Angepinnt Was ist der Hof?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was ist der Hof?


      Der Hof ist ein neues Projekt, wodurch das Leben im Königintal und vor allem in Shaemoor belebt werden soll. Geleitet wird dieser vom alten Albrecht Henning, welcher jenen vor einiger Zeit übernahm und nun betreibt. Zu finden sind verschiedene Anbauprodukte und er wächst wohl noch.

      Die Aufteilung der Felder


      An den Wegen aus Götterfels heraus, finden sich große Felder, welche mit verschiedenen Produkten bepflanzt sind. Der Hof ist von einem hölzernen Zaun mit mehreren Toren umgeben und an den Pfosten wächst so manche Kamille. Einige Bäume und grüne Wiesen umgeben den besagten Hof und machen ihn recht schön anzusehen. Friedlich ruhen die Felder mitten in Shaemoor.

      Der Haupteingang ist mit einem Schild darüber versehen. Dies ist hölzern und mit einem Schriftzug versehen: "Henning's Hof".
      Die Einteilung der Felder ist wie folgt:

      Flächen:
      • Rot: Möhren
      • Hellbraun: Kartoffeln
      • Blau: Salatköpfe
      • Gelb: Mais
      • Grün: Weizen
      • Limette: Roggen
      Rahmen:
      • Weiß: Stall/Schuppen (Werkzeuge)
      • Violett: Haus für die Familie Henning
      • Braun: Gehege für Vieh (Schwein), Kühe grasen angebunden außerhalb
      • Türkis: Hühnerstall
      • Schwarz: Verkaufsstand für Geschäfte vor Ort oder der Entgegennahme
        von Bestellungen



      Der Verkaufsstand

      Der Verkaufsstand ist direkt am Wege aus Götterfels hinaus gelegen und bietet eine Auswahl an den Produkten der Bauern aus der Umgebung. Er ist schlicht eingerichtet und wird jeden Morgen geöffnet. Er bleibt bis zum Abend für jeden erreichbar und die dort arbeitenden Verkäufer wechseln sich im Laufe des Tages ab.So wird man Abends von jemand anderem begrüßt, als am Morgen. Wenn es ein Produkt, eine Ware zu einem Zeitpunkt nicht gibt, wird man freundlich darauf verwiesen, den Briefkasten zu nutzen und dort eine Bestellung abzugeben.
      Die dort von Henning's Hof angebotenen Waren findet man hier.

      Momentan ist noch niemand für den Stand eingeteilt, somit wird dieser vorerst durch NPC's ersetzt und betrieben. Natürlich kann auch Albrecht selbst Vorort sein, wenn man darum bittet. Dann lässt sich auch um den Stand RP betreiben.

      Die vom Hofe dort arbeitenden NPC's sind momentan:
      Scipio Landmur und Claudette Schumm
      Beide wechseln sich im Laufe des Tages ab. Wer nun genau wann wie dort steht, ist dann euch überlassen.



      Das alte Haus am Hof


      Das einst mal große, fast schon prächtige Haus ist über die Zeit ganz schön in die Jahre gekommen. Banditen, Zentauren, Witterungen und einige Vorbesitzer ließen sich an dem armen Haus aus. Als Albrecht den Hof mit dem benannten Haus übernahm, begannen sogleich die Arbeiten. Wenn es fertig ist, soll es wieder im neuen Glanz strahlen. Die gelbe Farbe wird dabei behalten und durch hölzerne Verzierungen unterstützt. Es wirkt keinesfalls prunkvoll, aber für das Dorf doch ansehnlich. Es bietet Platz für Albrecht und einige weitere Bewohner, weswegen auch hier eine kleine Pension zu finden ist. Für Leute, die mal auf dem Land entspannen wollen. Aber auch Arbeiter finden hier Ihren Platz über eine gewisse Zeit. Abends steigt Rauch aus dem Schornstein auf und aus den Fenstern flimmert das ruhige Licht von Kerzenflammen.
      In der Engine leider nicht begehbar.


      Das Haus selbst scheint von Außen noch Alt zu sein. Jedoch sind Fenster und das Dach mittlerweile Repariert. Lediglich die Fassade braucht einen neuen Anstrich und ein bisschen Deko, kann auch nicht schaden.



      Im Inneren ist das Haus doch gut hergerichtet. Gemütlich kann man fast sagen. Beim eintreten, wird man direkt von einem Teppich empfangen, welche sich den Flur entlang streckt. Neben der Tür Kleiderhaken und 4 Türen schließen sich dem Flur an samt einer Treppe am Ende, die eine Etage nach oben führt. Zur Linken befindet sich die Tür zur Küche, als auch zum Wohnzimmer des Hauses. Zur Rechten die Tür ins Badezimmer und jene, die in den Keller führt. Oben sind insgesamt 6 Türen und eine Luke zum Dachboden samt eingeklappter Leiter. Die 6 Zimmer teilen sich auf in das Zimmer von Albrecht und jenes von Ashera. Dazu kommen 4 Gästezimmer.
      Das Wohnzimmer




      Näheres zum Inneren des Hauses

      Das Wohnzimmer
      Das Wohnzimmer ist recht schlicht, aber gemütlich eingerichtet. Zwei Sofa mit Decken darüber und ein Sessel. Ein Kamin in der einen Ecke, für die kalten Tage. An den Wänden hängt hier und dort ein Bildchen. Sonst zieren Zimmerpflanzen den Raum zusätzlich. In der anderen Ecke, ein Tisch mit 6 Stühlen. Der sogenannte Essbereich. Auch auf diesem Tisch eine Decke in leichtem Grauton. Bei den Sofas steht ein kleinerer Tisch. An einer Wand befinden sich Bücherregale, jedoch weniger voll.

      Die Küche
      Man findet hier alles, was man zum kochen, backen oder sonst was braucht. Eine Küchenzeile, Ofen, genügend Fläche zum kochen und Herdplatten. Regale mit Geschirr und der Vorratsraum darf auch nicht fehlen. Auch hier ist ein kleiner Tisch mit zwei Stühlen zu finden. sonst aber eher mild eingerichtet.

      Das Badezimmer
      Neben dem Zuber, welcher sogar recht groß ausfällt, gibt es auch eine geflieste Dusche, ein Waschbecken und Schränke mit neuen frischen Klamotten, Badezubehör, Waschzubehör und so weiter. Dazu findet man einen zwei Handtuchaufhänger nahe des Zubers. Am Waschbecken ist ein Spiegelschrank, in welchem Medikamente lagern. Der ebenfalls geflieste Boden, ist mit einem weichen Teppich ausgelegt. Natürlich gibt es auch in einer Ecke ein Klo samt Zubehör. Darf nicht fehlen! Zusätzlich eine Waschtrommel und der Wäschekorb.

      Der Keller

      Dunkel und staubig. Hier wurde noch nicht viel gemacht und lagern tut hier deswegen auch nur die Ernte und sonst noch nichts.
      <Sofern dort Renoviert wird, wird dies hier ergänzt>

      Die Gästezimmer
      Die Gästezimmer sind mit dem Nötigsten eingerichtet. Ein Bett, Schrank, Kommode und etwas Dekoration in Form eines Teppichs, eines Tisches mit zwei Stühlen und einigen Zimmerpflanzen. Hier sollen es sich Gäste selbst herrichten und so einräumen, wie sie es für sich selber wollen.

      Das Zimmer von Albrecht
      Da war bisher niemand außer Albrecht selbst drin! Also wird hier auch vorerst nichts gespoilert :)





      Der Hühnerstall





      Neben landwirtschaftlichen Aspekten, wird es wohl auch Tiere geben. Davon
      zeugt jedenfalls der noch von früher vorhandene Hühnerstall. Er bietet genug Platz für einige Hühner und ist nach oben hin mit einem Drahtzaun abgesichert. Keines der Tiere wird wohl entfliehen können, wenn das Tor geschlossen bleibt. Innen befinden sich zwei in den Boden gesetzte Näpfe. Hier wird das Futter eingefüllt, während Wasser täglich frisch in eine längliche Schüssel gegeben wird, welche ebenfalls im Hühnerstall zu finden ist. Das Gegacker ist natürlich weit zu hören und gibt dem Hof eine gewisse Klangkulisse.

      Auch hier: Momentan noch in der Sanierung und IC gesehen nicht einsatzbereit. Tiere folgen auch erst später. (Sobald der Hühnerstall bereit ist, wird dieser Satz ebenfalls entfernt.)





      Viehstall


      Wie der Name es bereits sagt, wird dies der Stall für das Vieh werden. Voraussichtlich größtenteils für Schweine genutzt, werden auch Kühe Ihren Platz hier drinnen finden. Anders als in der Engine, ist der Viehstall entsprechend größer und bedeckt einen Großteil des Bereiches neben dem Haus. Der Zaun ist dabei sehr stabil und breite Pfosten ragen aus der Erde. Festes Holz bildet die Balken des Zaunes und ein Tor ermöglicht den Durchgang für Personen. Ein Doppeltor hingegen den Durchgang für das Vieh. Auch hier sind Futtertrogs und Wasserbehälter angebracht, die den Tieren stets genug Nahrung liefern.


      Hier sind ebenfalls Leute eingeteilt, die sich um die Tiere kümmern. Sie pflegen diese, füttern sie und passen auf, dass ihnen nichts geschieht.




      Der Schuppen und der Stall

      Das zweite Gebäude auf dem Grundstück ist ein recht großes. Nicht so groß wie das Haus daneben, aber es bildet Schuppen und Stall in einem. Der hintere Teil ist doppelstöckig. Unten findet sich zahlreiche Werkzeuge und Ersatzteile, Holz für den Kamin, Holz zur Reparatur und anderes schönes Zeug. Eine Etage höher ist nicht viel Platz zum stehen. Dort lagert die Saat und ein Großteil der Waren. In der Engine leider nicht begehbar.

      Der vordere Teil dient als Stall für den Bullen Erik. Ein großes, kräftiges Tier, welches Albrecht schon länger begleitet. Er hat dort genug Platz und bekommt auch täglich frische Mahlzeiten. Neben seinem Bereich, gibt es noch zwei weitere Bereiche, die ebenfalls genug Platz bieten, um dort Tiere unterzubringen.

      Der Schuppen an sich ist nur noch teilweise beschädigt und zeugt auch nur an gewissen Stellen von seinem Alter. Vieles hat der Alte mit der jungen Bruhns bereits ausgebessert. Sieht man an dem unterschiedlich gefärbtem Holz.





      Die Erntezeiten

      Geplant ist es, einmal im Monat die Ernte einzuholen. Dies wird definitiv bespielt und geschieht so um den 20. des Monats herum. Dabei wird gewürfelt, ob die Ernte der einzelnen Waren gut ausfiel, oder nicht und entsprechend wird sich das im RP auf die Bezahlung der Leute und den Erwerb neuer Saat, Kleidung, Werkzeuge oder ähnlichem auswirken. Natürlich achtet man darauf, dass es nicht nur schlechte Ernten gibt, aber dass sowas mal vorkommt, dürfte denke ich jedem klar sein.

      Möglichkeiten des RPs mit dem Hof
      Es gibt eine Menge Möglichkeiten, mit dem Hof in Kontakt zu treten. Ich liste hier mal einige auf, die gerne genutzt oder besprochen werden können:

      1.) Einfache Unterhaltungen: Kommt vorbei und fragt etwas. Verwickelt uns in Gespräche und schaut was kommt!
      2.) Bietet Hilfe an: Ihr wisst gerade wenig mit eurem Char anzufangen? Schickt ihn bei uns vorbei und er bekommt Arbeit. Garantiert.
      3.) Entspannung: Euer Char hat viel um die Ohren und sucht Ruhe? Schaut vorbei und macht einen ruhigen auf dem Land.
      4.) Banditen oder Zentauren greifen den Hof an: Klar wird es auch dies mal geben und es wird auch ausgespielt.
      5.) ...

      Natürlich bieten sich noch viel mehr Möglichkeiten an, aber ich denke die 4 sollten zum ansporn reichen. Bei Fragen dazu, oder weiteren Vorschlägen: meldet euch ruhig bei uns. Es gibt nichts, was sich nicht klären lässt.
      "Stürzt der Mensch in Dunkelheit, sehnt er sich nach einem Licht. Egal wie schwach es auch schimmern mag. Egal wie klein es auch sein mag. Denn Licht bedeutet Hoffnung."

      Dieser Beitrag wurde bereits 14 mal editiert, zuletzt von Nightfighter ()