Angepinnt Gerüchte, Ankündigen und sonstiges aus Rata Sum, Metrica und der Brisban-Wildnis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gerüchte, Ankündigen und sonstiges aus Rata Sum, Metrica und der Brisban-Wildnis

      Dies soll der Thread werden für Aktuelles aus Rata Sum, Metrica und der Brisban-Wildnis. Kann ich vielleicht einen Sticky hierfür haben? Danke

      Danke an Nhyrra für den Avatar und die Signatur

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lidey ()

    • Ein reges Treiben zeigte sich in den letzten Wochen vor dem Hauptquartier der Friedensstifter.
      Immer wieder wurden Asura gesehen, welche die Zentrale betraten und grinsend oder in einer
      Friedensstifter Ausrüstung wieder heraustraten.

      Ebenfalls ist zu vernehmen, dass mehr Friedensstifter als normalerweise durch Rata Sum marschieren.


      Wer könnte davon gehört haben?

      - Asura in Rata Sum
      Ich habe nichts gegen Kritik, solange sie konstruktiv ausfällt.
    • Es herrscht Aufregung in Rata Sum. Sowohl vom Hafen her als auch durch die Portale nach Metrica und Löwenstein transportieren Mitglieder der Inquestur, begleitet von Heerscharen Golems und unter strengster Bewachung und Aufsicht, technisches Gerät, verschiedenste Ausrüstung und abgepackte Kartons aller Größen heran.
      Ein steter Strom an Nachschub erreicht seit dem heutigen Morgengrauen die Stadt.
      Die Sicherheitsvorkehrungen wurden verschärft und alle ankommende Ware wird zu Level 7 unteres Rata Sum geliefert - das Labor für Grundlagenforschung angewandter dynamischer Synergien und thaumanovischer Metaphysik.
      Das Thaumakern-Frequenzanalyse-Labor auf Level 5 scheint als Zwischenstation für alle Lieferungen zu dienen.
      Sowohl Wachen als auch Lieferanten sind mit Atemschutzmasken ausgestattet.
      Jene, welche die unteren Ebenen der Stadt betreten, sind in Strahlenschutzanzügen gesehen worden.

      Auf eventuell aufkommende Fragen unbeteiligter Bewohner reagieren die Wachtrupps der Inquestur gereizt. Es wurde von der Anwendung von Gewalt, Schlagstöcke - Reizstoffe - Einsatz von Golems, im Zusammenhang mit der Entfernung von nicht zutrittsberechtigten Individuen berichtet.
      • alle Bewohner von Rata Sum und Soren Draa, das Luminate und das Äthervolt - Mrot Boru
      • Angestellte und Dockarbeiter der Handelskammer zu Löwenstein

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Nejra ()

    • Notverriegelung der Dynamiklabore

      Schon gestern Vormittag konnte man seltsame Ereignisse in Rata Sum beobachten. Die Fachlabore der Dynamik, hauptsächlich 3 Labore für Golemantie, wurden von einer Sekunde auf die andere mit dem Level 3 Protokoll verriegelt. Eine noch relativ schwache Verriegelung, auf der Frage hin was passiert sei bekommt man nur die Antwort "Bitte weiter gehen".

      Als dann heute Vormittag eine Energiewelle durch Rata Sum schoss und wohl möglich die eine oder andere Gerätschaft beschädigt wurde, sind die Labore der Dynamik A-7, C-14, C-15, C-16 und die gesamte Golemantie Abteilung ,die unter der Aufsicht von Lieviaa stehen, mit einem Level 1 Protokoll verriegelt worden. Gerüchten zufolge sei die Energiewelle eine Explosion gewesen, andere behaupten das irgendwas gestohlen wurde, die nächsten die man antrifft sprechen von einer planmäßigen Überholung der Sicherheitssysteme der benannten Abschnitte.

      Während alle Asura in den genannten Abschnitten festsitzen kann nur eine Asura die bereiche betreten. Es handelt sich um die für diese Labore verantwortliche Professorin Lieviaa vom Kolleg der Dynamik. Zeitweise wurde die Datenverbindung zum Stadtkern und den Labore unterbrochen und auch erhöhte Strahlung wurde gemessen die aber nicht tödlich sind.

      Kurz nach den Ereignissen wurden mehrere Hologrammplattformen aufgestellt wo eine unterdurchschnittlich große Asura als Hologramm zu den Leuten spricht die Fragen stellen.

      - "Die Explosion die sich ereignete war eine kontrollierte Detonation eines 3 Phasenionenbeschleunigerkerns. Es besteht keine Gefahr für die Bürger und Wissenschafter"
      - "Die Strahlung die gemessen wird liegt weiter unter den Kritischen bereich, es besteht keinerlei Grund zur sorge. Portalreisen und Experimente können gefahrlos fortgeführt werden"
      - "Die Notverriegelung ist ein Teil des Protokolls für ungewöhnlich starke Explosionen, unsere Labore sind in kürze wieder für alle verfügbar"
      - "Gerüchte über ein Raub wesentlicher experimenteller Technologie aus unseren Labore sind Absurd. Alles befindet sich genau da wo es hingehört"

      Wer davon hört:

      - Alle Besucher und Bewohner der Stadt Rata Sum
      "Wenn ich nicht anständig futtere kann ich auch nicht anständig aufs Klosett. Und wenn ich nicht anständig aufs Klosett kann .. dann... dann bin ich kein richtiger Mensch mehr und mit Liebe ist dann auch nichts." - Bud Spencer
    • Durch die unerwarteten Ereignisse in den Laboren zugehörig dem Kolleg der Dynamik sind die Mitglieder der Inquestur aufgrund vorangegangener Eindämmungsversuche auf den Levels 5 bis 7 weiterhin in erhöhter Alarmbereitschaft, wenn nicht sogar vielerorts überreizt. Es kommt vermehrt zu Spannungen bis hin zu Ausschreitungen mit Krumitgliedern angrenzender Labore.

      Es sollen Gespräche mit dem Rat, den Friedensstiftern und allen frei verfügbaren Krus aufgenommen worden sein, um die noch unter Verschluß gehaltene Ursache des Vorfalls unter Kontrolle zu halten.
      • alle Bewohner von Rata Sum und Soren Draa, das Luminate und das Äthervolt - Mrot Boru

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nejra ()

    • 24 Stunden nach der Notverriegelung

      Scheinbar hat sich die Lage in den Labore der Dynamik wieder beruhigt. Erstmals durften die Krus , die in den Laboren gefangen waren, wieder heraus treten. Die Sicherheitsstufe wurde wieder auf Level 4 gesetzt womit alle Verriegelungen aufgehoben wurden. Nur die Strahlung, die man jetzt deutlicher Messen kann, ist etwas angestiegen aber nach wie vor nicht gefährlich.

      Wer die zuvor genanten Labore betritt wird einiges seltsames und unstimmiges sehen. Im Dach des Hochsicherheitslager der Golemantie klafft ein etwa 15 Meter großes Loch und das Massive Gestein/Metall Geflecht wurde durch die Massive Explosion völlig verbogen. Überall sind Brandflecken von Schusswaffen zu sehen und zerstörte Speicherkristalle. Es sieht mehr aus als wäre ein Attentat auf das Labor ausgeübt worden. Der Massive Datenkern im Labor A-7 ist angekohlt und einige Elemente wurden gewaltsam aus den Halterungen gerissen, und das Labor eine ebene Tiefer mit der Kennzeichnung C-15 sieht nicht besser aus.

      Vor den Türen der Golemantie kann man ein Gespräch auffangen, es handeln sich dabei um Schüler von Lieviaa und erkennt man schnell an der markanten Kleidung ihrer Kru.

      "Excelsior, ich lebe noch. Nach dieser Explosion habe ich echt gedacht ich gehe in die Ewige Alchemie über oder verdampfe gänzlich. Der Verursacher hat sich in Luft aufgelöst" - "Na schau mal an, ich hab Beine. Ja, ich hab noch gesehen wie der Asura auf das Dach geklettert ist und die Bombe gezündet hat. Rot war er, Inquestur ganz sicher" - "Nein nein, das war nicht die Inquestur, die würden sich doch nicht in die Luft sprengen. Die Professorin kannte ihn aber" - "Meinst du? ich hab sie nur Nein brüllen hören und danach hat es geknallt" - "Komm, wir sollten erst mal was ordentliches Essen, diese Notreserven schmecken nicht" - "Gute Idee, wir haben ja unsere Aufgabe erledigt. Alles weg geschafft und verstaut. Untere Ebene gibt es diese Bar, da wollte ich schon immer mal hin"



      Die Aufräumarbeiten in den Laboren gehen zügig voran doch die Beschwerden über beschädigte Technologie häufen sich und man verlangt Ersatz.
      "Wenn ich nicht anständig futtere kann ich auch nicht anständig aufs Klosett. Und wenn ich nicht anständig aufs Klosett kann .. dann... dann bin ich kein richtiger Mensch mehr und mit Liebe ist dann auch nichts." - Bud Spencer
    • Umbauarbeiten

      Die Labore die durch die erst kürzlichen Explosion beschädigt wurde, sind nun völlig entrümpelt und für Umbauarbeiten freigegeben. Die Krus unter der Leitung von Lieviaa haben sich an einem geheimen Ort zurückgezogen um ihre Arbeit ungestört fortzuführen. Einige Plappermäuler behaupten sogar das Lieviaa persönlich an einer neuen Sicherheitstechnik arbeitet um solche Vorfälle zu vermeiden. Mittlerweile ist auch klar was passiert ist. Eine ausgefuchste Reporterin aus Rata Sum hat alle Informationen zusammengetragen die mit dem Unfall zutun haben. Man findet den Eintrag unter der Nummer "RS-N-001820".

      Eintrag:
      Der letzte schlimme Unfall in den Fachlaboren der Golemantie vom Kolleg der Dynamik hat offenbart das viele gefahren nicht nur von der Inquestur ausgehen. Augenzeugen berichteten das ein Asura namens Kravakk sich selber in die Luft gejagt hat mit meiner Fusionsbombe die er selber entwickelt hat. Die Schäden sind Massiv und betreffen vor allem das Lager der Kampfgolems von Rata Sum. Kravakk war ein großer Verfechter von Friedlicher Forschung, er hatte offenbar ein Problem mit Waffen jeglicher art, speziell mit Kampfgolems. Seine letzten Worte seien folgende gewesen "Kampfgolems und Waffen seien nur Entwickelt worden um andere zu Schaden und zu unterdrücken". Der Angreifer wurde nach seinem Eindringen von mehreren kampfgolems beschossen worden die er aber effektiv ausweichen konnte.
      Die Ermittlungen wurden mittlerweile eingestellt, weder das Fachlabor noch ihre Leiterin trifft eine schuld. Man hofft das so ein Ereigniss nie wieder geschehen wird. Die Beschädigte Elektronik von anderen Labore werden laut Lieviaa ersetzt.



      Seit dem herrscht wieder alltägliche Ruhe in Rata Sum.
      "Wenn ich nicht anständig futtere kann ich auch nicht anständig aufs Klosett. Und wenn ich nicht anständig aufs Klosett kann .. dann... dann bin ich kein richtiger Mensch mehr und mit Liebe ist dann auch nichts." - Bud Spencer
    • Rata Sum: Neues Sicherheitssystem & Speicherkistalle

      Auch in den Laboren, die im vergangenen Monat zerstört wurden, tut sich einiges. 80% der Labore sind wieder aufgebaut worden und wurden wieder in Betrieb genommen. Ein weiteres Labor unter Lieviaas Herrschaft wurde aber errichtet, das der Mikrogolemantie. Ein gesonderter bereich wo überwiegend die Nutzbarkeit von Mikrogolems erforscht wird. Darüber hinaus bekam die Krus die unter Lieviaa Arbeiten neue Farben verpasst. Sie laufen alle samt nun im markanten Schwarz-Goldenen outfit herum was sogar gar nicht so schlecht aussieht. Auch die Kleidung hat sich etwas verändert. Trotz dieser Veränderung prangert das Symbol der Dynamik auf der Schulter der Asura um unmissverständlich ihre Zugehörigkeit zu zeigen.



      Im Zuge des Aufbaus der Labore wurden auch neue Sicherheitssysteme Installiert. Man weiß nicht viel darüber, nur das ab sofort ein gewaltsames Eindringen in die Labore zur sofortiger Lähmung führen soll. Ein umfangreicher Test konnte man in den Morgenstunden hören und sehen als Lieviaa die Generalverriegelung aller unter ihr befindlichen Labore anordnete. Unter Höllen krach und Sirenen dröhnen wurden die fertigen Labore sofort gesperrt. Zum Test vor Strahlung wurde ein Strahlungspaket in die Labore abgelegt die Leptonstrahlung abgeben. Scheinbar zufrieden beobachtete Lieviaa die Evakuirung und das Ergebniss scheint mehr als gut gewesen zu sein. Ein lautes und freudiges Excelsior von der Leiterin verrät diesen umstand.



      Umfassende Berichte wurden angelegt und können von den Friedensstiftern eingesehen werden. Es gibt aber kein Aufschluss über das Sicherheitssysten, das wird geheim gehalten wie ein Schatz.



      Speicherkerne


      Die Bemühungen der Kru "Magenta cognito" von Lieviaa in der Speicherkristalltechnologie tragen endlich Früchte. Man hat bekannt gegeben einen revolutionären schritt in der Speichertechnologie gemacht zu haben. Das Schrifftstück in der Datenbank zeigt ein schwarzen Speicherkristall namens "Trigalit" ©® welches aus hochkompremiertem Kohlenstoff-Halbleitermetalle besteht, nach den Angaben erhöht sich die Kapazität um Faktor 6 und die Lese/Schreib rate um Faktor 13. Es soll schon bald ein Betakristall geben den man sich bestellen kann und für Tests geeignet sein soll.
      "Wenn ich nicht anständig futtere kann ich auch nicht anständig aufs Klosett. Und wenn ich nicht anständig aufs Klosett kann .. dann... dann bin ich kein richtiger Mensch mehr und mit Liebe ist dann auch nichts." - Bud Spencer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lieviaa ()

    • Anschlagtafel der Statik

      An einer Digitalen Anschlagtafel vom Kolleg der Statik wurde etwas aktualisiert. Eine Traube wissbegieriger und Auftrag suchende Asura hat sich davor versammelt und prügeln sich fast um die Mitwirkende Aufträge.



      Anschlag

      Excelsior


      Im rahmen der Bauplanphase des Observatorium in den Zittergipfeln suchen wir Lieferanten für einen 4 Meter großen Fasettenspiegel der aus 200 Elementen besteht. Darüber hinaus benötigen wir von der "ArchTek" Kru noch Hilfe beim Transport der Materialien in die Zittergipfel.


      Es wird, wie gewohnt, über das Asuratransaktionsnetzwerk Rata-Sum entlohnt. Interessenten sollen sich bei dem Stellvertretenden Leiter des Projekts Xalazz melden.


      Danke für die Aufmerksamkeit, die ArchTek Kru vom Kolleg der Statik





      Während man also an die Tafel glotzt bekommt diese gesprächsfetzen mit.

      "Ein Observatorium in den Zittergiflen? Das ist doch das Gebiet der Norn!"
      "Ein weiterer Schritt um nach den Sternen zu greifen, ich kann das nur gut heißen"
      "Observatorium? Pah! Nichts ist so uninteressant wie die Sterne!"
      "Oh klasse, das klingt nach Spaß"
      "Wenn ich nicht anständig futtere kann ich auch nicht anständig aufs Klosett. Und wenn ich nicht anständig aufs Klosett kann .. dann... dann bin ich kein richtiger Mensch mehr und mit Liebe ist dann auch nichts." - Bud Spencer
    • Neu

      Rata Sum ist in Aufruhe.

      Schon am Morgen tönte es in der Stadt. Die Kollegien beschuldigten sich gegenseitig, stritten und diskutierten miteinander.
      Es gab auch mehrere Angriffe auf Mitglieder der Inquestur, die ebenso Anschuldigungen gegen das Dynamik, Statik und Synergetik-Kolleg erhoben.
      Alle Seiten keiften in ein Durcheinander, die Friedensstifter hatten Probleme dieses Durcheinander zu schlichten und überhaupt die Sachlage zu klären.
      Nach mehreren Stunden und einen heillosen Chaos in der gesamten Stadt kam nach und nach Klärung.

      Es wurden zahlreiche Labore geplündert und demoliert. Es fehlten keine kompletten Maschinen oder Forschungsobjekte, nur Einzelteile.
      Unteranderem:
      -ein Arkankompensator
      -mehrere energetische Antriebsfluxatoren
      -mehrere Schrauben, Muttern und Unterlegscheiben aus Mithril
      -drehtgeflechtete Flexschläuche
      -ein Plasmaschweißbrenner
      -ein Satz aus drei Kollimatoren
      -eine Reflektorenplatte 1x1 Fuß (Asura-Metrik)

      Führende Denker schließen aus den Objekten, dass sie Teil einer golemantischen Studie sind, eine bewegliche Schusswaffe oder ein autarkes Abflusssystem mit automatisierter Reiningung mit Geruchsneutralisierung (und, und und... )

      Jeder in Rata Sum hat davon heute gehört und seine Theorie beigesteuert. Auch die Anschuldigungen gehen kreuz und quer. Nach dem Frühstück kehrte jedoch Ruhe ein, aber eine Gewisse Stimmung von Misstrauen blieb unter den Bewohnern.
      Die Friedensstifter sind wachsam und verstärkt an den Kollegien unterwegs. Der Arkane Rat leitet weitere Ermittlungen ein.