Angepinnt Gerüchte aus dem Hain - was passiert bei den Sylvari

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein auffälliger Geschäftspartner [Part 3]


      Das Gerücht um einen angeblich blauen Bruder scheint sich zu beruhigen. Es war nur vor wenigen Tagen an einem späten
      Abend als einer der Händler, der sich auf den Weg nach hause machte, meinte eine Schwester laut schreien vielleicht sogar
      rufen gehört zu haben. Ob es einen neuen Streit gab ? Jedenfalls berichtet ein Jäger am frühen morgen des 55. des Zephyrs
      das aller erste mal mit dem Bruder gesprochen zu haben. Er war in Leder gekleidet und seine Stimme von einer ausdrucksstarken
      Ruhe durchzogen. Laut dem Jäger merkte man dem warscheinlichen Gründer der Gerüchte eine gewisse genervtheit an, bis er nach
      einem kurzen belanglosen Gespräch sich davon gemacht hat. Die Worte sollen gewesen sein, dass er gefunden hat was er braucht
      und die Geschwister nicht mehr kommen brauchen.

      Andere Händler die noch am gleichen Morgen ihre Stände vorbereiten, behaupten dass dieser Unbekannte Bruder wohl
      endlich ein Geschwister gefunden haben mag. Andere jedoch sprechen eher davon, dass es sicherlich nur ein Hinweis
      war an diejenigen die Willensstark genug sind ihn weiterhin aufzusuchen. In einem sind sie sich jedoch einig, es muss
      ein sehr Zielstrebiges Geschwister dahinter gesteckt haben, um solange die Gerüchteküche anzutreiben.

      Nur ein einzelner Anwohner der sich am Markt niedergelassen hat, wirft eine ganz neue, warscheinlich vom Gerücht
      unabhängige Information hinein. Er spricht am 54. des Zephyrs seine Runden nördlich des Marktes gemacht zu haben
      um nach einigen geeigneten Kräutern für seine Suppe zu suchen. Eine Runde die er angeblich regelmässig macht.
      Doch dieses mal, sehr theatralisch gehalten, meint er in einen der Gebüsche etwas kleines glitzerndes gefunden
      zu haben. Eine kleine perfekte Kugel in den Farben aus Bernstein. Er zeigt sie den neugierigen, besteht aber
      darauf sein besonderes Fundstück zu behalten. Was die Kugel so besonders macht ? Er erzählt in aufgeregter
      Natur das er versuchte nach ihr zu greifen und nur einen moment später ihm Schwarz vor Augen wurde und
      sich auf dem Moosboden wiederfand. Die Kugel in der Hand. Auf nachfrage ob er vielleicht überfallen wurde,
      kann er nur mit den Schultern zucken. Verletzungen habe er keine. Nur seine rechte Hand mit der er die
      Kugel griff fühlte sich einige Stunden danach noch leicht taub an.




      Wer könnte das mitbekommen haben?
      - Gerüchte Interessierte Sylvari in der Umgebung Caledons.
      - Reisende im Bereich des Mabon Markts.


      OOC:
      - Für mehr Informationen Part 1,2 & Anhang lesen.
      - Bei Interesse (oder Fragen) jeglicher Art mich einfach hier im Forum anschreiben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Terendal ()

    • Ein auffälliger Geschäftspartner [Part 4]


      Die Suche nach einem möglichen Geschäftspartner inmitten, Caledons scheint, ein Ende genommen zu haben,
      traut einer den Feststellungen der am Mabon Markt Ansässigen. Denn eine Woche Später und angeblich
      nach zwei weiteren Intressenten wurde es still um die Ruine. Der Blaue in Leder gekleidete Bruder war
      nicht mehr täglich auf dem Moos bewachsenen Ruinenresten zu finden. Ein Ansässiger spricht davon,
      dass der Bruder warscheinlich endlich jemanden gefunden hat, wirkte er doch nicht wie jemand der
      schnell seine Suche einstellen würde.

      Eine weitere Auffälligkeit soll es aber gegeben haben. Die kleine Bernsteinfarbene Kugel, die nicht vor all zu langer Zeit von
      einem Kräutersammelnden Bruder gefunden wurde, soll nicht die einzige gewesen sein ! Über die letzte Zeit sollen ganze
      Drei weitere Kugeln entdeckt worden sein. Nur mit dem Unterschied das es zu den anderen Kugeln keine theatralische
      Geschichte gibt. Ein Reisender Edelstein-Händler, der sich einer der perfekt geformten Kugeln vor wenigen Tagen
      angeeignet hat, meinte vor seiner weiterreise, dass er bezweifel dass es sich um echten Bernstein handelt.
      Die Farbe wie auch der Härtegrad mögen zwar stimmen, aber etwas an der gefundenen Kugel scheint anders.
      Weshalb gerade ein Edelstein-Händler den wahre Sachverhalt der Kugel nicht zuordnen kann, schien am Markt
      vorerst niemand zu hinterfragen. Der Händler selber, auf Nachfrage, hätte seinen nächsten nennenswerten Stop in Götterfels.

      [Fortführung des Gerüchts im Tyria:Gerüchte, Handelsnews und öffentliche Bekanntmachungen]



      Wer könnte das mitbekommen haben?
      - Gerüchte Interessierte Sylvari in der Umgebung Caledons.
      - Reisende im Bereich des Mabon Markts.

      OOC:
      - Für mehr Informationen Part 1,2,3 & Anhang lesen.
      - Bei Interesse (oder Fragen) jeglicher Art mich einfach hier im Forum anschreiben.
    • Er ist wieder da...

      Seit ein paar Tagen mag sich unter den im Hain vertretenen Hütern stellenweise das Gerücht verbreiten, dass ein gewisser Unruhestifter wieder im Hain herumlungert. Einigen den Älteren dürfte der blassgrüne Sylvari mit den knallgelben, irokesenartig gewachsenen Blättern vielleicht noch in Erinnerung geblieben sein - hatte man ihn vor etwas weniger als zwei Jahren doch mehr oder weniger aus dem Hain vertrieben oder genauer, ihm nahegelegt frewillig zu gehen, wenn er nicht bereit wäre sein experimentierfreudiges Temperament zu zügeln. Seither war er doch relativ selten mal im Hain gewesen und wenn, dann nie länger als ein paar Stunden und gewiss unter gesonderter Beobachtung einiger Hüter.

      Nun, so heißt es, sei er aber schon seit ein paar Tagen wieder da und soll angeblich sogar im Haus einer Hüterin Unterschlupf gefunden haben. Ob das nun ein Gutes oder eher Schlechtes Zeichen ist, bleibt abzuwarten...


      Zusatzinfo für Hüter

      Wer sich in den Aufzeichnungen der Hüter oder bei anderen, älteren Hütern genauer über den Sylvari erkundigt, kann erfahren, dass es um den jungen Sylvari Kharrakat geht und dass seine Unruhestifterein gut dokumentiert wurden. So soll es damals zu mehreren beunruhigenden Zwischenfällen gekommen sein, weil der Blassgrüne gerne und recht unachtsam mit Brennstoffen experimentierte. Mehrere Male wurden Hüter wegen Rauchentwicklung oder explosivem Lärm alamiert. Zu Schaden gekommen sei zwar niemand, aber letztlich hatte der Grüne es scheinbar soweit getrieben, dass seine eigene Wohnkapsel lichterloh brannte. Laut Dokumenten wurden ihm daher unter anderem Unruhestiftung und Fahrlässigkeit vorgeworfen, er selbst als potentielle Gefahr für andere eingestuft. Erwähnt wird, dass aufgrund seines Entschlusses den Hain freiwllig zu verlassen keine Strafmaßnahmen erhoben wurden, man ihn aber unter besonderer Beobachtung halte, sollte er im Hain auftauchen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von skeygeta ()

    • Rauferei im Garten der Nacht

      Eine handvoll Hainbewohner will am gestrigen Abend zu später Stunde eine Rauferei am Teichufer im Garten der Nacht gesehen haben. Was zunächst recht banal klingt, wird eigentlich nur dadurch interessant, dass die Beschreibungen und Hinweise wegen der schon fortgeschrittenen Dunkelheit ziemlich auseinander gehen. Ein oder mehrere Hüter sollen verwickelt gewesen sein. Ein Setzling behauptet dagegen, es handelte sich um ein Duell aus Leidenschaft, das hätte mit Hütern nichts zu tun gehabt. Worin sich die Beschreibungen ähneln ist wohl, dass man in Schummerlicht die Schemen dreier Geschwister erkennen konnte - zwei Kleinere und ein auffällig Großer. Nach einem Handgemenge soll schließlich einer der kleineren Schemen zusammengebrochen und auch nach einer ganzen Weile nicht mehr hochgekommen sein, bis der Große die Gestalt aufhob und sie forttrug. Der oder die Dritte im Bunde soll wenig später davongerannt sein, während der Große mit seiner wertvollen Fracht irgendwo in der Terasse der Träumer verschwand.
    • Caledon-Wald am Kastell Astorea

      Man tuschelt von einem zerstreuten Mentor, der wirr scheint aber auf keinen Fall dem Hof angehören kann.
      Zwei Brüder haben wohl den Hütern zugetragen ein Auge auf das Rotblatt mit den dunklen Augen zu halten,
      der mehr für sich selber eine Gefahr ist, meinte man wohl.
      "Also gut. Ich gehe jetzt.
      Lange Tage und angenehme Nächte.
      Mögen wir uns auf der Lichtung am Ende des Pfades wiedersehen,
      wenn alle Welten enden."

      Stephen King:Der dunkle Turm
    • Was ist eigentlich...

      ...aus dem gelbblättrigen Unruhestifter geworden?

      Der scheint seid ein paar Tagen wie vom Erdboden verschluckt zu sein. Zuletzt hatte man ihn den Hain wohl in Richtung Nord-Caledon verlassen sehen - mit Sack und Pack und in Begleitung dieses kleineren weiß-lilanen Abenteurers. Seither sind die beiden nirgendwo mehr gesehen worden. Wäre im Prinzip ja auch nicht unüblich für die Nessel, dass er ohne ein Wort ein paar Tage verschwindet - aber mitten in die Wildnis? Das passt so gar nicht zu ihm. Und dann ist da noch die junge Vampirfledermaus, die seit Tagen völlig unruhig und aufgedreht wirkt und machmal sogar durch den Hain flattert und versucht die Aufmerksamkeit irgendwelcher Sylvari auf sich zu ziehen. Nebenbei, was ist das eigentlich für ein Brief, der ebenfalls schon seit Tagen ungeöffnet vor der Wohnkapsel liegt, in die der Störenfried sich eingenistet hat? Kommt scheinbar aus Löwenstein. Ob die Nessel wieder was angestellt hat und jetzt einfach untergetaucht ist?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von skeygeta ()

    • Neuzugang im Nachtschattengarten?

      Neu

      Vor zwei Tagen soll eine Gruppe Sylvari unter der Führung einer Hüterin einen Neuzugang in die Zellen des Nachtschattengartens überführt haben. Einige Pflänzchen behaupten, es sei ein Asura gewesen, den man da gefesselt durch den Hain zu den unteren Ebenen geführt hatte, möglicherweise sogar von der Inquestur - zumindest behauptet der ein oder andere, der Asura soll eine Rot-Schwarze Uniform getragen haben. Die Hüter selbst halten sich zum Großteil wohl noch bedeckt, weder bestätigen, noch leugnen sie die Gerüchte, während Unbeteiligte bereits die wildesten Theorien austauschen:

      Der Asura soll erwischt worden sein, wie er versuchte gefähliche Güter durch das Hainportal zu schmuggeln, sagen die einen. Andere behaupten, sie hätten gehört, der Asura habe im Streit mit den Sylvari die ihn überführten seine Waffe gezogen und diese bedroht oder hatte er sie nicht sogar angegriffen? Und wieder andere meinen gehört zu haben, er würde verdächtigt mit dem plötzlichen Verschwinden dreier Geschwister zu tun haben und solle nun verhört werden. Fraglich, wie lange man so einen Gefangenen ohne großes Aufsehen in den Gärten festhalten könne, da gerade unter den diplomatisch bewanderten Morgenblüten bereits einige besorgte Stimmen durch den Traum huschen, dass das Wegsperren eines Asuras ohne trifftige Gründe doch zu diplomatischen Spannungen mit dessen Artgenossen führen könnte.

      OOC

      Wer den Gerüchten nachgehen möchte, darf gerne eine PM schicken. Insbesondere Hainhüter können natürlich mehr erfahren.
    • Tanz Abend in der Sternenlaube?!

      Neu

      Manch ein Bruder oder eine Schwester, konnte wohl neulich ein Trio beobachten, welches zur Musik getanzt hat. Und dabei waren es noch Sylvari, alles drei. Sie sollen darüber geredet haben, das man sich in der Sternen Laube wieder treffen wollte. Sowas verrücktes kann es doch nicht sein, oder gibt es doch ein paar Tanz-verrückte Sylvari? Die Lieder die gespielt werden sollen, sind scheinbar selten oder einfach nur unbekannt. Zudem konnten einige bereits in den letzten Tagen im Hain und auch im Dorf Astorea, seltsame Klänge vernehmen. Manche sagen das war eine Nachtigall die da singt, andere wieder behaupten es wäre eine Melodie gewesen und die anderen sagen alles Quatsch das war nur der Wind.

      Sicher ist man nur das dort ein Sylvari Trio war, welches tanzte und sie sagten was von Tanzabend in der Sternenlaube.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Abrygg ()