Die Liga - Eine für alle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Liga - Eine für alle

      Hallihallo,

      Sicher habt IHR ALLE (TM) schon von der Liga gehört. Immerhin ist das ja super wichtig und beeinflusst jeden von euch total. Außerdem ist das Thema interessant und kein Tag vergeht, an dem ihr (RL oder IC) ins Bettchen geht, ohne euch zu fragen: "Diese Liga, was ist sie? Und was kann sie für mich tun?" - Doch JETZT kann euch geholfen werden.

      In diesem kleinen Thread will Ich zusammenfassen, was die Liga tut und wie sie gedacht ist und auch, warum sie aller Wahrscheinlichkeit nach kein eigenes Projektforum bekommen wird. Anregungen und Korrekturen aus der nachfolgenden Diskussion werden nach und nach kommentiert hier in diesen ersten Thread eingepflegt, da wir alle wissen, dass wir Diskussionen mit mehr als drei Seiten ohnehin nicht mehr lesen.

      Also fangen wir an.



      Was ist die Idee der Liga?
      In aller erster Linie ist die Liga ein Communityprojekt, das dazu dient, Menschen hinter den Charakteren zusammen zum Spiel zu bringen: Ein RP-Hotspot, ohne einer zu sein. Ein Grund, sich mit anderen zu treffen und mit anderen ins RP zu gehen. Die Liga ist gemacht, damit jede und jeder, der Spaß daran hat, auch daran teilnehmen kann. Sie ist von Menschen für Menschen (und das meine Ich ganz OOC) und soll weder als Waffe, noch als Machtinstrument dienen. Die Liga ist der Verhandlungstisch, an den man immer wieder zurückkehren kann, auch und gerade WENN man nicht zueinander passende Konzepte hat.

      Die Liga ist ein Bund aus Reisenden. Handwerker ohne festen Sitz, Abenteurer, Glücksritter und alle, die ihr Leben vorwiegend auf der Straße verbringen. Die Liga hat es sich zum Ziel gemacht, eine Austauschplattform für all diese Leute zu sein und es ihnen zu ermöglichen, sich besser zu vernetzen. Dabei ist es gleich, ob die betreffende Person alt oder jung ist, Teil einer Gilde, eines Hauses oder einer anderen Gemeinschaft ist oder allein die Welt bereist. Selbst ihre politischen Einstellungen sind zweitrangig.

      Die Liga soll eine Garantieplattform sein, die Charakteren eine Basis gibt und ihr Leben als Reisende unterstützt. Sie hilft beim Finden von (Zweck)Gemeinschaften, stellt Kontakte zu Händlern und Hehlern her und hilft den Reisenden der Welt, mit einer Stimme zu sprechen - Nun... mehr, oder weniger. Vor allem ist die Liga aber ein wichtiger Ort für Auftraggeber, die gern den ein oder anderen Tagelöhner anheuern oder Gruppen in eine Ruine senden will. Denn die Liga garantiert die Einhaltung einiger grundsätzlicher Regeln.

      Diese Regeln - Im Liga-Rat abgestimmt - sind allgemeingültig und helfen die Erwartungen zu setzen, die Auftraggeber an Tagelöhner haben und umgekehrt. Denn nicht jede und jeder will immer gleich mit jedem anderen arbeiten, nur weil das Gold stimmt, oder?

      Ist die Liga also eine Gilde?
      Nein. Die Liga ist keine Gilde, sondern ein Bund der Bünde. Eine Dachgesellschaft. Wenn man es mit einer Analogie versehen müsste, würden mir die Worte "Piratenkodex", "Gewerkschaften", "Mauschelei" und "Vetternwirtschaft" einfallen. Mit anderen Worten: Alles, was Menschen eben die Möglichkeit gibt, sich eine Stimme zu verleihen. Um es konkreter zu machen:

      Die Liga beinhaltet mehrere Gilden, die weiterhin für sich selbst stehen. Sie sind in sich unabhängig und weder wird ein Gildenplatz benötigt, um der Liga beizutreten (Weil es auch keine Gilde geben wird), noch ist es nötig, sich zwischen den Verpflichtungen gegenüber einem Herren zu entscheiden.

      Ein Beispiel:
      Ihr könnt gleichzeitig zur Hausgarde eines Adligen gehören, für den ihr Botengänge zwischen den Städten unternehmt UND an den Liga-Treffen teilnehmen, wenn ihr das wünscht. Solange euer Dienstherr (in diesem Fall der Adlige) kein Problem damit hat, dass ihr euch mit anderen Reisenden austauscht, ist das alles möglich.

      Ihr könnt ein Charr eines Spähtrupps sein und an der Liga partizipieren, ohne dass ihr in einen Befehlskonflikt mit eurem Trupp tretet. Die Liga hat Regeln, diese sind aber sehr niederschwellig und gleichen eher einem freiwilligen Kodex denn einem harten Gesetzeswerk.

      Ihr könnt ein fieser Entführerpirat sein, der Leute in Tortug- ääääh Löwenstein aufknüpft und jede Menge Rum trinkt und ihr könnt dennoch Teil der Liga sein, denn die Liga ist nicht der Ort, an dem wir Leute einsperren. Es ist der Ort an dem Leute miteinander reden... .


      Welche Vorteile habe Ich OOC von der Liga?
      Rein OOC ist die Liga eine Entschuldigung für euch und für jeden, die oder der nicht weiß "welchen Grund" sein Charakter haben sollte, mit anderen zu interagieren. Ich denke nicht, dass Ich euch das Szenario komplett bunt malen muss, aber sicher habt auch ihr schon hin und wieder da gesessen und euch überlegt "Ich würde gern als Reisender in eine Taverne kommen und etwas Reisendes sagen - Was könnte das sein!?" oder auch "Ich wüsste nicht, warum Ich in diese Taverne gehen sollte/warum Ich mit dieser anderen Gilde zusammenspielen sollte, obwohl Ich sie super cool finde, aber mein Adliger redet nicht mit Piraten!!!" - Solche Dinge.

      Die Liga versetzt euch OOC in die Lage, das zu tun. Ihr könnt euch jederzeit und immer sehr fluide auf die Liga berufen. Könnt Anstecknadeln haben, die euch als Zugehörig ausweisen, könnt den Wirt nach einem Sonderangebot für Liga-Mitglieder fragen und habt endlich einen Grund, warum euer Söldner-Einzelgänger direkt auf andere zugehen sollte und was sein Kalkül dahinter ist. Und das Beste:

      Das alles ohne einer Gilde beizutreten.

      Das ist nämlich vor allem immer dann wichtig, wenn das eigene Konzept noch nicht völlig ausgereift ist und man sich nicht sicher ist, ob man das so spielen will oder nicht. Gilden und Gemeinschaften versetzen euch immer in die Lage, dass ihr lange darüber nachdenken müsst, ob das jetzt zu eurem Charakter passt und welche Gründe alle dagegen sprechen, weil ja dieser andere Charakter da ist, den euer Charakter nicht mag.

      Die Liga ist da anders: Sie lässt euch auch mit solchen Leuten interagieren, eben weil sie frei ist. Niemand wird euch oder euren Charakter dafür verantwortlich machen, dass ihr auch in der Liga seid. Die Liga ist in gewisser Weise eher wie der Großmarkt, auf dem auch niemand zu euch kommen wird, um sich zu beschweren, dass ihr auf dem gleichen Markt seid wie dieser Pelzverkäufer, der Tiere quält!

      Zusammengefasst: Die Liga ist ein Ort des Spiels ohne ein Ort sein zu müssen. Ihr selbst bestimmt, wie sehr sie eine Rolle in eurem RP spielt.


      Welche Vorteile hat mein Charakter IC von der Liga?
      Die Vorteile, die ein Charakter von der Liga hat, sind mannigfaltig und können in zu viele Richtungen gedacht werden, als dass mir alle hier einfallen könnten. Einige der Gründe, die mir spontan einfallen, sind:

      - Zugang zu Auftraggebern: Die Liga hat Regeln und Auftraggeber lieben Regeln. Sie geben ihnen Sicherheit. Ein Vertrag, der unter den Regeln der Liga geschlossen ist, hilft einem Auftraggeber, euch besser einschätzen zu können.

      - Immunität der Reisenden: Ligamitglieder töten einander nicht. Wenn sich auf euren Reisen Jemand während eines Kampfes ergibt und sich auf die Liga beruft, dann werdet ihr sein Leben verschonen. Ihn vielleicht verprügeln, zusammenbinden und ein Lösegeld für ihn verlangen. Aber immerhin lebt er. Das gleiche gilt für euch. - Stellt es euch wie das "Parley" aus diversen Piratenkodizes vor.

      - Günstige Preise: Reisende sind eine der sichersten Einnahmequellen für jeden Schuster und Rucksackhersteller, Tavernenwirt und Schmied, Schneider und Alchemisten. Aus diesem Grund können Verkäufer, die der Liga zugeneigt sind, das Symbol der Liga an ihren Türrahmen kratzen und auf diese Weise einen niedrigeren Preis signalisieren. Dafür bekommen sie nicht nur eine stetige Kundschaft, sondern noch dazu eine, die immerzu interessante Geschichten zu erzählen weiß.

      - Liga-Rat: Teilnahme am Liga-Rat und Mitwirkung an Entscheidungen sind all jenen, die sich auf die Liga berufen, vergönnt. Die Liga organisiert sich und ihre Ziele über diesen Rat und ist so in der Lage, sich auch neuen Zeiten anzupassen, so dies nötig ist.

      Was muss Ich tun um der Liga beizutreten?
      Das ist die am einfachsten zu beantwortende Frage: Ihr sagt einfach, dass ihr dazu gehört. Einfach oder?
      Die Liga kennt das "Opportunitätrecht" - Dabei handelt es sich um eine sehr fürnehme Ausdrucksweise für "Mir ist GERADE eingefallen, dass Ich eigentlich Ligamitglied bin - HUCH - Jetzt doch nicht mehr!". Mit anderen Worten:

      Ihr könnt der Liga spontan beitreten und einen Atemzug später wieder austreten.

      Natürlich sendet es Signale an alle, wenn ihr dieses Opportunitätsrecht benutzt, um zum Beispiel einen Vertrag, der unter Ligabestimmungen unterzeichnet wurde, dann plötzlich illegitim sein soll, weil ihr euch gerade entschieden habt, dass ihr DOCH nicht mehr dabei sein wollt - Ihr wisst, was Ich meine ;).

      Im Wesentlichen dient das Opportunitätsrecht dazu Mitglied zu werden, wenn ihr gerade nicht an einem Ligatreffen teilnehmen könnt, um dort euren Namen in die Liste der Ligisten eintragen lassen zu können.

      Wenn das alle so spontan ist, wozu braucht es dann überhaupt Ligatreffen?
      Ligatreffen sind für das gesamte Konzept extrem wichtig. Die wichtigsten Punkte will Ich hier kurz erläutern:

      - Liga-Rat: Der Liga-Rat tagt auf einem Ligatreffen und nutzt den Moment um einige Beschlüsse zu fassen. Ihr habt auch die Möglichkeit, euch selbst in den Ligarat wählen zu lassen und so eine eigene Karriere anzustreben.

      - Zusammenkunft: Die Liga ist ein mobiler Hotspot (nicht das Ding von @Lianara s komischem pinken Haufen). Ligatreffen geben euch hochoffiziell einen Grund, warum euer Charakter an Ort XY zu Zeit Z sein sollte. Sie sind eine Art Convention und helfen euch, neue Leute kennen zu lernen.

      - Beitritt: Anders als der Austritt, der theoretisch per Brief oder komplett ohne Meldung von statten gehen kann, können neue Mitglieder nur an Ligatreffen und nur persönlich aufgenommen werden. Zwar dürft ihr euch nach dem "Opportunitätsrecht" jederzeit selbst zum Mitglied machen, doch gibt die Liga in einem Aushang nach jedem Treffen eine Liste aller Mitglieder bekannt, damit Auftraggeber, Händler und andere Leute die Stetigkeit einiger Mitglieder mitverfolgen können. Auch gibt es Händler und Auftraggeber, die euch nur dann die Vorteile der Liga gewähren, wenn ihr auf dieser Liste steht.

      - Neutraler Boden: Ligatreffen sind neutraler Boden. Aus diesem Grund werden ALLE Beteiligten dringend dazu angehalten, schwer bewaffnet aufzutauchen. Die Waffen werden natürlich niemals gezogen, aber auf diese Weise ist es möglich zu garantieren, dass der Idiot oder die Idioten, die wirklich glauben, dass es eine gute Idee ist auf einem Ligatreffen Ärger zu machen, es hinterher bereuen werden.

      Wer darf beitreten?
      Jeder. Alle. Und ihr Hund. Nein wirklich: Die Liga bietet euch als Charr, Sylvari, Adliger oder als anderer Mörder die Chance beizutreten, genau so, wie sie euch auch als Reisender, Söldner oder Abenteurer die Möglichkeit gibt. Egal ob Diebe, Banditen und Taugenichtse, oder ehrenhafte Männer und Frauen im Dienste einer Söldnerkompanie: Ihr seid willkommen.


      Was sind die Regeln der Liga?
      Die Regeln der Liga sind vor allem eines: Sehr volatil. Denn sie werden vom Ligarat jedes mal und bei jedem Treffen abgestimmt. Findet ein Treffen statt, so kann jedes Ratsmitglied eine Regel zur Abstimmung stellen und es so hinzufügen oder entfernen lassen. Die Regeln der Liga sind bindend und wenn Jemand erwischt wird, während er oder sie sie bricht, WÄHREND sie sich auf die Liga berufen, dann zieht diese Person damit den guten Namen der Liga in den Schmutz und macht im Zweifelsfall oben genannte Diebe, Banditen und Taugenichtse genau so wütend auf sich wie die Charr, Sylvari, Adligen und andere Mörder.

      Abgesehen von den volatilen Regeln gibt es in der Liga außerdem die Gründungsregeln. Diese sind im wahrsten Sinne des Wortes in Stein gemeißelt. Sie sind sehr offen gestaltet und beinhalten Dinge wie Das Opportunitätsrecht und die Immunität des Reisenden. Eine genaue Liste folgt sicher noch.

      Rein OOC: Die Regeln sind halt egal. Es gibt auch Gesetze in Götterfels und theoretisch hält euch niemand davon ab zu emoten, wie ihr jeden Händler beklaut. Kann keiner. Will auch keiner. Aber die Regeln helfen euch, wenn ihr einen realistischen Charakter spielen wollt, der zum Beispiel in einem Gewissenskonflikt steckt oder wenn ihr eine tolle Szene spielen wollt, in der euer Charakter sich BEWUSST gegen diese Regeln stellt.

      Außerdem geben die Regeln der Liga ein Gesicht. Das ist gut, denn so wissen alle, auf was sie sich einlassen.

      Was ist der Liga-Rat?
      Der Liga-Rat steht der Liga vor. Jedes Mitglied des Rates hat eine gleichwertige Stimme mit der er oder sie die Geschicke der Liga bestimmen kann. Nicht nur verabschiedet der Rat Regeln: Er reagiert auch auf Geschehnisse in der Welt. Wenn - sagen wir einmal - PLÖTZLICH ein neues AddOn angekündigt wird und wieder alle nach Cantha (VÖLLIG aus der Luft gegriffen) wollen, dann ist der Rat in der Lage dazu, dem eine Plattform zu bieten. Hier können die Piraten, die sagen "Voll geil, wir machen das Geschäft unseres Lebens!", mit den adligen Botschaftern reden. Die Botschafter können sagen: "Wir raten euch, unsere Schiffe in Ruhe zu lassen, weil ihr sonst arg Haue bekommt!".

      Hier können also auch Allianzen und Fehden der Zukunft ausgespielt werden und der Rat bietet euch die Bühne, das zu tun.

      Wie werde Ich in den Liga-Rat gewählt?
      Das ist mindestens genau so einfach wie beizutreten: Bei jedem Ligatreffen werden Anträge derer geprüft, die dem Rat beitreten wollen. Jedes neue Ratsmitglied muss mindestens für drei anwesende Leute sprechen, um in den Rat gewählt zu werden (sich selbst eingeschlossen). Es ist also theoretisch möglich, dass Menschen, die sich bisher noch nie gesehen haben sagen: "Jetzt reicht's, wir gehen heute in den Rat und dann zeigen wir es denen!", und sich so zusammentun, um sich selbst in den Rat zu wählen. Jeder Ratsplatz hat jedoch nur einen Sprecher. Also wenn zwei Leute einem dritten die Stimme erteilen, dann ist diese Person für den Abend der Sprecher. Die anderen können aber natürlich... beraten...

      Ständige Ratsmitglieder sind solche, die für feste Gemeinschaften sprechen. Sie stellen sich entsprechend vor "Mein Name ist X und Ich spreche für Y". Ständige Ratsmitglieder werden genau so gewählt wie alle anderen auch, repräsentieren jedoch einen Bund. Am Ende eines Ligatreffens wird auf der Liste der Mitglieder vermerkt, wer außerdem Mitglied des Liga-Rates ist.


      Wie sanktioniert (bestraft) die Liga mich (IC wie OOC)?
      Ich habe es bereits angedeutet: Eigentlich gar nicht. Ich habe nicht vor, hier Leute aus dem RP auszuschließen und ihnen "tolle Konsequenzen" angedeihen zu lassen, die Ich nicht wahr machen kann. Die Liga wird - wie es jeder Spieler, und jede Spielerin tun sollte - keine Charaktere ohne Absprache töten (Auch dann nicht, wenn es aber "total konsequent" ist) und wir werden auch niemanden "Für eine Woche mal wegsperren". Es sei denn, dass wir dann einen Plot für diese Person haben, den diese Person dann während ihrer Gefangenschaft spielen kann. Period.

      IC kann es zu Bestrafungen kommen, das ist jedoch sehr fallabhängig und wird in der Regel mit den Spielern zuvor abgesprochen.

      Also kann Ich eigentlich machen, was Ich will und keiner kann etwas dagegen tun?
      Ja. Das ist der Trick an Rollenspiel und auch an Communityprojekten. Eigentlich könnt ihr alles tun, was ihr wollt. Niemand kann euch etwas tun. Aber wenn ihr zu aggressiv agiert, dann kann es sein, dass Leute weniger Lust haben mit euch RP zu machen und ihr dann zwei, drei oder vier Nebenaccounts machen müsst, damit niemand weiß, wer ihr eigentlich seid... . Also seid lieb zueinander.




      "...dass wäre wie ein Schwulenhentai von Asterix und Obelix." - Leza Taariq

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Jorra ()

    • Hey!

      Ich war ja schon beim, glaube ich, ersten Liga-Treffen dabei und habe es, trotz der Abneigung meines Charakters dagegen, und meinem Unverständnis gewisser Punkte, für eine theoretisch gute Idee gehalten. Es hier jetzt in Gänze lesen zu können hat dem Verständnis geholfen, doch es bleibt bei 'Theoretisch gute Idee', denn ich sehe diverse Dinge die nicht viel Sinn ergeben.

      1. Das Liga-Rat-System
      Es wäre enorm einfach für eine sehr einflussreiche / reiche Person die Liga komplett nach seinem Gutdenken zu gestalten und sie auszunutzen. Ein reicher Typ müsste nur einen Haufen der armen Straßenjungs aus Götterfels kaufen und sie zu dem Rats-Treffen schicken um sich dann jeweils von ihren paar Jungs reinwählen zu lassen und dann alle Vorschläge besagten reichen Charakters abzunicken und mit der Mehrheit dann zu gewinnen. Mag sein, dass es in eurer Absicht ist, dass solche Dinge passieren, aber ich dachte ich erwähn's mal.

      2. Das Liga-System
      Es werden Adlige, und Charr, sowie ehrenhafte 'Soldaten' / Söldner und Banditen / Mörder auf eine Stufe gestellt? Gesagt, dass alle gleich sind? Ich glaube kaum, dass die höheren Gestalten das akzeptieren werden. Darüber hinaus: Die Opportunitätsregel ist in diesem Extrem-Notfall völlig irrelevant, da es immer noch in der Hand des Angreifers liegt ob er den Angegriffenen tötet oder nicht. Ist der Angreifer irgendwo moralisch lässt er den Angegriffenen vielleicht ohnehin am Leben. Ist der Angreifer aber ein unmoralischer Mörder, tötet er den Angegriffenen, egal was dieser sagt. Ausserdem bezweifle ich sehr stark, dass die Führungskräfte der Charr damit einverstanden sind wenn ihre Soldaten zu irgendetwas anderem als zu ihren Trupps und ihren Legionen stehen würden. Das ergibt, in meinen Augen, bei der Gesellschaft der Charr wenig Sinn.

      3. OOC Konsequenzen
      Es wird mehrmals gesagt, dass du / ihr niemandem Konsequenzen aufzwingen wollt und könnt. Am Ende aber drohst du / droht ihr aber regelrecht jeden Gildenübergreifend im RP zu ignorieren der es wagt einen anderen RP-Stil als den euren zu spielen. Es ist logisch, dass jemand der sich wie ein Arsch benimmt nicht viele Freunde finden wird. Sowohl im Rp, als auch darüber hinaus und es stimmt mich sehr vorsichtig, dass so ein Satz dort am Ende steht. Mag unglücklich formuliert sein, aber ich kann dir jetzt schon sagen, dass mich dieser eine, letzte Abschnitt davon abhalten wird, dies zu unterstützen.

      Theoretisch gute Idee. So eine Art 'EU'-Konzept für RP-Projekte. Aber so wie es da steht bin ich mir nicht sicher, ob das wirklich funktionieren wird.

      Gruß

      Red
      ------------------------------------------------------------------

      Obtaining the truth is simple.
      All you have to do is believe that it is the truth.
      - ST
    • Ganz so einfach wie du es beschreibst Redknight, ist es nicht.
      Ich beantworte Punkt 1 mal mit einem Zitat aus Jorras Beschreibung:


      Jorra schrieb:

      Wie werde Ich in den Liga-Rat gewählt?
      Das ist mindestens genau so einfach wie beizutreten: Bei jedem Ligatreffen werden Anträge derer geprüft, die dem Rat beitreten wollen. Jedes neue Ratsmitglied mit mindestens für drei
      ich habe den interessanten Teil hierbei einmal rot betont. Es ist nicht so das jeder sich nun stumpf rein kaufen kann mit dem von dir genannten Weg. Sicherlich könnten irgendwann Leute im Ligarat sein, die sich schmieren lassen für entsprechende Prüfung, aber auch das generiert Rp das ja damit angekurbelt wird.

      Punkt 2:
      was wollen die höheren denn machen? :D
      Es wird ja niemand gezwungen mit zu machen. Es wäre aber auch unklug, den möglichen Einfluss hierauf weg zu werfen, weil man darauf bestehen will das man adelig ist und jeder ihm/ihr nun die Sandalettchen küssen soll.
      Adelig sein ist unlängst nicht mehr so viel Wert wie früher, die Privilegien schwindend gering geworden. Und auch bei allen anderen Rassen bietet es durchaus Möglichkeiten. Für Asche wäre es ein super Anknüpfpunkt für Informationen.
      Norn können von der Möglichkeit des Handelns hierbei profitieren usw.

      Punkt3:
      Du missverstehst da etwas und lässt auch hier wieder eine entscheidende Aussage aus, um nur das schlechte zu betonen. Es ist das gute Recht von jedem, Leuten aus den Weg zu gehen, mit denen man nicht harmoniert. Nur auf mich bezogen muss ich sagen, ich mache es nicht anders. Warum meine kostbare Freizeit in Leute investieren, die nur desktruktiv und Rücksichtslos aufs Rp los hacken und die es nur interessiert ihr Ding zu machen, statt gemeinsam zu spielen? Warum soll ich dem/ der noch meine Zeit ungedankt hinterher werfen, wenn es dafür Leute gibt mit denen ich besser harmoniere und/ oder die MIT mir spielen wollen? Um nichts anderes geht es.
      Niemand hat Lust andauernd mit Leuten interagieren zu wollen, die ein gepelltes Ei auf das Zusammenspiel geben. Also wird gesagt: wenn das der Dauerfall wird, muss entsprechende Person eben damit rechnen, dass die Leute das nicht so geil finden und ihre Konsequenzen daraus ziehen.
      Ganz zum Schluss steht aber das wichtigste:


      Jorra schrieb:

      Also seid lieb zueinander!

      Vielleicht lieber daran anknüpfen statt eine Drohung in der Betonung eines Umstands zu sehen, den ohnehin die meisten verfolgen? :)
    • Ich find' die Idee vorallem gut weil es den Plot-Muttis massivst Arbeit ersparen kann Leute zum Spielen zu suchen.

      Früher bin ich mit Lia in die knackenvolle Lampe gestapft und habe Leute angequatscht die aussahen als wären sie nützliche Bauernop- ehm, Missionsteilnehmer, heute geht das nimmer weil keine Sau da ist. Wenn ich nun also einfach aus einem Pool an Leuten wählen kann, die ja genau nach soetwas suchen was ich anbieten kann, dann ist das klasse.
      Count your age by friends, not years
      Count your life by smiles, not tears.



      *stalkt Ensia mit jedem Beitrag
    • Vorab: Es ist ganz offensichtlich das hier eine gute Menge Arbeit hinein geflossen ist. Das nun Folgende soll dem Ganzen keine unwürdige Kritik sein - sondern schlicht eine Verständnissprobe für mich selbst, so wie ein paar, hoffentlich, konstruktive Kritiken, denn trotz der wirklich massigen Erklärungsfront verstehe ich ein paar Ansätze der Liga noch immer nicht zur Gänze. Vermutlich ein Sentiment darüber wie unausgesprochen Intelligent ich nunmal bin.

      Da mein 'Unverständnis' hier schon mehr oder minder zum Thema geworden ist beziehe ich mich mal auf meine beiden Vorposter die sich dem ganzen bereits in Teilen gewidmet haben:

      1. Warum genau sollten Banditen / Mörder / Gauner und andere sozial ungewollte Einheiten die untereinander sowieso im Konflikt stehen sich einer Liga anschließen die propagandiert das sie zwischen Ihnen und Ihren potenziellen Opfern UND sich selbst vermittelt und beiderlei Interessen durch einen Rat vertritt? Die gesamte Grundlage eines, wie ich sie von nun an unter einem Deckmantel nennen werde, 'Verbrechers' ist es sich >nicht< an Abmachungen, Regeln und ähnliches zu halten, sondern höchstens diese auf möglichst weitreichende Art und Weise zu mißbrauchen. Um es mal in den Worten diverser Außenpolitiker auszudrücken: "Wir verhandeln nicht mit Terroristen."

      Denn, es ist ganz klar, wer mit Verbrechern handelt, der handelt zu seinem Nachteil. Verbrecher werden nicht umsonst seit Anbeginn beinahe jeder gesellschaftlichen Norm bekämpft - und nicht bewirtet. Es müsste hier, meiner Meinung nach, eine Incentive geben die über den Verlust von "Liga-Priviligien" hinaus geht um Verbrecher unter Kontrolle zu behalten und Nicht-Verbrechern den Ansporn zu geben mit aktiven Übeltätern zu verhandeln. Oder es gibt besagte Incentive bereits und ich bin einfach ein mieser Leser - was, so behaupte ich mal, eine unausgesprochen gute Möglichkeit ist. Aber dann würde mich natürlich interessieren was diese Incentive nun genau ist.

      Ob nun Adelige weniger Status haben als damals, oder nicht, sie sind immernoch Adelig und verfügen soweit ich informiert bin noch immer über reichliche Geldanteile. Warum sollte, jemals, um hier nochmal RedKnight aufzugreifen, ein Adeliger oder anderweitig einflußreicher oder schlicht reicher Mensch/Wasauchimmer auf einer Augenhöhe mit Verbrechern verhandeln - und schlimmer noch, mit auf Ihn einwirkenden Regulierungen? Wenn ein reicher Mensch die Dienste von Verbrechern benötigt, dann erkauft er sich diese auf seinen Grundlagen - und die Grundlage ist, wie wir sie in Realität gut beobachten können: "Ich stehe über dir, du tust was ich sage, du übernimmst Verantwortung für was ich dir sage - und dafür bist du ein gemachter Mann."

      Das ganze Konzept erinnert in dieser Hinsicht, für mich, ein wenig zu sehr an Utopie, in der alle eine Grundlage finden und in der diese Grundlage für alle ein Net-Positiv sind.

      2. Auch nochmal im Bezug auf den letzten Teil. Ich finde, wie auch RedKnight, dass dieser ein wenig unglücklich und in meinen Worten unnötig konformistisch und konfrontativ formuliert erscheint. Allein die 'Drohung' das sich entsprechende Individuen der Anonymität eines zweit/dritt/viert-Accounts bedienen müssten um nicht von der Community auf Grund von 'Fehlverhalten' exkommuniziert zu werden wirkt, nun, ziemlich daneben. Davon ab bezweifle Ich das Jemand der von Grund auf so verdorben ist das er absolut nicht mit sich reden lässt und alles nur niederreißen mag auf einem zweit-Account ein anderes Bild abgeben würde. Viel eher mag sich Jemand dieser Taktik bedienen der schlicht keine zweite Chance für sich sieht.

      3. Ich mag die Grundidee, auch wenn sie mir auf den ersten Blick zu, wie weiter oben beschrieben, utopisch erscheint. Dazu der, für mich, recht offensive, letzte Absatz und es bleibt ein grundlegend leicht bitterer Beigeschmack zurück. Ich hoffe das sich, spätestens wenn das ganze IC voll im Lauf ist, ein paar der 'Kanten' schlicht durch das ausspielen glätten werden, wie es bei den meisten Projekten und selbst Charakterkonzepten auch der Fall ist. Eventuell sind diverse Verständnisprobleme dann ja auch ein Ding der Vergangenheit.

      Ich wünsche allen Teilnehmern einen guten Start und hoffe, wie der grobe Rest hier, dass sich das Projekt positiv auf den Rest der Spielwelt auswirken wird. Vielleicht ließe sich, nach genügend Etablierungszeit, ja sogar eine Art Antagonist zur Liga für einen größeren Plot bilden? Viel zu früh dafür, natürlich - doch freue ich mich auf alles potenzielle Gut welches sich aus dem ganzen bilden wird.

      In diesem Sinne, alles Gute - und so man meine Verständnislücken nicht zwingend im Vorstellungsthread erörtern mag um unnötiges Gelalle zu vermeiden würde ich mich im Zweifel auch über eine PM freuen.
      I am not a vegetarian because I love animals; I am a vegetarian because I hate plants.

      Es ist alles eine Verschwörung.




    • Heya - Nur kurz um auf einen wichtigen Kritikpunkt zu antworten:

      Red meinte, dass es offensichtlich sei, dass Leute, die sich wie Arschlöcher verhalten kein RP mehr finden werden.

      Das mag für dich vielleicht offensichtlich sein, für viele ist es das aber nicht. Jedenfalls sollte der Satz genau das exakt so ausdrücken: Wenn ihr doof seid, dann werdet ihr über kurz oder lang von Menschen ignoriert. Ich selbst - also Jorra jetzt - Ich ignoriere Niemanden. Ich habe nicht einmal eine Ignoreliste (also technisch habe Ich sie, aber sie ist leer) und erst Recht würde Ich Niemanden kollektiv aus meinen Projekten ausschliessen. Ich spiele sogar mit Leuten die meine Charaktere ohne Absprache umgebracht haben und bin nett zu denen, die mich zu RP in einer privaten Gruppe bedrängt haben, weil sie Angst haben, dass das was sie als nächstes sagen vielleicht ein schlechtes Licht auf ihren Charakter werfen könnte, wenn denn Jemand in der dunklen Gasse steht und durch die Wand zuhörte...

      Kurzum: Ja, man kann das als Drohung lesen, wenn man das mag. Aber es ist nicht so gemeint. Jeder ist willkommen.

      Ansonsten noch ein Kommentar: Ich glaube leider nicht wirklich, dass echte Arschlöcher kein RP mehr bekommen. Die Leute die aus dem RP ausgegrenzt werden sind oft junge Menschen, Menschen die sich nicht super toll ausdrücken können, oder Menschen die allzu offen mit ihrem Fragwürdigen Konzept umgehen, weil sie es nicht besser wissen. Die grössten Arschlöcher und Leute, die absolut abgedrehte Konzepte spielen finden sehr oft eben doch RP und schaden damit jedem weil es ihnen eben gefällt.

      Ansonsten danke Ich für die Anregungen. Ich glaube sehr wohl, dass man dieses Konzept torpedieren kann wenn man das wirklich möchte. Man kann auch meine Odyssee, den Lyssaklerus und so weiter sehr hart kaputt machen, wenn man nur genug Energie da hinein steckt. Ich jedoch bin guten Glaubens, dass Niemand in dieser Community hier so bösartig ist und anderen Menschen wirklich OOC wie IC das Spiel verhageln möchte. Ich glaube das passiert meistens eher aus Versehen.

      Viele Grüsse

      Jorra

      EDIT: Ich habe so lange gebraucht das hier zu schreiben, dass Ich Redrums Text erst nach dem absenden gesehen habe ^^- Ich antworte in einem gesonderten Artikel dazu!




      "...dass wäre wie ein Schwulenhentai von Asterix und Obelix." - Leza Taariq
    • So gelesen -

      Vielleicht zuerst zum letzten Absatz meines Textes. Der ist konfrontativ - absolut. Und er ist auch ganz bestimmt auf einer Erfahrung mit Spielern aufbauend, die natürlich mit dieser Community nichts zu tun haben.

      Eigentlich sollte dieser Satz aber vor allem jenen vorgreifen, die mir haarklein erklären wollen wie man das Projekt theoretisch ganz einfach zerstören kann. Und alles was ich sagen wollte ist "Ja, man kann alles immer sehr einfach kaputt machen, aber das ist dann halt scheisse und keine Leistung" - Das ist alles.

      Wie gesagt - Ich bin wirklich Jemand, der keinen Groll gegen Jemanden hegt und daher ist mir das nur wichtig zu erwähnen, dass Ich durchaus daran gedacht habe, dass alles immer kaputt gehen kann.

      Nun zu der Frage warum Diebe und Räuber sich an Gesetze halten sollten - nun:

      Auch Terroristen, Diebe, Mörder und Räuber halten sich an Gesetze. Das wird unter anderem sehr populärdokumentarisch im Fluch der Karibik gezeigt.

      Nur sehr wenige Menschen auf der Welt (gesamtgesellschaftlich gesehen) leben wirklich ohne Regeln und sind auch nicht bereit die anzuerkennen. Meisten haben die aber auch geistige Störungen. Das war wir als Kriminelle sehen sind bei weitem keine Leute, die sich an keine Regeln halten. Sie nutzen nur die bestehenden Regeln aus um eben eine Nische zu erschaffen wo eigentlich keine ist.

      Was Ich sagen will ist: Verbrecher zahlen Steuern und bauen soziale Systeme auf in denen sie leben. Sie haben Familie, Kinder und Freunde und nur weil Jemand ein Mörder ist, tötet er nicht gleich jeden einfach so wahllos. Selbst historische Mörder sind nur selten vollkommen ungeplant vorgegangen und nicht zuletzt sind Überlebende sehr häufig überrascht davon, dass "Er als Nachbar immer freundlich gegrüsst hat" - Das kommt eben durch den verschobenen Wertekodex.

      Kommen wir also zur Liga: Die Liga ist nicht explizit für Verbrecher und böse Menschen, aber sie haben dort AUCH einen Platz. Einfach, weil Niemand fragt "Hey du, Reisender, WIE genau verdienst du eigentlich dein Geld? Und zahlst du auch Steuern?" - Diese Konzepte gibt es schon und wir haben genug davon. (Was nicht heisst, dass sie schlechter sind als die Liga, aber eben anders).

      Prinzipiell würde Ich denken, dass Jemand der auf ein Ligatreffen kommt und sagt "Mwahahaha! Ich habe gerade viele Menschen getötet und mich an Kindern und Frauen vergangen!" danach sehr wahrscheinlich nicht total hofiert wird (Was bitte nicht als Ausgrenzungstendenz zu werten ist, sondern einfach sagen soll, dass die Liga das nicht wirklich guttiert)

      Die Jungs von Mottes Gischreiter hingegen sind so ein Beispiel für Halunken, die sehr gut in diese Reihen passen. Das sind verdammte Piraten. Sie werden rauben, töten und stehlen. Aber dennoch laufen sie nicht den Seraphen hinterher und rufen "HIER HIER, GUCK! ICH BEGEHE JETZT VERBRECHEN! GUCK!!!". Es sind die Graustufen, schätze Ich.

      Was schliesslich Adlige angeht: Es war nur ein Beispiel. Ich nehme auch an, dass der Hochadel aus dem Rurikviertel jetzt nicht ausgerechnet auf die Liga gewartet hat. Allerdings ist es ein wenig wie @Lianara gesagt hat: Für Leute die Abenteurer suchen die etwas für sie machen ist es sicherer einen Ligisten zu nehmen, als irgend einen Fremden.

      Gleichwohl wird sich die Liga nicht dagegen sperren wenn ein Ligist für sich selbst Verträge schliesst ohne die Liga zu erwähnen. Oder wenn solche Dinge einfach an der Liga vorbei passieren. Die Liga ist eben ein Angebot, kein Blocker. Eine Möglichkeit sich Söldner zu holen und als Adliger sagen zu können "Das ist zwar Schmutz von der Strasse, aber immerhin ist es organisierter Schmutz!" anstatt irgend etwas anderes sagen zu müssen.

      Und hier sehe Ich auch den Anspielpunkt für den - sagen wir mal - Waldhüter eines Adligen. Der der Liga beitritt um Gossip mitzubekommen. Es verschwinden vermehrt Rehe im Wald der hohen Herrschaft? Sicher waren das diese Tagediebe von Ligafraktion X - Ich gehe mal zu einem Ligatreffen um mehr darüber herauszufinden.


      Am Ende bleibt nur klar zu sagen: All das braucht es nicht. Man kann das auch alles ohne die Liga machen und Ich bin Niemandem böse, die oder der für sich entscheidet, dass es sie nicht interessiert. - Es ist jedoch dennoch ein Angebot an alle, die Lust haben überrascht zu werden! :)

      Viele Grüsse

      Jorra




      "...dass wäre wie ein Schwulenhentai von Asterix und Obelix." - Leza Taariq
    • Wir stehen schon länger vor dem Problem, dass man mit den Templern aufgrund der weiten Entfernung ihres Hauptsitzes nur schwer in Kontakt treten kann, wenn grade nicht einer oder zwei von ihnen in der Nähe rumgurken.

      Da kommt uns dieses Projekt in Form der "Ligatreffen" ehrlich gesagt schon sehr gelegen. Auch finde ich die Idee eines Beitritts mit gleichzeitiger Unabhängigkeit super.

      Da uns die ewig dramatische Cliffhanger-LS bis jetzt noch in Elona festsetzt, müssen wir uns leider erst noch damit begnügen, die Liga OOC im Auge zu behalten, um zu gegebener Zeit daran teilnehmen zu können.

      Bis dahin: Gutes Gelingen!
    • Haha, mit unserem zweifelhaften Glück sind wir dann just Tage vor der Ankündigung aus Elona abgezogen.

      Soweit wir das mal mitbekommen haben, werden ja IC bereits fleißig Flyer verteilt. Gibt es bislang auch andere IC-Möglichkeiten, wie man davon erfährt? (Wahrscheinlich nicht, weil sich das Ganze durch ausgehängte/verteilte Flyer und der anschließenden Mundpropaganda des Klientels immer weiter verselbstständigen wird. Ich frage trotzdem mal.)

      Edit: Auch Sophina ist von der Idee angetan, weil's das RP - zumindest in unseren Köpfen - wesentlich unkomplizierter macht.
    • Ich meinte zwar eher im Sinne irgendeiner anderen, großen Werbekampagne o.ä., wenn man aber auch Flyer in Amnoon finden kann, reicht das auch schon als Anstoß, danke!

      Aber wie gesagt: Viel IC-Krawall wird aber wahrscheinlich auch nicht nötig sein, weil sich das Ganze womöglich ohnehin selbstständig machen wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zardos / Sophina ()

    • Zardos / Sophina schrieb:

      Ich meinte zwar eher im Sinne irgendeiner anderen, großen Werbekampagne o.ä., wenn man aber auch Flyer in Amnoon finden kann, reicht das auch schon als Anstoß, danke!

      Aber wie gesagt: Viel IC-Krawall wird aber wahrscheinlich auch nicht nötig sein, weil sich das Ganze womöglich ohnehin selbstständig machen wird.
      @Jorra - Bastel mir sofort ein Einhorn-Bärchen-Kätzchen-Whatever-Köstum! Ich werde für die Liga auf die Straße gehen!

      (Nein ernsthaft: Ich finde die Idee super. Es gibt Raum!)
    • Was uns angeht, könnt ihr es gerne ruhig angehen lassen, was die etwaige Verteilung der Flyer in/um Amnoon angeht. Im Elonischen Gerüchtethread - in welchem seit über einem halben Jahr ein Templer-Monolog stattfindet - steht ja, dass wir ohnehin nichtmal in der Nähe von Amnoon sind. Wird wohl noch dauern, bis die Truppe in Blau überhaupt mal auf die Liga aufmerksam werden kann.

      Schaden kann's aber sicherlich nicht, wenn die Flyer schonmal dort ausgehangen werden. Ich bin mir nämlich sicher, dass da zahlreiche Twinks abgestellt wurden, die sich auf ihre Reaktivierung freuen.
    • Dank der wundervollen Person, die sich hinter @Unnamedprayer versteckt, konnte der gesamte Text den Ich oben verfasst habe einmal gegengelesen und um die gröbsten Rechtschreib- und Kommasetzungsfehler behoben werden!

      Weitere Fehler findet ihr in diesem Wikiartikel, der euch - die ihr am Freitag beim ersten echten Ligatreffen dabei sein wollen - ein wenig sagen soll, was euch bei der Liga erwartet!

      Ansonsten steht es euch immer noch frei hier euer Feedback reinzukritzeln auf das wir hinterher vielleicht die ein oder andere Frage beantworten können. Vielleicht noch eine Sache, die mir bei @Redknight aufgefallen ist:

      Am 31.08.2018 findet das erste Ligatreffen statt. Also das erste Treffen auf dem ein Ligarat gewählt wird und Themen diskutiert werden und und und. (siehe Wikiartikel)

      Allen die schon am letzten Ligaabend teilgenommen haben sei gesagt, dass es sich hier eher um einen Informationsabend gehandelt hat, an dem Ich die Idee das erste Mal einer Öffentlichkeit gezeigt habe. Einmal um Werbung zu machen, aber auch um Feedback von euch allen zu bekommen (Das ja reichlich vorhanden war. Vielen Dank also auch noch einmal dafür :) Ihr habt die Liga zu dem gemacht, was sie heute ist!)

      Ich hoffe, dass ihr am 31.08. zahlreich erscheint. Wo und wann das Treffen genau stattfinden wird und welche Agenda es geben wird, das findet ihr in diesem Kalenderartikel heraus (Den Ich zu gegebener Zeit noch aktuallisiere :) )!

      Viele Grüsse und bis ganz bald

      Jorra




      "...dass wäre wie ein Schwulenhentai von Asterix und Obelix." - Leza Taariq
    • Dank der grossartigen @Aedony die sich die Mühe gemacht hat mein ganzes pseudo-juristen Geschwaller durchzulesen, gibt es nun eine neue Version des Liga Wikiartikels. (Und dank @Unnamedprayer und @Kirre ist er sogar ein wenig Rechtsschreibfehlerfreier! Die logischen Lücken hat @Gemmi geschlossen)

      Ihr findet den Artikel hier

      Er ist wesentlich besser auf den Punkt gebracht und wer will, darf trotzdem noch Seitenweise staubtrockene Texte lesen :) Die stehen nun unten drunter.

      Ich freue mich auf jeden der am Freitag kommen mag!

      Grüssli

      Jorra




      "...dass wäre wie ein Schwulenhentai von Asterix und Obelix." - Leza Taariq