Ankündigung Elona: Gerüchte, Handelsnews und öffentliche Bekanntmachungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Großer Aufbruch früh morgens

      Wo?

      Kristalloase, Amnoon, Hafen und Luftschiffhafen


      Was wurde gesehen bzw. gehört?

      Am heutigen Mittwoch Vormittag, den 8. Steckling 1333 ist der Amnoon am Hafen und auch der Luftschiffhafen nun auffallend leer.

      Sowohl das erhöhte Schiffsaufkommen im Hafen als auch die fremden Luftschiffe im Luftschiffhafen müssen früh morgens aufgebrochen sein. Denn am Vormittag, als die Stadt langsam erwachte und der ein oder andere Einwohner der Stadt sich die vielen Schiffe ansehen wollte, wurde dieser dann enttäuscht. Denn alle Schiffe sind nun verschwunden. Nur 4 der 5 Transportschiffe des Handelshauses dümpeln weiter im Hafenbecken herum, während die Begleitschiffe und das neue umgebaute Transportschiff sowie die beiden Marine-Fregatten nun früh morgens, wenn nicht sogar in der Nacht, den Hafen verlassen haben müssen.

      Das selbe Bild zeigt sich auch am Luftschiffhafen. Denn alle 3 fremden Luftschiffe welche tags davor noch bewundert wurden sind nun auch wieder verschwunden.

      Wer kann davon erfahren?

      Einwohner, Besucher der Stadt und der Häfen und
      jeder der möchte


      Adelina Amouteruu < > Violetta Amouteruu < > Sonsacou Hayami < > Sergio Corrigán

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Adelina ()

    • Stückchenweise Rückkehr des großen Aufgebots an Schiffen in Amnoon

      Wo?

      Kristalloase, Amnoon, Hafen und Luftschiffhafen


      Was wurde gesehen bzw. gehört?

      Am gestrigen Mittwoch, den 8. Steckling 1333 spät Abends und auch im Laufe der heutigen Morgenstunden des 9. Stecklinks sind die Schiffe wieder zurückgekehrt, welche in den frühen Morgenstunden aus dem Hafen verschwunden waren.

      Den Anfang machte der Luftschiffhafen als die beiden baugleichen Luftschiffe des krytanischen Handelsunternehmens nur kurz anlegten, für eine knappe Stunde verweilte und sich wieder auf den weg machte. Dabei ist angeblich sogar die jüngere der Amouteruu-Eigentümerinnen gesehen worden, wie diese von einem der Schiffe eilte, sich einen Raptor organisierte und sich mit großen Sätzen in Richtung Stadtzentrum aufmachte. Nach deren Rückkehr und Wiedereinstig auf das Luftschiff, machten sich beide Luftschiffe gemeinsam auf, die Stadt in Richtung Kryta zu verlassen. Während der Wartezeit wurden die Schiffe natürlich auch genauer betrachtet und so wurden auch diverse Beschädigungen an den Schiffen festgestellt, welche aber die Flugtauglichkeit der Luftschiffe anscheinend nicht beeinträchtigen zu schienen.

      Das größere Luftschiff mit dem "Hologramm-Krams" muss wohl im Laufe der Nacht kurz angelegt haben, oder auch gar nicht, denn dieses wurde von niemandem mehr erwähnt bzw. gesehen.

      Ebenso sind wohl im Laufe der Nacht die Schiffe des Handelshauses Amouteruu wieder zurückgekehrt, denn alle Schiffe lagen in der Früh wieder vor Anker, in mehr oder weniger gutem Zustand. Die schlimmsten Beschädigungen zeigten sich an dem umgebauten Transportschiff, welches in letzter Zeit schon öfters Ziel von Attacken gewesen war und an einem der Begleitschiffe. Die anderen Schiffe zeigten gar keine bis kaum Beschädigungen.

      Am Vormittag kehrten auch die beiden Fregatten der Marine zurück, legten aber in einem recht abgeschirmten Bereich des Hafens an. Trotzdem wurden beobachtet, dass mehrere Gefangene vom Schiff gebracht wurden. Ihre Kleidung ließ dabei darauf schließen, dass es sich hierbei um Piraten handeln könnte.

      Auf Rückfragen bezüglich der Geschehnisse hüllten sich aber alle beteiligten Parteien noch sehr in einen Mantel aus Schweigen. Das einzige Statement dazu war: "Es werde eine öffentliche Erklärung geben."

      Wer kann davon erfahren?

      Einwohner, Besucher der Stadt und der Häfen und
      jeder der möchte


      Adelina Amouteruu < > Violetta Amouteruu < > Sonsacou Hayami < > Sergio Corrigán
    • Offizielle und amtliche Mitteilung der Elonischen Behörden:

      Wo?

      Kristalloase, Amnoon, aber auch alle umliegenden Siedlungen, sowie mancherorts im Wüstenhochland und in den Elon-Flusslanden

      Was kann gesehen werden?

      Ab dem heutigen Freitag, den 10. Steckling 1333 ist auf den offiziellen Anschlagtafeln Elonas folgender Aushang zu sehen.

      Offizielle Bekanntmachung


      OFFIZIELLE BEKANNTMACHUNG:

      Am Mittwoch den 8. Steckling 1333 ist es den offiziellen Streitkräften des Landes gelungen,
      die nun schon länger andauernden und mehrfach aufgetretenen Übergriffe
      seitens einer neuen
      Piraten-Gruppierung auf Dauer zu unterbinden.

      Unter Mithilfe der Sicherheitskräfte der Unternehmen:
      -) Amouteruu
      -) Darkstone
      -) Aurelia
      wurde die Bedrohung durch die Piraten abgewendet.

      Die ausgeschriebenen Kopfgelder für Hinweise und Mithilfe zur Ergreifung der Piraten und
      zur Zerschlagung der Gruppierung wurden auf diese Unternehmen aufgeteilt.

      Somit sind ab heute, den 10. Steckling 1333, die, sich noch im Umlauf befindlichen,

      Steckbriefe zur Ergreifung der Piraten gegenstandslos.


      Gez.: 2. Marinecorps der Stadt Amnoon



      Wer kann davon erfahren?

      Einwohner, Besucher Elonas
      jeder der möchte


      Adelina Amouteruu < > Violetta Amouteruu < > Sonsacou Hayami < > Sergio Corrigán
    • Piraten immer noch aktiv?

      Wo?

      Kristalloase, vor der Küste Amnoons in der Elon-Bucht

      Was kann gesehen werden?

      Tage lang lag das Schiff mit den roten Segeln in der Elon-Bucht. Doch hat es nie den Hafen angelaufen. Stattdessen hat sich nur zu Anfang ein einziges Ruderboot vom Schiff entfernt und selbst dieses hat seine Passagiere wohl irgendwo anders als im Hafen an die Küste gebracht. Zwei Wochen sind seit dem vergangen als gestern Abend wieder Bewegung aufkam. Mehrere Ruderboote haben scheinbar die Passagiere und ein Ladung von mehreren Kisten an Bord genommen. Im Morgengrauen wurde dann der Anker gelichtet das und das Schiff segelte davon.

      Fischer die in der Nähe ihren Abendfang eingeholt haben, haben geteilte Meinung. Einige sagen das es Piratenjäger waren die im Inland ein Lager der Korsaren überfallen haben. Andere schwören das unter den Passagieren Leute mit ebenso roten Rüstung wie die Segel rot waren. Und einer der ältesten Fischer meint das sei alles nur Seemansgarn und es sei einfach nur ein Handelsschiff gewesen sein das Raptoren aus dem nahen Dorf geholt hat. Den eindeutig habe er Raptorenausstattung in einer der Kisten gesehen. Und das ganze Stroh muss ja auch für Tiere sein das in den Kisten war.

      Wer kann davon erfahren?

      Einwohner
      Besucher Elonas
      Leute die Kontakte in Elona haben
      Jeder der möchte


      ((Signatur von Tashi und die Erlaubniss sie zu nutzen auch))


    • Das Fest der Lyss - 63. Steckling 1333 AE


      Wie es im verschlafenen Dörfchen Kehanni, just 30 Fußminuten nördlich der Freistatt Amnoon, seit jeher Tradition und Brauch war, wurde auch diesen Steckling das Fest der Lyss gefeiert.

      Es wurde ein multikultureller Austausch verschiedener Ethnien und Nationen abgehalten, der stets unter dem behüteten Schirm von Lyssa, Göttin der Schönheit und des Wassers, ruhte.
      Händler aus Vabbi, Weise aus Kourna, Siedler aus dem fernen Istan und natürlich auch die Bewohner der Freistatt selbst boten ihre Handwerkskünste, Waren und Dienstleistungen an. Für ein gesamtes Wochenende changierte die trockene Wüstenluft zu einer vielfältigen Abwechslung, die mit allerlei Düften durchtränkt wurde: Erdiger Tabak, karamellisierte Früchte, ätherische Öle, exotische Fleisch- und Gemüsegerichte sowie der allgegenwärtige Geruch des abendlichen Lagerfeuers.
      Nicht jedes Jahr, so also zur Überraschung diesmal, stieg die ein oder andere Tempeldienerin zu einer echten Priesterin Lyssas auf, so sie sich durch ihren Glauben und ihre Opfer- und auch Hilfsbereitschaft auszeichnen konnte.
      Am letzten Tag der Feierlichkeiten wurde das große Feuer entzündet. Die schönsten Frauen Elonas, so brandete es an weit entfernte Küsten herüber, verkörperten Lyssas Tugenden mit sengend-erotischen Bauchtanzkünsten, während die Stammesmänner Kehannis im Nachgang die Nacht mit ihren glühenden Feuer-Akrobatikkünsten entfachten.
      Hinzu verstärkt sich mehr und mehr das Gerücht, dass ein gelbblättriger Sylvari mit einer Vorliebe für Pyrotechnik sowie eine rotblättrige Sylvaridame mit Genuss für Sinnlichkeit seit geraumer Zeit in Kehanni untergekommen sein sollen, um dort ihre Flitterwochen zu verbringen. Damit nicht genug: Freiwilliges, stundenlanges Tanztraining in der brütenden Hitze der elonischen Sonnenscheibe soll es ihnen ermöglicht haben, jeweils einen Platz in den Stammesreihen des Dorfes angeboten zu bekommen.

      Augelassene Stimmung, sorgenfreie Gespräche und eine zusammengerückte Gemeinschaft dominierten die Festtage, wie es im Alltag sonst kaum möglich war, ehe sich der Abreisetrubel in den frühen Morgenstunden des nächsten Tages mit überfüllten Straßen und eifrig eingepackten Zelten bemerkbar machte.
    • Über- oder doch nur Unfall?

      Wo?

      Kristalloase, Amnoon, Casinogasse


      Was wurde gesehen bzw. gehört?

      Am Donnerstag den 72. Steckling in den späten Nachtstunden, vielleicht war es auch schon in den frühen Morgenstunden des 73. Stecklings, wurde am Eingangsportal des Handelshauses Amouteruu etwas Auffälliges beobachtet. Ein Nachbar der schräg gegenüber des Handelshauses und somit fast gegenüber des Eingangs ins Casino wohnt, war zu dieser Zeit gerade wach, als er 2 Frauen sah, die sich am Eingangstor zum Handelshauses zu schaffen machten. Bei genaueren Hinsehen konnte er aber die fast weißen Haare der einen Frau erkennen und er nahm somit an, dass es sich um die Eigentümerin selber handelte. "Ist die denn wieder mal da? Die ist ja nach Götterfels gezogen, oder?" hat er sich dabei wohl gefragt.

      Das wäre an und für sich nicht allzu auffällig gewesen, hätte deren Begleiterin diese, nach dem Öffnen des Tores, dann umgerissen und gemeinsam mit ihr durch das Tor ins innere des Handelshauses gefallen. Er konnte dann auch noch lautes Lachen und eine Unterhaltung der beiden über ein gewisses Kleidungsteil belauschen. Worüber es hierbei ging behält der Nachbar aber für sich.

      Auf jeden Fall berichtete er am Tag darauf in seiner Stammkneipe davon und sorgte dann auch noch mit seinen Spekulationen für diverse Gerüchte:
      -) War es ein Überfall, und die Eigentümerin wurde hierbei in den Eingang gestoßen?
      -) War es ein Versuch sich der Eigentümerin zu nähern?
      -) War es einfach nur ein Unfall?
      -) Kam das ganze aufgrund einer durchzechten Nacht im nahe gelegenen Casino zustande? Hierfür spricht auch noch die Tatsache, dass kurz darauf auch noch eine Bedienstete des Casinos, eben dieses verließ, am Eingangsportal zum Handelshaus kurz verharrte und dann weiter ging.

      Wer kann davon erfahren?

      Einwohner und Nachtschwärmer in der Stadt Amnoon und
      jeder der möchte


      Adelina Amouteruu < > Violetta Amouteruu < > Sonsacou Hayami < > Sergio Corrigán

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Adelina ()

    • Wo?
      Kristalloase, Amnoon

      Was wurde gesehen bzw. gehört?

      Am Abend des 73. Stecklings konnten zwei Damen gesehen werden die sichtlich angetrunken und lachend durch die Straßen Amnoons torkelten. Eine der beiden machte dabei durch lautstarkes Grölen und Singen auf sich aufmerksam, während die andere eher verlegen wirkte, eigentlich darauf bedacht nicht aufzufallen.

      Dabei fing alles so harmlos an. Am frühen Tag wurden die beiden gesehen, wie sie das mittels Asura-Technik aufgerüstete Frachtschiff des Handelshaus Amotueruu betraten, welches angeblich das Weingut der Amouteruus ansteuerte. Irgendwer hat aufgeschnappt, dass eine Einschulung für den Weinhandel, stattfinden sollte. Eine der Damen wurde eindeutig als Eigentümerin des Handelshauses identifiziert, welche ihre Begleiterin mit dem Vornamen Stella angesprochen haben soll.

      Im Normalfall läuft so eine Weinschulung ab, indem die verschiedenen Rebsorten über Herstellung und Lagerung durchgenommen werden. Danach geht es dann in die Praxis zu einer Weinverkostung. Als die beiden dann am Abend wieder vom Schiff stiegen, wurden sie im oben beschriebenen Zustand dann gesehen.

      Ob da wohl die Verkostung aus dem Ruder gelaufen ist?

      Wer kann davon erfahren?
      Einwohner Amnoons.
      :thumbsup:
    • Einkaufsbummel mit Begleitschutz oder eine neue Frau?


      Wo?

      Kristalloase, Amnoon, Marktplatz, Markthalle


      Was wurde gesehen bzw. gehört?

      Einige Tage ist es nun schon her, als am Sonntag den 72. Steckling am Vormittag ein ungleiches Pärchen dabei beobachtet wurde, wie dieses den Markt in Amnoon unsicher machte. Natürlich fielen die beiden auf, denn es handelte sich dabei um keinen anderen als den Geschäftsführer des Handelshauses Amouteruu, Sergio Corrigán, der in Begleitung einer hellhäutigen Frau, welche schon an den Tagen zuvor mit der Eigentümerin selbst in der Stadt gesehen wurde.

      Wie man Herrn Corrigán so kennt, hat er, wie immer all seinen Charme spielen lassen, jedes mal seinen Arm zum unterhaken angeboten und die Dame keinen Augenblick aus den Augen gelassen. So wurden von den beiden einige Waren käuflich erworben. Das Auffälligste daran war wohl eine Statue des Palawa Joko, welche die Frau wohl unbedingt haben wollte, wofür sie auch immer diese gerade mal braucht.

      Der Besuch des Nobelrestaurants direkt neben der Markthalle brachte dann den Abschluss des gemeinsamen Tages in der Stadt, wobei die beiden dann direkt zum Hafen hinunter stiefelten und eine der Fähren bestiegen, die hinaus in den exklusiven Club im Meer, welcher direkt neben der Hafeneinfahrt ankert. Deren Rückkehr wurde nicht mehr beobachtet, und so konnte mit deren Rückkehr erst nach Einbruch der Dunkelheit gerechnet worden sein.

      Sofort hat dann wieder etwas Getuschel die Runde gemacht:
      -) Hast du gesehen, der hat eine Neue, eine die nicht aus Elona ist.
      -) Habt ihr gesehen, die verehrt den Joko. Das es sowas heut zutage noch gibt.
      -) Die sind noch raus in den Club, da wo man sich massieren lassen kann, glaubst du die beiden...?
      -) Ach der hat die nur herumgeführt in der Stadt, die ist bald wieder weg

      Wer kann davon erfahren?

      Einwohner und Besucher des Marktes in der Stadt Amnoon und
      jeder der möchte


      Adelina Amouteruu < > Violetta Amouteruu < > Sonsacou Hayami < > Sergio Corrigán

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Adelina ()

    • Wo?

      Kristalloase, Schicksalsschlucht


      Was wurde gesehen bzw. gehört?

      48. Koloss 1333 (14.11.2020):

      Ein großes, von zwei Ballons getragenes Luftschiff ist noch vor Sonnenaufgang an den Klippen der Schicksalsschluch, über den Häusern angelegt. Die Waren wurden rasch verladen und von dort aus mit Karren und Dolyaks weiter geschafft. Fässer und Kisten wurden abgeladen. Was genau an Bord war konnte keiner so genau erkennen, auch waren die Kunden, die vor Ort die Ware entgegen nahmen wohl nicht von der örtlichen Miliz. Niemand kann sich entsinnen von wo das Schiff angereist war, oder hat es vor dem Anlegen in der Luft gesehen. Was dann jedoch durchaus aufsehen erregt hatte waren die gefangenen Tiere, die an Bord gebracht wurden. Sandaale und Sandhaie. Ansonsten machte man aber wohl kein Ärger und manch einer sagt sogar, dass ein Fass krytanisches Bier der Gemeinde in der Schenke überlassen wurde.

      Wer kann davon erfahren?


      Reisende Händler, Einwohner der Schicksalsschlucht und in Amnoon jene die halt mit solchen ins Gespräch kommen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Keleen ()

    • Mehrere Expeditionen seitens des Handelsunternehmens?


      Wo?

      Kristalloase, Amnoon, Casinogasse


      Was wurde gesehen bzw. gehört?

      Am Nachmittag des 83. Koloss 1333 startete ein Trupp des Handelshauses mit mehreren Raptoren und 2 Wägen auf welchen diverse Kisten geladen waren, welche ein seltsames Logo in Form eines Käfers trugen, von Amnoon aus in Richtung Inland. Begleitet wurde die Expedition von der jüngeren der beiden Inhaberinnen und der Frau, welche in letzter Zeit immer öfter an deren Seite gesehen wurde.
      Es wurde auf jeden Fall ein großes Geheimnis daraus gemacht, was in den Kisten geladen war, denn auf Nachfragen von Anwohnern wurde nur ausweichend geantwortet.

      Kurz vor Sonnenuntergang kehrte dann aber nur die Unternehmerin selbst wieder zurück, und verhielt sich im Umgang mit dem Raptor nur begrenzt rücksichtsvoll gegenüber Passanten. Man könnte es auch einen aggressiven Reitstil nennen, den die junge Dame hier an den Tag legte als sie wieder zum Handelshaus zurückkehrte und gleich darauf im Haus verschwand und nicht mehr auftauchte.

      Am Tag darauf, den 84. Koloss um 7 Uhr früh fand sich nun ein mehr als doppelt so großer Trupp vor dem Handelshaus zusammen, und kurz darauf startet die 2. Expedition genauso wie am Tag davor wieder in Richtung Wüste. Auf den Wägen, wieder die selben Kisten mit dem Logo an den Seiten, welche an einen Käfer erinnern. Auch an diesem Tag wurde der Zug wieder von der Unternehmerin und der selben Dame wie tags davor begleitet.

      Ein Passant soll sogar gehört haben, dass es sich dieses Mal um eine mehrtägige Reise handeln würde. Ziele sollen die Elon Flusslande, das Dorf Reinheit, die Domäne Vaabi und sogar die Jahai-Klippen gewesen sein. Auch das es sich bei der Expedition um das Sammeln von Boden- und Pflanzenproben handeln würde, wurde dieses mal aufgeschnappt.


      Wer kann davon erfahren?

      Einwohner und Besucher der Casinogasse in der Stadt Amnoon und
      jeder der möchte

      Info

      Es wurde nun begonnen, die Proben für das Naturkundemuseum in Shaemoor zu sammeln.


      Adelina Amouteruu < > Violetta Amouteruu < > Sonsacou Hayami < > Sergio Corrigán
    • Endlich wieder eine Ausfahrt

      Wo?

      Kristalloase, Amnoon, Hafen


      Was wurde gesehen bzw. gehört?

      Am gestrigen frühen Morgen, des 89. Koloss, herrschte wieder ein großer Trubel rund um das neue umgebaute Transportschiff des Unternehmens. Gerüchte sagen dass dieses Schiff schneller sein soll als alle anderen die hier in den Gewässern verkehren. Lange Zeit war es ruhig um dieses Schiff, dass damals in der Krise um die Piratenangriffe extra umgebaut wurde.

      So wurden im Morgengrauen bereits mehrere Kisten und Geräte an Bord geschafft, welche Großteils wieder das käferartige Logo an den Seitenwänden trugen. Nach Verstauung der Ladung kamen auch noch mehrere Kisten an Verpflegung und auch noch Munitionskisten für die Bordgeschütze an Bord.

      Einige Zeit später, als die Sonne allmählich höher stieg wurde dann Violetta Amouteruu, in Begleitung einer gewissen Dame gesehen, wie sie das Hafengelände ansteuerten, kurz mit einer Asura-Dame sprachen und dann alle 3 an Bord gingen. Diese Begleiterin der Unternehmerin ist seid deren Rückkehr aus Götterfels immer wieder mit ihr gesehen worden und die verschiedensten Gerüchte machen die Runde über die Beziehung der beiden zueinander.
      Aber auch die Asura-Dame die mit an Bord ging ist in Amnoon schon bekannt und es soll sich dabei um eine Kapitänin mit sehr losem Mundwerk handeln, die aber, so sagt man, im Umgang mit Schiffen sehr erfahren und erfolgreich sein soll. Das stellte sie dann gleich in Beweis und brüllte Befehle über das Schiff, die man im halben Hafengelände noch hören konnte und den Effekt hatten, dass viele Köpfe sich dem Schiff zuwandten. Ein Befehl blieb vielen noch in Erinnerung, zwar nicht im genauen Wortlaut aber der Sinn blieb erhalten:
      "Und wehe einer von euch glotzt den beiden Passagierinnen auf deren süßen Hintern!" So oder so ähnlich soll es aus dem Mund der Kapitänin gekommen sein.

      Das das Schiff eine beachtliche Geschwindigkeit erreichen kann, stellte dieses dann auch unter Beweis. Denn es wurde gesehen, wie das Schiff zwar im Normaltempo das Hafengelände verlies, dann aber mit einem Satz nach vorne enorm die Geschwindigkeit erhöhte und in kurzer Zeit am Horizont in Richtung Flussmündung des Elon-Flusses verschwand.

      Das Schiff tauchte aber den ganzen Tag über nicht mehr auf und deswegen ist es anzunehmen dass es sich um eine mehrtägige Reise handelt.

      Wer kann davon erfahren?

      Einwohner, Besucher der Stadt und des Hafens, welche auch durch das laute Gebrüll der Kapitänin erst darauf aufmerksam wurde und
      jeder der möchte


      Adelina Amouteruu < > Violetta Amouteruu < > Sonsacou Hayami < > Sergio Corrigán


    • Renovierung des Ya Ajvar

      Seit nun mehr zwei Wochen schreiten die Renovierungs-Arbeiten am Casino des alten Dagan stramm voran. Das Ya Ajvar wird unter neuer Führung umgebaut und soll, einmal fertig gestellt, viele neue Freuden bieten. Kopfgeldjäger in den Gassen sprechen gar von Schaukämpfen gegen Wüstenkreaturen. Shafir Kharash, der neue Geschäftsführer, ein Silberfuchs, soll auch fleißig Mitarbeitergespräche führen. Es heißt, er habe einige Spielerinnen seines Vorgängers übernommen, aber neue Gaukler und Kämpfer eingestellt. Auch habe es eine große Warenlieferung des Handelshauses Amouteruu gegeben, Getränke für die Bar, so heißt es. Zwar ist das Ya Ajvar aktuell aufgrund der vielen Arbeiten am und im Haus nur für einige erlesene Stammkunden auf Einladung geöffnet, aber es ist sicher nur eine Frage der Zeit bis zur offiziellen Wiedereröffnung.

      Wer kann davon gehört haben?
      Bürger von Amnoon
      Lebe, liebe, lache und ruf auch mal die Oma an!

      <3

      We're all bad in someone's story.
    • Neue Kapitänin nun schon auf der ersten Auftragsfahrt

      Wo?

      Kristalloase, Amnoon, Hafen


      Was wurde gesehen bzw. gehört?

      Etwa um die Mittagsstunden des 7. Zephyr herrschte am Hafengelände des Handelshauses Amouteruu ein heftiges Treiben. So wurde das umgebaute schiff der Handelsflotte in Windeseile seetüchtig gemacht und wieder wurden die lautstarken Befehle der asurischen Kapitänin "Glirka" wieder im halben Hafengelände gehört.

      So war auch zu hören, dass von der Luftschiff-Anlegestelle her ein Wagen mit einer Ladung an speziellen Transportboxen auf den Weg zum Hafen sei und diese so schnell wie möglich nun verladen werden müsse und dann heute noch Richtung Kryta in See gestochen werden müsse. Es war zu hören, dass das Ziel aber nicht Löwenstein sondern ein anderer Hafen sein sollte.

      Nur 2 Stunden später stach das Schiff samt Ladung in See und es konnte wieder gesehen werden, dass das Schiff nach dem Verlassen des Hafens Amnoon wieder auf eine beachtlichen Geschwindigkeit beschleunigte und schon bald am Horizont verschwand.

      Wer kann davon erfahren?

      Einwohner, Besucher der Stadt und des Hafens und
      jeder der möchte


      Adelina Amouteruu < > Violetta Amouteruu < > Sonsacou Hayami < > Sergio Corrigán
    • Neu

      Schwesterherz !!

      Wo?

      Kristalloase, Amnoon, Hafen


      Was wurde gesehen bzw. gehört?

      "Schwesterherz!!" hallte es am heutigen Mittwoch den 70. Phönix über den Hafen. Den Ursprung hatte dieser Ausruf im Hafenabschnitt, der dem Handelshaus Amouteruu zur Verfügung gestellt wurde. Als sich neugierige Blicke dann in die Richtung wandten, aus welcher der Ausruf kam, konnten sie gerade noch sehen, wie eine dunkelhaarige junge Frau eine andere Frau ansprang in der Absicht diese mit einer stürmischen Umarmung zu beglücken. Leider war die andere Frau, in diesem Fall die angesprungene ca. gleichaltrige Frau mit sehr hellblonden fast schon weißen Haaren, noch im Schiffs-Modus und musste sich gerade noch an die nun wieder festen Bodenverhältnisse des Steges gewöhnen als die Attacke stattfand. Diese konnte also dem Angriff nicht standhalten und so lagen beide kurze Zeit später am Steg, wobei die dunkelhaarige die hellhaarige unter sich begrub.

      Auch die beiden anderen anwesenden Frauen konnten diesen Unfall nicht verhindern und mussten teils grinsend, teils erschrocken den Zwischenfall mit ansehen. Bei den beiden anderen Frauen handelte es sich um die jeweiligen Begleiterinnen der beiden Kontrahentinnen. So wurde die Begleiterin der Dunkelhaarigen eindeutig als eine einheimische identifiziert, welche über lange Zeit im großen Kasino gearbeitet hat und in letzter Zeit immer wieder an der Seite der jungen Inhaberin des Handelshauses gesehen wird.
      Die rothaarige Begleiterin der älteren Schwester hingegen ist in Amnoon nicht bekannt.

      Schwere Verletzungen gab es aber anscheinend nicht, denn nachdem sich die beiden wieder aufgerappelt hatten und sich alle 4 weiterhin herzlich aber nicht mehr so stürmisch begrüßten, machte sich das Vierer-Gespann auf den Weg in die Stadt, wobei die beiden neu angekommenen dann in Richtung des Haupthauses des Unternehmens abbogen und die anderen den Weg direkt ins Zentrum einschlugen.

      Mit der Rückkehr der Inhaberin des Unternehmens kehrte auch das neu umgebaute und stark gerüstete Schiff des Handelshauses wieder zurück in den Hafen von Amnoon. Angeblich soll dieses Schiff nun öfters den Weg über das Meer in Richtung Kryta ansteuern.

      Wer kann davon erfahren?

      Einwohner, Besucher der Stadt und des Hafens und
      jeder der möchte


      Adelina Amouteruu < > Violetta Amouteruu < > Sonsacou Hayami < > Sergio Corrigán