Briefkasten,Aushänge und auffälliges ums Haus~

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Briefkasten,Aushänge und auffälliges ums Haus~

      Der Herbst hat Einzug gefunden und wird im Hause wohl begrüßt!

      Noch in tiefster Nacht, da wurde der kleine Glaskasten neben dem Eingang, umrahmt vom Grün der Rankengewächse, gefüllt mit einem kleinen Zettel. Von schlichter Natur im sanft- orangenen Ton, trägt er nicht mehr als folgende Zeilen:

      "~Seid willkommen zum offenen Abend und bringt den guten Geist ins Haus.
      zur 19ten Stunde, wollen wir euch begrüßen.~"


      Am morgen darauf, noch mit den ersten Sonnenstrahlen, da führt ein Teppich aus bunten Blättern zum Eingang des Hauses, flankiert von kleinen Körben mit Kastanien und Äpfeln darin. Zwar bleibt die Tür bis zum frühen Abend geschlossen, doch so manches Kind mag sich bis dahin schon der Kastanien bedienen, oder einen Apfel einstecken.
      Auffalend mag sein, dass die bunte Pracht die den Weg weist, trotz reicher Herbstwinde, nicht einmal mit der Linie bricht. Zwar tanzen die kleinen Blätter darin, erheben sich auch manches mal vom Grund und rascheln leise, doch keines wird fort getragen vom Herbst, ebenso von dem großen Laubhaufen, der nicht unweit des Eingangs, als stiller Wächter ausharrt.

      Wahrlich keine große Werbung die hier gemacht wird, wahrscheinlich nicht mal durch die ganze Stadt reicht, wo es am Ende wohl hauptsächlich glucksende Kinder sind, die vom bunten Laubteppich und den Kastanienkörben erzählen~

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mahorka ()

    • Tage nach der Eröffnung, wurde das kleine Zettelchen aus dem gläsernen Kasten entfernt und ein neues Schreiben darin aufgehängt. Etwas kräftiger ist die Schrift auf klaren Grund, um ins Auge zu stechen, sollte man das Haus passieren.


      ~Wenn dein Geist bestrebt ist, den anderer zu bereichern, um ein Lächeln zu schenken oder Schutz zu bieten.

      Sei dein Bemühen stets die Ruhe anderer, oder das wahren ihres Wesens.

      Gleichsam willst du dein Gemüt behütet wissen im Kreise Gleichgesinnter?

      Dann trete ein, finde zu uns und werde ein Teil unserer Gemeinschaft.

      Wir freuen uns darauf, dich kennenlernen zu dürfen.~


    • Ein neuer Aushang findet seinen Platz im gläsernen Kasten neben dem Hauseingang, ebenso wie ein Duplikat am Friedhof Shaemoors ausgehängt wurde, wo jeder Besucher des Totenfeldes es sehen mag.
      Auch in die Briefkästen der Clubmittglieder finden Exemplare des Aushangs ihren Weg.
      Einfaches Pergament, von einer schimmernden Wachsschicht vor Regen geschützt, beherbergt im feinen Schwung die folgenden Zeilen:

      am 31ten Tag des Kolosses, wird ab der 19ten Stunde zur besinnlichen Totenwacht und zur Ehrung der nahenden Winterzeit geladen, hier auf dem Friedhof Shaemoors. Dem dunklen Prinzen zu ehren und in Gedenken der Verstorbenen, wollen wir uns jener erinnern, die andere vergaßen, auf das die letzten Winde des Herbstes, unsere Wünsche und Sehnsüchte mit sich tragen.

      Erweist denen die Ehre, die nicht mehr sind und teilt Erinnerungen mit denen, die dem Abend beiwohnen wollen, im Zeichen der Trauer und gemeinsamen Balsams.

      Zum Abschluss wollen wir die Nacht erhellen mit all den Gedanken und Wünschen, die unseren Ahnen, verstorbenen Freunden und namenlosen Toten gelten, drum erscheint zahlreich und mit Geduld gesegnet, damit die Lichter reich und hell scheinen mögen.







      Wer erscheint, wird darum gebeten die Sitte des Ortes zu wahren und die Gewandung hoch geschlossen zu halten. Empfehlen wollen wir ebenso warme Kleidung, da die Nachtstunden kalt sein werden. Warme Getränke und Feuer werden ebenso der Kälte entgegen wirken und mit jedermann geteilt.
      Auch wollen wir Spenden für die Totenacker entgegen nehmen,umliegende Bauernhöfe zur Festigung gegen den Winter, sowie Hinterbliebenen und Waisen, derer Mittel weit weniger reich als unsere sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mahorka ()


    • Reinschrift

      Das neue Jahr rückt näher und mit ihm die Muse, die geteilt werden will.


      Für eine Ausstellung im Frühjahr, möchten wir somit Künstler und jene die es werden wollen, herzlich zur Einkehr einladen und die Möglichkeiten bieten, Raum zur Gestaltung und Entfaltung zu finden.

      Egal ob Künstler der Klänge, Meister des Pinsels oder der Verse: Ihr seid herzlich willkommen und auch eingeladen, Rast im Haus der Sinne zu finden.

      So kehrt ein, bringt Inspiration und Friedlichkeit ins Haus, dessen Türen euch offen stehen.

      Lyssa zu ehr', dem Volke demütige Schöngeister.

      Das Haus der Sinne

    • Der Frühjahrsputz hält im Hause einkehr und mit ihm findet sich bald schon ein neuer Anschlag im Glaskasten neben der Tür:


      ~Sinnfreud' des Gaumen~

      canthanische Spezialitäten nach alten Rezept


      Das Haus der Sinne lädt zum verkosten traditioneller, canthanischer Speisen und Getränke ein, am kommenden Dienstag, zur 20ten Stunde.
      Um eine entspannte Atmosphäre zu wahren für Gäste und Küche, behalten wir uns vor nur eine begrenzte Anzahl an Gästen an diesem Abend zu empfangen.
      Reservierung werden empfohlen.


      ~Die Speisekarte für den Abend wird zeitnahe ausgehangen.


      Ooc: Reservierungen können hier im Forum bei @Willow oder Mahorka eingereicht werden, oder auf jedem anderen Medium auf dem ihr uns habt.