Ich bin gegen Cybermobbing

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Gut, dann möchte ich mich an diesem Punkt nun doch einmal zu der ganzen Sache äußern.

      Ganz objektiv betrachtet kann ich verstehen, dass jemand, der gerade, ganz egal ob nun geplant oder nicht, einen Char verloren hat in den so oder so viel Zeit invenstiert wurde, trauert. Ich gehe sogar so weit zu behaupten, dass sich in dieser Comunity kaum jemand findet, dem es anders ginge.

      Und unter diesem Gesichtspunkt kann man oben zu lesenden Gesprächsverlauf definitiv als unsensibel bezeichnen, denn, objektiv betrachtet, ist er das. Und insofern kann ich durchaus damit konform gehen, dass einem das übel aufstößt.

      Aber, und Samuel sagte es dankenswerter Weise schon, die Idee, dass es nicht echt ist kam nicht von ungefähr. Und sie kam nicht nur mir, sondern subjektiv empfunden einer breiten Masse unabhängig voneinander, ohne das jemand auf ein Podium gestiegen wäre, mit dem Finger auf die Spielerin von Victor gezeigt hätte und gesagt hätte: "Die machen wir jetzt fertig!"

      Ich möchte es gerne als allgemeine Erfahrungswerte bezeichnen, die sich über Jahre von Spielzeit offensichtlich angesammelt haben. Und an dem Punkt halte ich es für unangebracht, sich zum Opfer gemacht zu fühlen. Vielleicht im ersten Moment. Niemand kann immer und überall objektiv sein und das sollte man auch von keinem erwarten. Aber nachhaltig finde ich es unangemessen.
      "Manchmal wandelt die Pflicht auf einer Straße, auf der das Herz ihr nicht folgen kann."
    • Neu

      @Sunshine: Soweit ich mich erinnere, hast du schon in deinem ersten, uneditierten Eingangspost explizit darauf hingewiesen, dass es nicht um den IC-Mord geht, oder? Ich meine nämlich, mich daran zu erinnern, weil ich dadurch überhaupt erst davon erfahren habe (ja, ich habe das Gerücht erst später gelesen).


      Erstmal ein großes Danke meinerseits an @Doofe Nuss und allen anderen, die sich dazu entschieden haben, diese Screenshots zu posten, damit auch Discord-ferne Eremiten, wie ich einen Einblick haben können, um was mal wieder ein Fass geöffnet wird.

      Zeile für Zeile habe ich mich gefragt, wann denn jetzt die schlimme Stelle kommt und war anschließend ernüchtert. Ein paar bissige Kommentare. Ja. Und? @Lianaras Kommentar trifft da so ziemlich genau meine Meinung (am ehesten der "Lasst euch mal ein dickeres Fell wachsen und macht keinen auf Kindergartenkind dem gerade das Eis runterfallen ist."-Teil). Wer bei solchen Dingen gleich über Cybermobbing oder Hetze schreit (nein, damit ist nicht @Sunshine gemeint), sollte seinen Internetanschluss kündigen und sämtliche soziale Kontakte im RL abbrechen, denn auch da kommt es traurigerweise häufig vor, dass man Ziel von heimlichem Geläster ist. Ja, es ist nicht schön aber das ist das Leben, mein Gott.

      Von böser Absicht kann man, wie auch schon erwähnt worden ist, auch nicht gleich pauschal sprechen. Meistens kann es auch einfach nur eine Mischung aus Rumdödeln, Frustabbau und/oder das Streben, mit irgendeiner Meldung einfach mal der/die Witzigste sein zu wollen, sein. In manchen Fällen vermute ich viel mehr, dass es vereinzelt schlichtweg Leute gibt, die regelrecht auf eine Gelegenheit geiern, sich von irgendetwas angegriffen zu fühlen, damit sie ganz und gar in ihrer Opferrolle aufgehen können (Edit: oder einfach das Drama lieben). Ja, auch die gibt es.

      Vielleicht ist mir aber auch nur der furchtbare Teil in diesen Screenshots entgangen, weil mir irgendein besonderer Zusammenhang fehlt. In dem Fall freue ich mich über eine entsprechende Aufklärung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zardos / Sophina ()

    • Neu

      Auch wenn der Thread ursprünglich nicht auf einen expliziten Fall anspielte, ist es nun ein mal so, dass dieses aktuelle Geschehen diese Diskussion hier unübersehbar geprägt hat. Da ist schlicht der Zeitpunkt entscheidend gewesen, auch wenn nur der Zufall schuld sein mag. Die Ehre der Sache bleibt dir @Sunshine. Keine Frage. Dennoch danke ich für das Posten des Ausschnittes. Den sehe ich heute zum ersten Male. Da gingen auch die wildesten Worte drüber durch die Reihen, die mittlerweile maßlos übertrieben waren, gemessen an dem, was dort steht.

      Traurig aber wahr, ohne Beispiele und Fakten führen Menschen oft nur generelle, absehbare Diskussionen, die gut gemeint sind, aber nichts im Speziellen lösen.
    • Neu

      Mir fällt übrigens gerade auf, dass ich mich in der Community überhaupt nicht gemobbt fühle.

      Ich meine, mir ist schon klar, dass irgendwer irgendwas über mich redet. Aber davon ist bisher noch nichts nennenswertes bis zu mir vorgedrungen. Also weder was, noch wer, und das ist auch eine Frage, die ich mir überhaupt nicht stelle.

      Vermutlich wird über jeden irgendetwas erzählt, weil jeder zu irgendwem eine Meinung hat und wir uns nunmal nicht ausnahmslos alle genenseitig lieben. ...was genau genommen auch gut ist.

      Und da, wie gesagt, noch nichts bis zu mir vorgedrungen ist, ist es vermutlich entweder nicht so dramatisch, oder sogar schrecklich dramatisch, weil niemand nett genug ist mich in Kenntnis zu setzen.

      Nichts desto Trotz finde ich immernoch abendfüllendes, spaßiges, mal mehr mal weniger intensives RP. Und genau deswegen bin ich hier.
      "Manchmal wandelt die Pflicht auf einer Straße, auf der das Herz ihr nicht folgen kann."
    • Neu

      Es liegt immer im persönlichen Empfinden ob man so Gesagtes als schlimm oder als nichtig abtut.

      Ich persönlich empfinde das hier nur noch als Schlammschlacht und eigentlich als sehr traurig.

      Da sind schon einige Bösartigkeiten dabei und ja, das empfinde ICH so. Das mag für andere eine Lappalie sein. Um mich geht es aber nicht, so wie im etliche andere hier auch nicht.
      If you don't live for something, you'll die for nothimg.
    • Neu

      Ich hab es mir sehr einfach gemacht um so was zu unterbinden. Ist schlicht und effektiv. Jemand schreibt mich an und sagt mir wie "AA" jemand anderes ist und ich schick demjenigen der gemeint wurde nen Screen. Das sorgt dafür das ich in letzter Zeit von so etwas verschont geblieben bin.

      Ansonsten lehn ich mich zurück, weil diejenigen die über andere lästern, meistens die RPler nerven, welche sie Anschreiben und Warnen. Damit schießen sie sich selbst ins Abseits und man kann sich zurücklehnen und zuschauen wie sie sich selber alles kaputt machen.

      Und ja, ich mach mich teilweise wirklich über das Thema lustig, weil sich alles von selber regelt, der Scheiss den man anderen zufügt, fliegt einem meist selber ins Gesicht zurück und ich hab für solche Personen nicht mal Mitleid übrig. Aber wenn das ihr Leben erfüllt, andere Schlecht zu machen, dann sollte man sie vielleicht anfangen nach und nach zu ignorieren, damit sie sich jede Chance selber verbauen.

      Ich mach den Mist schon so viele Jahre mit das ich darüber nur noch mit den Schultern zucke und weiter mache, hab zu wenig Zeit um mich über ein Hobby aufzuregen und mach lieber RP mit den Personen die mir Lieb und Teuer sind.
    • Neu

      Wenn mir irgendjemand schreibt, dass ich mit Person "xy" kein RP machen soll, mache ich ERST RECHT mit betroffenen Personen RP.

      Ich habe über so viele RPler so viel Schmuu gelesen.. sei es Diadrah, sei es Rion, sei es Agro, sei es Motte oder Maven.. über jeden, hat irgendwer immer irgendwas zu erzählen.

      Was war das Ende von einem jeden "Warn"-Lied? Ich halte alle, vor denen ich gewarnt worden bin (Und es sind weitaus mehr als aufgezählt!), für ausgezeichnete RPler mit denen ich auch weiterhin zu tun haben will. Vielleicht nicht mit jeden ooc aber ic allemal..

      Mein persöhnlicher Ratschlag was Cybermobbing, vielmehr das Dagegen-Vorgehen anbetrifft?

      • Seid offen für neue Bekanntschaften.
      • Macht eure Erfahrungen mit fremden RPlern selbst.
      • Scheut euch nicht wildfremde RPler anzuspielen. (Uff! Da habe ich Leute kennengelernt, die würde ich im Leben nie wieder hergeben!)


      Das ein oder andere mal gefällt es euch vielleicht doch nicht - was aber nicht bedeutet, dass eure Meinung die einzig richtige ist. "Für jedes Töpfchen gibts das richtige Deckelchen." - Der ein oder andere mag das, was ihr nicht mögt. Bewertet für euch selbst aber urteilt nicht über andere.


      [Uuuuund.. selbst wenn das bereits irgendjemand geschrieben hat! Seht meinen Post einfach als Wiederholung eines persönlichen Ratschlags zum und gegen Cybermobbing! - Übrigens: Ich mag auch viele Leute nicht. Nur kriegt das kaum einer mit. ;)]
    • Neu

      Die Beiträge mit Screens die aus einem anderen Medium stammen wurden auch hier deaktiviert. Zudem habe ich beide Threads vorläufig geschlossen, bis die Moderation Zeit hatte darüber zu entscheiden.


      Da die Screens anscheinend mit Einverständnis aller Beteiligten gemacht wurden, habe ich sie wieder freigeschaltet und den Thread wieder entsperrt.Trotzdem steht dieser Thread weiter unter Beobachtung.


      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ASaturnus ()

    • Neu

      Bei dem, was ich hier so alles lese, könnte man meinen, dass es kein (Cyber)mobbing gäbe. Bei dem, was ich allerdings 2017 und 2018 an eigenem Leib erfahren musste, kann ich, ehrlich gesagt, kaum ein Wort von dem Glauben, was hier geschrieben wurde. Alleine die teilweise Eingrenzung auf GW2 wirkt wenig glaubhaft, denn, so manch einer, der das liest, weiß was ich meine, es zieht sich über das gesamte Internet, weil jeder glaubt, er sei Anonym im Internet unterwegs. Kleine Aufklärung für die, die sich nur ungern über die verwendete Technologie Informieren: Eine IP Adresse, die sich nicht so ohne weiteres fälschen lässt, lässt auf Realname und Realadresse schließen und diese IP Adresse bekommt man vom Provider, wie z.B. Telekom oder Vodafone, zugewiesen.

      Was mich persönlich mehr enttäuscht ist, dass einige der niederen Individuen sich das recht heraus holen, das Mobbing nicht nur auf eine Community zu beziehen, sondern es auch direkt gänzlich aus zu weiten. Ich habe noch Forenposts, Bless Online Logs, GW2 Logs und Logs von DDoS Attaken auf meine Server von bekannten Mobbern, die mir in ESO schon das Leben zur Hölle gemacht haben. Das sind dann jene, die sich im GW2 Chat dann anmaßen rum posaunen zu müssen, dass ich an der ganzen Misere ja selbst schuld sei. Inzwischen weiß ich aber, warum das in ESO angefangen hat und wieso sie es von ESO über Bless zu FF XIV bis zu GW2 hin ziehen. Ich habe mir doch tatsächlich die Frechheit erlaubt, meinen Charakter nicht nur Oberflächlich, sondern Tiefgründig zu gestalten. Sie hat Vorlieben aber auch Abneigungen. Sie kenn Stolz, aber auch Furcht. Sie hat einen Vater und eine Mutter mit eigener Hintergrundgeschichte. Dazu kommt noch, dass ich offenbar dreist genug zu Glauben war, dass nicht nur ich mich daran erfreuen könnte, wenn ich eine Zeichnerin dafür bezahle ein Bild von meinem Charakter zu zeichnen. Ok, es sind inzwischen 4 Zeichnungen. Aber was solls. Es ist mein Geld, ich kann damit doch machen, was ich will, oder? ...

      Und bevor ich noch mehr Medikamente zur Beruhigung einnehmen muss, mach ich hier jetzt schluss ...

      Just my 2 cent.

      "Ich mag keine irrelevanten Konversationen." - VOY: 7of9
      Feedback zu Naldela Teleyal

      Beitrag von Sam Quincy ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • Neu

      Sam Quincy schrieb:

      Schlussendlich denke ich da nun einfach nur an die "festnahme" von Viktor, wo das RP nach ein oder 2 Tagen dann als nichtig erklärt wurde und ich als Ministerial Wache nicht wusste,wie ich damit umzugehen habe. Schließlich war ich bei der Festnahme anwesend und habe mich auch dazu bereit erklärt meinen Charakter vor die Zelle zu stellen, um dem Spieler trotzdem RP zu ermöglichen.
      Vielleicht bezieht sich das nicht auf die Festnahme, aufgrund derer eigentlich heute die Verhandlungen vor dem Magistrat beginnen sollten, aber falls es so ist, saß Victor viereinhalb Wochen im Seraphenhauptquartier ein. @Locce, @Sheryna und @Mahorka waren so freundlich, entsprechende Wach- und Befehlskräfte und NPCs zu stellen, die entsprechenden Zellenbesuchen mehr Leben eingehaucht haben und die Möglichkeit gaben, den Charakter weiter im RP zu halten; was auch genutzt wurde, bis man den Char kurz vor Weihnachten gegen eine Kaution und die Auflage einer ständigen Überwachung durch das Ministerium vorläufig auf freien Fuß setzte.

      Unabhängig davon: bitte lasst uns jetzt nicht anfangen, einzelne Spieler herauszupicken und sie oder die Gerüchte, die zu ihnen im Umlauf sind, zu bewerten. Um genau solches Gerede ging es unter anderem im Anfangspost der Threaderstellerin - und um die Bitte, es zu unterlassen, die ich unterstütze.
    • Neu

      Travon schrieb:

      Sam Quincy schrieb:

      Schlussendlich denke ich da nun einfach nur an die "festnahme" von Viktor, wo das RP nach ein oder 2 Tagen dann als nichtig erklärt wurde und ich als Ministerial Wache nicht wusste,wie ich damit umzugehen habe. Schließlich war ich bei der Festnahme anwesend und habe mich auch dazu bereit erklärt meinen Charakter vor die Zelle zu stellen, um dem Spieler trotzdem RP zu ermöglichen.
      Vielleicht bezieht sich das nicht auf die Festnahme, aufgrund derer eigentlich heute die Verhandlungen vor dem Magistrat beginnen sollten, aber falls es so ist, saß Victor viereinhalb Wochen im Seraphenhauptquartier ein. @Locce, @Sheryna und @Mahorka waren so freundlich, entsprechende Wach- und Befehlskräfte und NPCs zu stellen, die entsprechenden Zellenbesuchen mehr Leben eingehaucht haben und die Möglichkeit gaben, den Charakter weiter im RP zu halten; was auch genutzt wurde, bis man den Char kurz vor Weihnachten gegen eine Kaution und die Auflage einer ständigen Überwachung durch das Ministerium vorläufig auf freien Fuß setzte.
      Unabhängig davon: bitte lasst uns jetzt nicht anfangen, einzelne Spieler herauszupicken und sie oder die Gerüchte, die zu ihnen im Umlauf sind, zu bewerten. Um genau solches Gerede ging es unter anderem im Anfangspost der Threaderstellerin - und um die Bitte, es zu unterlassen, die ich unterstütze.
      Wie gesagt,ich sprach nur von den Informationen die man mir gab.
      Inzwischen habe ich von beiden Seiten weitere informationen erhalten und beschlossen mein Posting zu löschen.
    • Neu

      Sam Quincy schrieb:

      Wie gesagt,ich sprach nur von den Informationen die man mir gab.
      Inzwischen habe ich von beiden Seiten weitere informationen erhalten und beschlossen mein Posting zu löschen.
      Wenn man das zur Regel machen würde (also Infos von allen Seiten holen, bevor man eine Meinung bildet), dann wären viele Probleme garnicht erst entstanden. Damit will ich übrigens für die Allgemeinheit sprechen, Sam, du hast das grade nur so schön vorgelegt, perfekt für ein Zitat.

      Und auch in diesem Thread biete ich mich gern nochmal als Schlächter Schlichter an. Wenn was ist schreibt eine PN oder whispert mich ingame an. Auch wenn ihr einfach nur reden wollt. Ich weiß, dass das helfen kann.
    • Neu

      Travon schrieb:

      Unabhängig davon: bitte lasst uns jetzt nicht anfangen, einzelne Spieler herauszupicken und sie oder die Gerüchte, die zu ihnen im Umlauf sind, zu bewerten. Um genau solches Gerede ging es unter anderem im Anfangspost der Threaderstellerin - und um die Bitte, es zu unterlassen, die ich unterstütze.
      Das wirft aber eine interessante Frage auf. Wie geht man sinnvoll und fair mit einem Spieler um, der eher "leises" Mobbing betreibt, also andere Spieler(gruppen) verunglimpft, Personen durch geltend machen des eigenen Einflusses den Zugang zu Events, Projekten und Spielerkreisen blockiert, Projekte von anderen mit ic- wie ooc-Intrigen attackiert, selbst wenn deren Leiter deutlich gemacht haben, dass sie kein Interesse an Konfliktrollenspiel haben oder ooc intrigiert, um den eigenen Charakters zu schützen und seinen Einfluss zu mehren? Sich vielleicht sogar in große Projekte integriert und sich als Respektsperson und Anspielpunkt für Neulinge etabliert?

      Eine öffentliche Anschuldigung ist selbstverständlich keine gute Lösung. Mit einer hysterischen Hetzjagd ist niemandem gedient und das tatsächliche Ausmaß subtilen Mobbings ist stellenweise nicht mal den Opfern bewusst. Die merken teilweise nur, dass ihr alter Freundeskreis keine Zeit mehr hat und sie auf Events immer alleine stehen oder keinen Platz bekommen. In den seltensten Fällen liegen konkrete Beweise für ein Fehlverhalten vor, teilweise ist der Rädelsführer sich seiner Schuld nicht einmal selbst bewusst - und genau das ist ja das Gemeine an Mobbing.

      Eine ebenso heimliche Lästerkampagne bringt aber auch nicht weiter. Klar, sich auszukotzen (ob öffentlich oder privat ist dabei vermutlich egal) kann dabei helfen, mit dem Frust klar zu kommen. Doch einen geheimen Kleinkrieg in den Schatten der Flüsterkanäle zu führen, bringt nur unnötig ganze Spielergruppen gegeneinander auf. "Du spielst mit A? Dann können wir leider kein RP miteinander machen." ist definitiv kein wünschenswertes Ergebnis.

      Ein Ansprechen des Spielers kann dann aber auch wieder als Hetze oder Mobbing ausgelegt werden, wenn es von mehreren Personen unabhängig voneinander getan wird, der Beschuldigte in einer schlechten Stimmung angetroffen wurde oder sich des Problems gar nicht bewusst ist.

      Kann man seine engen Freunde vor so einer Person warnen, um ihnen Ärger zu ersparen? Kann man eigenen Spielpartnern mitteilen, dass man einen bestimmten Spieler aus guten Gründen und zum Selbstschutz ignoriert oder meidet? Wie geht man am besten mit einer Person um, die einem eröffnet, dass sie von einer bekannten Größe des Rollenspiels schikaniert wird, wenn belastbare Beweise fehlen?

      Ich weiß ehrlich gesagt keine gute Antwort.
      "That which can be asserted without evidence can also be dismissed without evidence." - Christopher Hitchens
    • Neu

      Jetzt haben wir uns das einige Zeit angeschaut und aus der ehemals sachlichen Diskussion driftet es nun leider ab.

      Bedenkt bitte immer: Hinter jedem Charakter steht ein Mensch. Ein Mensch kann Ecken und Kanten haben, ein Mensch macht Fehler und kann auch aus ihnen lernen. Niemand ist perfekt. Also bitte hört auf, auf einzelnen Personen herumzuhacken. So möchte man selbst nicht behandelt werden, also behandelt andere Menschen auch nicht so.

      Um das nun ein wenig zu entschlacken ... und bleibt bitte einfach sachlich:

      1. Verbesserungsvorschläge zur Metagilde => Feedback zur Metagilde und Leitung
      2. Verbesserungsvorschläge zum Discord-Server => https://www.gw2-rollenspiel.de/index.php?thread/8814-das-offizielle-gw2-rp-discord

      Wir möchten nochmal auf einen wichtigen Umstand hinweisen, den wir als Forenmoderation sehen (und da es bei dem einen oder anderen Post auch mal so anklang): Alle drei Medien (Forum, Metagilde und Discord) sind voneinander getrennt zu betrachten. Und das finden wir auch sehr wichtig.

      Bist Du im Forum nicht nett, dann wirst Du da verwarnt/gebannt.
      Bist Du im Discord nicht nett, dann wirst Du da verwarnt/gebannt.
      Bist Du in der Metagilde nicht nett, dann wirst Du da verwarnt/gebannt.

      Jedes Medium muss unserer Ansicht nach unabhängig voneinander sein. Denn sonst würde jeder Ausfall in einem Medium einem Ausschliessen aus der kompletten RP-Community gleichstehen. Und das wollen wir nicht.

      Die Forenmoderation hat nur Einfluss auf das Forum und wir können auch keine Probleme vom Discord oder der Metagilde lösen. Wir sind aber gerne bereit die Plattform zur Klärung zu bieten und so gewünscht auch versuchen zu vermitteln.
      Graugaenger.4901
      Arthur Mauritane - Mensch - Schattenflamme
      Pemi Rutenschwinger - Asura - Das wandernde Theater
      Tork Wallrabenstein - Norn - Fellschau