Die Schlüsselfragmente

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Schlüsselfragmente

      Geschichte:
      Im Zuge der Versiegelung einer bislang unbekannten Sache erschuf die Familie Fern einen Schlüssel. Das Wissen über den Schlüssel und die Gerüchte über das verschlossene Geheimnis weckten jedoch Begehrlichkeiten und so spaltete sich der Familienstamm. Der eine Teil besinnte sich darauf den Schlüssel zu bewachen, der andere hingegen tat alles dafür diesen zu erlangen um das Siegel zu brechen. Es entbrannte eine blutige Familienfehde. Am Rande der völligen Auslöschung besannen sich die übrigen Familienmitglieder und entschlossen sich zu einem drastischen Schritt. Der Schlüssel wurde in viele Fragmente aufgeteilt. Brüder und Schwester, Väter und Mütter verstreuten sich in ganz Tyria um nie wieder aufeinander zu treffen.

      Gute Geschichten werden jedoch nie vergessen und so hielten sich Gerüchte über den verbleib dieser Fragmente. Es wird gemunkelt, das diese von Generation zu Generation weiter gegeben wurden mit dem Versprechen sie unter Einsatz des eigenen Lebens zu beschützen. Andere hingegen behaupten, auf Reisen durch verborgene Höhlen und tiefe Täler auf Teile des Schlüssels gestoßen zu sein. Was nun der Wahrheit entspricht ist bislang ungeklärt.


      Eines ist jedoch klar.

      Wo Licht ist, da ist auch Schatten.

      Das Spiel:
      Die Spieler dieses Plots dürfen zunächst entscheiden, ob sie Besitzer eines Fragmentes sein, oder einfach nur von der Geschichte gehört haben wollen. Des weiteren legen sie fest, ob sie dabei helfen wollen das Schloss verschlossen zu halten oder danach gieren es zu öffnen. Diese beiden Standpunkte werden schlussendlich vorgeben, welche Rolle der Charakter des Spielers in diesem Plot einnimmt. Das man über diese Entscheidungen nicht direkt in Schwarz/Weiß, Gut/Böse aufteilen kann ist bewusst gewählt, denn wie das ganze von dem jeweiligen Charakter angegangen wird liegt bei dem Spieler.

      Folgendes gilt es jedoch zu beachten :
      Ist ein Charakter im Besitz eines Fragmentes wird dieses unmittelbare Auswirkungen auf seine Psyche haben, denn die Fragmente dürsten danach sich wieder zu vereinen und dafür ist ihnen jedes Mittel recht. Das Schlüsselfragment wird versuchen, den Charakter (welcher hier als eine Art Wirt fungiert) zu manipulieren. Wie diese Art der Manipulation aussieht entscheidet der Spieler selbst. Sie soll lediglich als Schwäche oder Nachteil dienen, so das der Charakter gelegentlich seine Position in diesem Spiel hinterfragt.

      Abgesehen davon, lässt einen das Fragment auch wissen, sobald sich ein weiteres in der Nähe befindet. Wie genau das aussieht ist von Fragment zu Fragment verschieden und darf gerne vom Spieler selbst festgelegt werden.

      Es gibt die Möglichkeit sein Fragment magisch zu versiegeln, so das Versuche der Manipulation ausbleiben, allerdings führt dies auch dazu, das man selbst keine weiteren Fragmente aufspüren kann.

      Ich lasse hier auch bewusst Platz für Zwischenraumvarianten, diese müssen mir aber sinnvoll erklärt werden. Niemand, der an diesem Plot teil nimmt soll Vorteile durch seine Entscheidungen bekommen ohne dafür auch einen entsprechenden Nachteil hinnehmen zu müssen. Ich möchte ein faires und aufregendes RP für alle.

      Der Plot kann wunderbar neben dem Alltäglichen RP bespielt werden, man muss auf nichts verzichten. Schließlich liegt es an einem selbst, ob man einem weiteren Fragment nachgeht, sich gar auf Konfrontationen einlässt, oder lieber abseits steht und beobachtet.

      Die Mitspieler:
      Wer in diesem Plot mitspielt wird zur Gänze im RP herausgespielt. Niemand bekommt von mir Vorab Infos über die Spieler oder die involvierten Charaktere. Jeder entscheidet für sich selbst, wie er mit den Informationen rund um Schlüssel und Schloss welche er gesammelt hat umgeht und so vielleicht damit ins Rampenlicht rückt. Damit man jedoch nicht ein halbes Jahrhundert durch die Gegend läuft und verzweifelt nach Mitspielern sucht, haben wir uns für eine Art "Codeemote" entschieden.

      Dieses Emote soll/kann andere darauf hinweisen, das sich ein weiterer Mitspieler des Plots im Raum/ in der Gegend befindet. Wie dieses "Codeemote" aussieht erfährt jeder Spieler von mir.

      Ich werde hier nichts öffentlich dazu schreiben um zu vermeiden, das sich einige Scherzkekse damit einen Spaß erlauben.

      Für Interessierte:
      Sollte der Plot euer Interesse geweckt haben, zögert nicht mich hier im Forum anzuschreiben. Gerne könnt ihr natürlich Fragen stellen oder mich einfach vollsabbern, wollt ihr jedoch mitspielen brauche ich folgende Informationen von euch:

      1. Den Namen des Charakters
      2. Ist er Wächter eines Fragmentes, ein Besitzer und Sucher oder ein Outsider (ohne Fragment)
      3. D20 Gesinnung
      4. Die Auswirkungen des Fragmentes auf euren Charakter



      Gutes Spiel!