[Büro für innere Angelegenheiten] Büroleitung Prinzessin Leandra de Cerro

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Büro für innere Angelegenheiten] Büroleitung Prinzessin Leandra de Cerro



      Ein wenig Gendarran ist ins Ministerium eingezogen mit der goldblonden Prinzessin aus dem Fürstenhaus de Cerro. Das Holz bekam eine dunklere Lasur, die Wände wurden auf Wunsch weiß gekalkt. Der Schreibtisch durfte bleiben, den man ihr samt dem für ihre Gestalt etwas zu großem Stuhl aufgestellt hatte. Doch die Stühle vor diesem, sowie der Polstersessel wurden ausgetauscht, letzterer hatte nun einen blauen Bezug. Die Regale füllen Bücher, Schriftstücke von den Vorgängern, Akten und in einem größeren Bereich ruhen sorgsam gepflegte Karten von Kryta, Götterfels und seinen Bezirken. Ein Globus wurde aufgestellt, ein kleiner Tisch mit Gläsern und immer frischem Wasser für jene, die mit Anliegen zu ihr kamen.
      Die Bilder an den Wänden zeigten einmal nah des Schreibtischs den Weg zum heimatlichen Anwesen, auf welchem sich die Zypressen mit Statuetten nackter Schönheiten mit Dwaynas Flügeln abwechseln. Und über der Kiste die hohen Mauer, roten Dächer und weiß gekalkten Wände, die den goldenen Sonnenschein auffangen. Unzählige Bauten für Angestellte und Gäste wohl, die sich um das Fürstenheim scharen. Hohe Flaggen, der Lyssa und den Trauben gewidmet rahmen die Pforte in der Ferne des Bildes.
      Die Gardinen wurden ebenfalls in einem hübschen Blau gehalten, welches beinahe ins Türkise wanderte und die vom Wind leicht getragen werden konnten. Alles in Allem hat die neue Büroleitung dem Raum ihren ganz eigenen Fingerabdruck gegeben ohne zu sehr dem Protz zu frönen.

      Von außen an der Tür wurde neben einem hübschen Kästchen mit Schloss und Schlitz für Briefgut ein Schild aus Messing angebracht:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Diadrah ()

    • Entgegen der sonstigen Norm, erreicht das Büro ein gerollter Brief aus dicken, scheinbar von Hand geschöpften Papier, mit gold-gelben Wachs versiegelt, in dem das Siegel der aufrechten Schlange, unter dem Lotus ruht; die Schlange wurde sorgsam geschwärzt. Rollt man das Papier aus, wartet darin ein zweites Papier:



      Reinschrift


      Ehre den Göttern,
      reiche Gesundheit der Königin.

      Mit diesem Brief, möchte ich die Empfehlung und das Angebot für das stellen der canthanischen Speisen, auf dem Sommerfest aussprechen. Das Haus der Sinne , unter dem Patron der Familie Aisawa, fühlte sich geehrt, dürfte es seine traditionellen Speisen mit dem Volke teilen, zu Ehren des Festes und dem kulturellen Austausch.


      Eurer Antwort ausharrend,
      Gräfin Aisawa Kuraiko

    • Ein Läufer aus dem Handelsressort bringt eine dünne Aktenmappe in das Büro der Büroleiterin de Cerro. Neben der Abschrift eines Briefes und einer teilweise farblich markierten Kartenskizze befindet sich darin ein kurzes Anschreiben des Ministers für Handel und Wirtschaft:

      Ehre der Krone, Ehre dem Ministerium und Euch einen vorzüglichen Tag, Büroleiterin de Cerro,

      leider ist Ratsherr Greifenheim noch nicht aus seinem Genesungsurlaub zurückgekehrt, weswegen Eurer Schreiben bezüglich der Instandsetzung der Straßen in der Region Doric-See schließlich auf meinem Schreibtisch gelandet ist.

      Ich möchte mich für Eure Anfrage bedanken und Euch hiermit mitteilen, dass das Ressort für Handel und Wirtschaft die Zuständigkeit des Ressorts für Inneres bestätigt. Das Schreiben des Fürsten de Cerro liegt in Abschrift bei. Meine Empfehlung ist, dass das großzügige Angebot angenommen werden sollte.
      Außerdem möchte ich darauf hinweisen, dass die Straße von Götterfels über Saidras Hafen zum Seeufer-Basar als wichtige Handelsverbindung eingestuft ist. Gegen Vorlage einer Aufstellung der notwendigen Aufwendungen und Kosten für deren Instandsetzungen übernimmt das Ressort für Handel und Wirtschaft 50% dieser Summe. Ferner gelten die Verbindungsstraßen von Neulehmwald zum Seeufer-Basar und vom Doric-Holzlager nach Saidras Hafen und zum Seeufer-Basar als Ressourcenwege. Hier sind Zuschüsse in Höhe von 20% der Kosten und Aufwendungen aus dem Budget des Ressorts für Handel und Wirtschaft möglich. Die betreffenden Verbindungen wurden auf der beiliegenden Karte farblich hervorgehoben.

      Ich wünsche Euch bei diesem Vorhaben gutes Gelingen, damit die Region Doric-See bald wieder in voller Stärke zum Wohle Krytas beitragen kann.

      Hochachtungsvoll,
      Lando Stark
      Minister für Handel und Wirtschaft
    • Aus dem Handelsressort flattert eine erst am heutigen Tag angelegte Aktenmappe in das Ressort für Inneres. Dem Deckblatt folgend geht es um eine Angelegenheit mit dem Namen "Futterluke".

      Aktenvermerk für den Bearbeiter im Ressort für Inneres:

      Auf besondere Anweisung wurde die vorliegende Akte in unserem Ressort mit Vorrang bearbeitet. Diese Akte enthält:
      • Schriftlicher Antrag auf Erteilung einer Lizenz vom 40. Stecklinge 1331 - Seite 2
      • Lizenzformular "Betrieb eines Mobilen Gastronomischen Gewerbes", zweifache Ausfertigung, ausgefüllt: Handelsinspektor P. Pelker - Seite 3 bis 6
      • Prüfung der Personenakte "Diarmai Hogan", Befund unbedenklich, Angaben in Formular übernommen - Seite 7
      • Auzug der Personenakte "Diarmai Hogan" in Kopie - Seite 8
      • Prüfung des Handelsregisters bezüglich der Betriebsbezeichnung "Futterluke", Name in Formular übernommen - Seite 9
      • Prüfung der Aktenlage bezüglich "Geschenkartikel-Gaumenfreuden-Genußcafé Herzlich", Befund unbedenklich, Angaben in Formular übernommen - Seite 10 bis 11
      • Auszug aus dem Handelsregister in Kopie - Seite 12
      • Auszug aus aktuellsten Steuerunterlagen (Steuerjahr 1330) in Kopie - Seite 13 bis 14
      Die Akte wird zuständigkeitshalber zur weiteren Bearbeitung an das Ressort für Inneres weitergeleitet, zur Prüfung der Gemeinnützigkeit und eventueller unterstützender Maßnahmen, mit der Bitte um entsprechenden Formularvermerk im Fall eines positiven Bescheids.

      Im Auftrag des Ministers für Handel und Wirtschaft
      Handelsinspektor P. Pelker