Angepinnt Die Kavaliere von Amnoon

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Kavaliere von Amnoon



      Die Kavaliere von Amnoon
      Die Kavaliere von Amnoon sind die Streitkräfte, die das Einflussgebiet der freien Stadt sichern und das Recht im Inneren durchsetzen. Sie patroullieren zu Fuß oder auf Raptoren reitend durch Stadt und Wüste, versorgen entlegene Außenposten, verwalten gemeinsam mit der Kormirpriesterschaft die Zeltstädte der Geflüchteten oder nehmen Fremdländer am Hafen in Empfang. Die Kavaliere sind keine Streitkraft, die in Sachen Größe und Ausrüstung mit Palawa Jokos Armee aus Erweckten oder Balthasars geschmiedetem Heer mithalten kann. Mangel an Personal und guter Ausrüstung bei gleichzeitiger Verwaltung eines großen Gebietes erfordern Flexibilität und Improvisation. Dem Erfüllen der vielen Anforderungen sind durch die Angriffe der Geschmiedeten und Zaishen, den Zuzug von Fremdländern sowie die neue Flut an Flüchtenden nur noch mehr Steine in den Weg gelegt...

      OOC:

      Struktur

      Die Kavaliere sind weniger ein Heer eines Königreiches wie etwa die Seraphen, sondern haben eher Milizcharakter.
      Die Informationen und Ränge die man im Spiel findet, lassen einen gewissen Interpretationsspielraum zu - die bekannten Ränge wären: Hauptmann/Captain (Rahim), Leutnant/Lieutenant, Unterkonstabler/Deputy, darunter dann schon der einfache Kavalier. Die Leutnants unterstehen wohl direkt Rahim, somit ist das der zweithöchste Rang der Kavaliere. Also auch der höchste Rang, der von einem Spieler eingenommen werden kann. Wir orientieren uns etwas an pseudomilitärischen Polizeistrukturen wie etwa bei der US Staatspolizei und der California Raptor Patrol, dazu etwas Wilder Westen, mit einer Brise Söldnerarmee und einem Hauch Bananenrepublik. Wir wollen die Kavaliere mit einer wenig starren Rangstruktur spielen - Flexibilität und Improvisation sind aufgrund von Unterbesetzung, Überarbeitung und Überforderung gewollter Bestandteil des Spielens. Die Hierarchie spielen wir daher auch recht flach und offen aus. Chaos darf dabei entstehen. Bisher sind alle bespielten Kavaliere im niedrigen Unteroffiziersrang (Korporal), was ihnen eine gewisse Befehlsgewalt über gewöhnliche Kavaliere und Eigenständigkeit (oder Willkür...!) in ihrem Handeln verleiht. Dadurch hat man auch immer eine plausible Antwort, wenn ein Spieler irgendwo in der Oase einen Kavalier zum Anspielen braucht - der kann etwa gerade rein zufälig im Kormirtempel sein, da er hier auf Patroullie ist. Jeder Kavalier hat also ein weites Aufgabenfeld, dass viele Anspielmöglichkeiten bietet. Was aber nicht heissen muss, dass eine handvoll bespielter Charaktere alles macht. Es gibt auch ein...experimentelles NPC-System, etwa wenn die Spielcharaktere sich nicht zerteilen können oder Atmosphäre geschaffen werden soll, dazu mehr im Thema "Personal".

      Spiel

      Bisher haben wir z.B. folgende Themen und Ereignisse bespielt:
      - Berittene Stadtpatroullien - etwa von der Kavalierstation über die Casinostraße zum Hafen und zurück, oder eine Route zwischen östlichem Stadttor und Markplatz. Einfach an Orten, an denen man auf Spieler treffen kann
      - Wüstenpatroullien durch das Dünenmeer, Rast in bespielten Außenposten und im Tempel
      - Ausspielen und Charakterisieren des Raptoren, auf dem man reitet - das ist ein Lebewesen mit Gefühlen!
      - Wachdienst und Patroullien im Marifa Flüchtlingslager außerhalb der Stadt, Konflikte mit Zaishen
      - Empfang und Katalogisierung von Neuankämmlingen in Zusammenarbeit mit der Hafenbehörde
      - brummige Beantwortung von Fremdländerfragen
      - Festnahmen, Verhöre und Vernehmungen bei Verbrechen
      - investigative Arbeit über Gerüchte in der Umgebung
      - Suche von Vermissten
      - Verpflichtung von Söldnern außerhalb des Einflussgebietes von Amnoon
      -...Casinoaufenthalte
      Motivation

      Warum wird ein Bewohner Amnoons zu einem Kavalier? Die Kavaliere werden keineswegs fürstlich bezahlt. Viele sind also vielleicht einfach Idealisten, die ihre Stadt Amnoon und ihre Familien schützen wollen, manche mögen da irgendwie reingerutscht sein, anderen gefallen vielleicht die Uniform und die Macht, die diese verleiht. Manche versuchen vielleicht die Haushaltskasse aufzubessern, in dem sie ihre Position verwenden um mit dem Untergrund in Kontakt zu kommen, das Casino oder dubiose Fremdländer bieten für korruptionsanfällige Kavaliere natürlich auch Gelegenheiten. Wir haben es übrigens so wahrgenommen, dass die Kavaliere gerne mal das Casino besuchen, dort aber nur außerdienstlich unterwegs sein dürfen. Es sei denn verdeckt.
      Durch Stress, wenig Personal, Schlafmangel und hohen Koffeinkonsum sind manche Kavaliere manchmal etwas gereizt, bitte dies zu berücksichtigen und zu entschuldigen!