GW2- Rückkehrer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich war auch im ersten Jahr im RP dabei, habe danach aber eine Pause gemacht. Ich vermute jetzt einfach mal, du kennst meinen Jeinai oder meine Criris nicht mehr. Ich kann dir bestätigen, dass die Leute von damals bis auf ein, zwei semi-aktive nicht mehr dabei sind.

      Cygall und seine Liste sowie ich spielen alle miteinander. Im Sylvari-RP gab es früher ja immer wieder Krach (so wie bei allen anderen Völkern auch, aber da habe ich schon lange keinen Durchblick mehr), aber die Drama-Blümchen sind mit der Zeit alle verschwunden, also brauchst du dir keine Sorgen wegen Rivalitäten machen. Lianara hat sich im Sylvari-RP lange nicht blicken lassen, aber das heißt nicht, dass er nicht willkommen wäre :P
    • Och ich hab auch sicher ein paar Namen vergessen XD
      Siina kenn ich aber, glaube ich.
      Hab ich dich nicht auf der FL? Hrmm.
      4 jahre sind einfach eine lange Zeit, da gehen
      viele Namen im Kopf verloren^^
      Und Erinnerungen.

      Ja, kenn mich mit Krach da aus.
      hab ne Zeit lang Höflings-RP gespielt und da ...
      Jaaahh... Dinge sind passiert.

      Mich kennt man wohl am ehesten mit Scaval
      (mit dem hab ich allerdings anfangs gut gefailed XD),
      oder Arida.

    • Ist denke oft (nein ich sage nicht immer!) so, dass wenn die RP Gruppe um ein Volk recht klein ist - das da schneller unterschiedliche Meinungen deutlicher aufeinander treffen. Ist ja nicht verkehrt.
      Aber ja, so wie es oben steht -> der Kern von früher, den du kennst und mit dem wir noch gespielt haben ist zum großen Teil abgewandert oder spielt wirklich nur noch im kleinen Kreis. Aus persönlichen Ansichten über das RP, oder weil es OOC (wie bei mir) einfach nur noch Zeitfenster unter der Woche zwischen 21:30 - 23/24:00 Uhr gibt und ich einfach platt und pennend am PC sitze, wenn ich mal einlogge *shrug*
      Zavo und ein paar andere Hüter, waren halt jetzt die letzten Monate in Orr, darunter auch Van (welcher nun zurück im Hain ist). Auszuschließen, das Zavo da demnächst auch mal aufschlägt und neue Ressourcen für Orr abholt ist es nicht - aber ich hab halt leider echt enorm wenig Zeit.
      @Mandelbaum - spielt wohl auch hin und wieder mit ihrer Sonnensylvari noch
      @Phloni - von ihr gabs neulich mal ne Geschichte in den Blogs (yeah!)
      Es gibt halt schon noch ein paar alte Hasen die hin und wieder auftauchen und kurz ein Lebenszeichen hinterlassen - aber die muss man wirklich suchen und anlocken, sonst kommt da denke nicht mehr viel.
      Die Dachgilde Sylvari-RP gibts auch noch, aber durch die ganze Umverteilung und so viele kleinere Gilden dröselte sich über die letzten zwei Jahre viel auf.

      ~Neid sieht nur das Blumenbeet, nie den ersten Spatenstich und die folgende Arbeit~


    • Um eine positive Note in diesen Thread einzubringen: Ich sehe das alles vollkommen anders :D

      Ich spiele nun seit dem Start von GW2 in dieser Community und habe das Gefühl, dass alles viel besser geworden ist. Natürlich sind Leute gegangen aber es sind auch neue Leute gekommen. Good old times, sind nicht good old times, weil die times heute bad sind, sondern weil man eine ganz bestimmte Erinnerung an eine ganz bestimmte (eigene) Gemütslage mit einem ganz bestimmten RP Partner in einer genau richtigen Situation verbindet.

      Das gibt es heute nicht weniger als damals und man muss auch nicht mehr suchen als da.

      Warum ich das so genau weiss: Weil ich damals wie verrückt nach Rollenspiel gelechzt habe und wirklich versucht habe in diese engen, sehr elitären Kreise hinein zu kommen und es leider nie funktioniert hat, weil meine Charaktere vielleicht nicht interessant genug waren, mein Timing nicht gut oder meine Konzepte nicht Warhammer Fantasy gritty genug.

      Ich jedenfalls sehe heute eine viel grössere Bereitschaft inter-Projektär... ( gibt es das? ) zusammen zu spielen und eben nicht wie von @Lianara beschrieben in einer kleinen Gruppe zu bleiben. Wenn Spielerinnen mit denen ich enger zusammen spiele heute im Rahmen des Versuchs mal was mit anderen Gruppen zu machen auf diese zugehen sehe ich sehr viel Offenheit und Interesse. Ich sehe, dass auch andere Spieler einfach erwachsener werden und Spass daran haben gemeinsam Geschichten zu erleben und zu schreiben. Das ist eine gute Sache, finde ich.

      Und nicht zuletzt kommen immer wieder neue Leute in die Community. Sind die dann Loreanfänger? Klar! Sind das alles RP-Anfänger? Mit Nichten (also sie haben keine Nichten, sondern... ich will sagen: Nein, sind sie nicht. Das ist eine Methaper! Oder so... )! Allein @Hilite und @Erythna - die kürzlich über das Mentorenprojekt zu uns gefunden haben - sind einfach spitze und geben sich sehr ein. Sind offen allen Spielerinnen und Spielern und ihren Charakteren gegenüber und machen sehr fundiertes, durchdachtes RP.

      Ich denke einfach, dass die Aussage, dass es nicht so ist wie damals 100%ig stimmt. Aber ich würde die Vorzeichen genau umkehren und sagen: Es gibt viel mehr, viel besseres RP als damals, das viel inklusiver ist. Zuletzt hat mir das das ersteLiga-Treffen gezeigt, das im Kern eine Ansamlung von Leuten war, die Abenteurer-Charaktere bespielen. Also in der kleinen Subgruppe der "Abenteuer-RPler" haben wir für einen Abend um die 30 Leute zusammen bekommen und sogar einen Rat gegründet und bespielt. Und das alles ohne eine Gilde.

      Nagut, ich denke ich habe genug gute Laune verteilt :3 - Ihr dürft wieder!

      Liebes Grüssli

      Jorra




      "...dass wäre wie ein Schwulenhentai von Asterix und Obelix." - Leza Taariq
    • Ich kann da sowohl Lianara wie auch Korea zustimmen. Vieles was schön war waren vor allem Erinnerungen. Und natürlich sind leider viele alte Hasen verschwunden. Sowohl all geliebte wie problematischere. Auch allgemein scheinen viele rpler erwachsener geworden zu sein. Es ist schon lange her das ich wirkliches Drama mit bekommen habe was mehr als von einer Person ausging. Es ist überraschend gemütlich geworden in einige Ecken. Auch wenn ich selber wieder mehr in Götterfels unterwegs bin anstatt bei den anderen sylvari, so erlebe ich vor allem auch dort eine steigende Offenheit einfach mal jeden mit schnuppern zu lassen.

      Vieles war toll. Vieles vermisst man. Wir haben eine kleine macht Neigung nach oben bekommen durch viele Neulinge aber es fängt sich an langsam wieder anzugleichen. Ich kann dir nur empfehlen es zu versuchen und entspannt ran zu gehen. Bei einigen Rassen sieht es zwar immer noch recht arm aus aber das Grund Klima ist gestiegen.
    • Wer weiß, vielleicht kommen wir ja eines Tages endlich an den Punkt wo die Rassentrennung fort ist und die Sylvari nicht mehr im Hain, die Menschen in DR, die Charr in der Zita, die Norn in Rekkins Rast und die Asura in Rata Sum rumhocken und sich über Mangel beklagen sondern alle mal zusammenkommen!

      Das wär schön!
      *Regenbögen mal*

      The one who puts the "laughter" in "slaughter"
      And the "fun" in "funeral"!


      Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Nationalismus keine Alternative, sondern eine Katastrophe ist.
    • Es gibt viele tolle Projekte die völkerübergreifend sind und Möglichkeiten bieten um mit zu machen.
      Da hat Jorra schon Recht. Es gibt immer wieder Versuche neue Projekte zu gestalten, andere Leute mit ins Boot zu holen, oder sich wo anzuschließen. Am Ende ist eben eins entscheidend - der eigene Zeitfaktor.
      Manch einer möchte sich keiner großen Gruppe anschließen, weil er mit wenig Zeit dem Verlauf nur gering folgen kann und vielleicht auch nicht so Kontakt knüpfen kann, wie er gerne möchte oder es eben andere Charaktere aus der Gruppe dann können.
      Es bringt halt leider nicht viel einen Abenteurer zu spielen, wenn man eigentlich nur 1-2x im Monat mehr als 1 Stunde Zeit hat für RP und eine Stunde ist leider doch recht.. knapp.
      Es gibt RP, der Kalender ist voll von Terminen wohin man gehen kann, Angebot ist also da.
      Stürz dich auf was auch immer du Lust hast @Kira Antlerfox ;) und wenn du echt so wenig Zeit hast wie ich dann bieten sich die Kalendertermine wirklich an. Rast bei den Norn *Fahne schwenk*, Menschentermine in GF wohin man eigentlich immer gehen kann und im Hain gibts glaube auch hin und wieder noch die bespielte Laube.
      Du wirst schon was finden^^

      ~Neid sieht nur das Blumenbeet, nie den ersten Spatenstich und die folgende Arbeit~


    • Heather Quinn schrieb:

      Wer weiß, vielleicht kommen wir ja eines Tages endlich an den Punkt wo die Rassentrennung fort ist und die Sylvari nicht mehr im Hain, die Menschen in DR, die Charr in der Zita, die Norn in Rekkins Rast und die Asura in Rata Sum rumhocken und sich über Mangel beklagen sondern alle mal zusammenkommen!
      Hm also an so eine Zeit kann ich mich durchaus erinnern. *Shrug*
      Ich habe - vor dem Sylvari-RP und nebenbei - fast nur mit
      anderen Rassen zusammen gespielt. Sehr bunt gemixt.
      Daher: Wir waren schon öfter an dem Punkt,
      bloß wohl einfach nicht als geschlossene Comm^^
      Was auch überhaupt nicht schlimm ist, wie ich finde,
      denn das macht das RP doch etwas facettenreicher.

      In der Vergangenheit zu hängen ist jetzt auch nicht wirklich
      meine Absicht :D Ich lebe im Hier und Jetzt und ja,
      Erinnerungen bleiben Erinnerungen.

      Ich werd schon sehen, wo ich bleib :)
      Oder wo ihr bleibt... Je nachdem.

      Edirt: Und das was Zavo sagt :3 Zeit spielt eben auch eine Rolle....
      Und: Ozy. Im not new :P

    • Heather Quinn schrieb:

      Wer weiß, vielleicht kommen wir ja eines Tages endlich an den Punkt wo die Rassentrennung fort ist und die Sylvari nicht mehr im Hain, die Menschen in DR, die Charr in der Zita, die Norn in Rekkins Rast und die Asura in Rata Sum rumhocken und sich über Mangel beklagen sondern alle mal zusammenkommen!

      Das wär schön!
      *Regenbögen mal*

      Ich finde eigentlich ist es schon ziemlich offen! Mein Sylvari Cygall ist ja nun eigentlich ein Weltsylvari, arbeitet für die Abtei und kann eigentlich überall sein wo es was Interessantes zu sehen gibt. Aber es ist für mich auch einfach logisch, dass viele Charaktere schlichtweg dort leben wo ihresgleichen leben. Nicht jeder ist ein Abenteurer/Forscher/Weltenbummler. Meine Menschen sind eher ziemlich normale Typen die nicht viel Grund hätten mal im Hain oder Hoelbrak zu sein abgesehen von Urlaub oder sowas. Ebenso wie mein Heiler/Hainhüter Sylvari. Der hat im Caledon eben sein Leben und seine Arbeit, warum soll er da in der Zitadelle herumtingeln. Sicherlich könnten sie alle, wenn es einen Grund gäbe dort spielen zu wollen aber den gibt es eben selten.

      Ich wollte das nur noch mal gesagt haben weil das so klang als wäre es aktuell so, dass jeder gezwungen ist in seiner Völkerstadt zu spielen weil man in jeder anderen weggebissen wird (es sei denn man will als andersvölkischer in den Flaschenhals! XD ...oder im Elysium arbeiten...). Bisher wurden die Exkursionen meiner Charaktere in Gebiete anderer Völker immer mit offenen Armen empfangen und ich bin froh dass es so ist.
    • Es sind weniger, wir haben ungefähr die doppelte, an gut besuchten Tagen die dreifache, Auslastung eines gut besuchten RP-Privatservers. In Zahlen: 80 Leute die gleichzeitig online sind. Man wird jetzt nicht mit RP zugeworfen wie das früher der Fall war, viele Projekte die zb Fels belebt haben, sind nicht mehr da. Das ist halt Fakt.

      Da muss man eben zusammenrücken, scheint ja zu klappen.
      "My life is written in four-letter words." Yanahan
    • Ah ah ah, wir freuen uns immer, wenn ein Charr oder ein Sylvari in den Flaschenhals kommt. Sonst ist ja keiner da, den man diskriminieren kann! Die Adligen trauen sich ja schon nichtmehr!

      Und BTW, bevor das Rosa ausufert hier: Das RP ist tot. Wie oft denn noch...
      "Manchmal wandelt die Pflicht auf einer Straße, auf der das Herz ihr nicht folgen kann."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alisar ()

    • Alisar schrieb:

      DU KANNST NICHT ALLES HABEN!
      Ich will auch nicht alles, ich will nur das beste!
      Du falsche Helena!

      Aber um das RP in GW2 mal in ein besseres Licht zu rücken:
      Aus Erfahrung kann ich sagen dass das RP hier sehr viel belebter, aktiver, qualitativ hochwertiger und weniger toxisch ist, als in anderen MMOs!

      The one who puts the "laughter" in "slaughter"
      And the "fun" in "funeral"!


      Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Nationalismus keine Alternative, sondern eine Katastrophe ist.
    • Heather Quinn schrieb:

      Aus Erfahrung kann ich sagen dass das RP hier sehr viel belebter, aktiver, qualitativ hochwertiger und weniger toxisch ist, als in anderen MMOs!

      This.
      Endlich sagt das mal wer. Deswegen sind wir nämlich eigentlich überhaupt erst alle da. Also hier.
      Ständig wird gejammert, dass alles doof geworden ist, aber es sind seit nunmehr Jahren immer wieder die gleichen drei/vier Leute, die genau das am lautesten schreien und trotzdem noch hier sind. Ich finde, dass schon allein dieser Umstand für sich spricht.

      Lohnt es sich wieder mit RP anzufangen? Ja, es lohnt sich immer.
      Ist es leicht Anschluss zu finden? Jain. Leicht war es noch nie. RP zu haben heißt nicht immer gleich Anschluss zu haben. Wie auch schon vor 6 Jahren braucht man sicherlich ein Weilchen, bis man ein paar Leute gefunden hat, mit denen man gerne spielen will.

      Ich rate dir explizit dich nicht auf ein Grüppchen zu beschränken. Es gibt einfach eine zu hohe Fluktuation unter Rollenspielern. Ehe man sich versieht fehlt plötzlich die Hälfte des Grüppchens, die andere will was Neues probieren und mit etwas Pech steht man plötzlich wieder allein da. Schau dir vieles an. Lern viele Leute kennen. Bau dir ein Netzwerk auf. Das senkt das Frustrationspotential gewaltig.
      "Manchmal wandelt die Pflicht auf einer Straße, auf der das Herz ihr nicht folgen kann."