem Ende Mordremoths noch aktiv ist...auch spekulativ.
      So angeschlagen, wie sie waren, wäre es nicht unlogisch sich erstmal zurück zu ziehen.
      Was natürlich dem gedeihen eines neuen Gleichgewichts der Lebewesen dort auch Raum bieten würde.


      TLDR: Für mich bleibt der Maguuma erstmal weiterhin eine höchst gefährliche Gegend mit sehr unklaren Strukturen und Machtverhältnissen.

      Was aber "Städte" wie Tarir etc. angeht sind sie vermutlich nicht mehr all zu oft den Angriffen ausgesetzt (IC). Der Grund dafür fällt weg.

      Sylvari sind keine grenzdebilen, naiven Vollholzspaten

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nyvaine ()