Sommerfest des Krytanischen Ministeriums (6.9.2019)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sommerfest des Krytanischen Ministeriums (6.9.2019)



      OOC Informationen!

      Das Sommerfest des Ministeriums soll eine Rollenspielbühne bieten, die man mit seinen Charakteren auf unterschiedlichste Weise nutzen kann. Ob Adel, einfaches Volk oder Gesindel, jeder kann eine Möglichkeit für seinen Charakter finden das Fest zu besuchen. Sei es um sich einfach den Bauch mit kostenlosen Speisen vollzuschlagen und dazu auch noch Getränke anderer Völker für Lau zu genießen, oder aber das Gespräch miteinander und mit den Abgeordneten des Ministeriums zu suchen im gelösteren Rahmen als zur Terminlichkeit im Ministerium selbst. Gleichwohl gibt es auch noch ein wenig Programm in Form von Aufführungen und einer Verlosung. Wir als Vertreter des bespielten Ministeriums freuen uns auf euch, eure Charaktere und eure Eingaben im Spiel. Auf schönes Rollenspiel und viel Spaß!

      Wo finde ich hier im Thread was?

      Lageplan

      Programm
      Speisen
      Getränke

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Diadrah ()





    • Das Fest befindet sich auf Seite des Kronpavillons, welcher sich zum Ossa-Viertel hin zeigt. Die Örtlichkeit ist ganz dem Zweck zugesprochen und zeigt sich mit sauberen Pavillons, dekorierten Ständen für Speisen und Getränke, welche den Hauch der anderen Völker Krytas auf das Fest bringen. Gleichwohl hängen hier und da die Banner mit dem Symbol des Ministeriums und dieses im Einklang mit jenem der Krone. Bunte Ballons und Lampions aus feinem Papier geben Farbkleckse und letztere erhellen zum Abend hin auch die Wege und Stände.

      1. Oranger Bereich

      An diesem Stand findet man die Köstlichkeiten der canthanischen Küche, vertreten durch das Haus der Sinne im Namen der Familie Aisawa

      2. Blauer Bereich

      Getränke aller Art und aus den verschiedenen Ländern Tyrias, gereicht von der wunderbaren Lavena Dunyana

      3. Gelber Bereich

      Der Bühnenbereich, oder der Ort an dem die Aufführung stattfindet.

      4. Grüne Bereiche

      In diesen Bereichen kann man sich aufhalten, es wurden Tische aufgestellt, Sitzgelegenheiten und hübsche Kerzen, die eben jene Orte als Unterstützung zu den Lampions erhellen.

      Schwert und Schild

      An diesen Punkten stehen feste, aufmerksame Ministerialwachen-NPC's. Es wird auch bespielte Wachen geben, die werdet ihr ja dann vor Ort sehen wo sie sich aufhalten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Diadrah ()




    • OOC Informationen!


      Das Programm ist ein grober Ablauf des geplanten Abends. Vielleicht werden wir etwas spontan vorziehen, oder aber etwas später beginnen. Rollenspiel ist ja nicht immer perfekt durchplanbar. Da wir aber zumindest einen kleinen Einblick auf einen Rahmen geben wollten, haben wir diesen hier verewigt.




      Das Ressort für Handel und Wirtschaft bereichert das Fest mit einem Glücksrad!

      Am Glücksrad drehen kostet einen Kupfer, die eingenommenen Gelder werden einer wohltätigen Sache zugesprochen.

      Was es zu gewinnen gibt? Lasst euch überraschen! ((evtl. wird hier noch aufgefüllt))

      Das Glücksrad darf den ganzen Abend in Anwesenheit des Minister, oder des Ratsherren gedreht werden.


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Diadrah ()

    • Abendeinstimmung

      Den ganzen Tag über war bereits reges Treiben im Kronpavillon, aber zum Abend wird es dann vermehrt. Letzte Anlieferungen für den Getränkestand aus den Weiten Tyrias, dann wieder müssen Tische und Stehtische aufgebaut und neu verrückt werden. Alles immer wieder wechselnd unter den Blicken der Damen Stark, Éconde oder de Cerro. Die sich nicht zu schade sind, auch selbst hier und da Hand anzulegen und Ballons zu befüllen, oder Sitzkissen zu verrücken.

      Sehr amüsiert hat auch die Handlanger und Helfer die Probe zur Aufführung des Abends. In jedem Fall sind auf der Bühne Instrumente, darunter sogar ein Klavier! Was da die Besucher erwartet, ließ bereits die Helfer grinsend zurück und nicht nur diese, sondern auch die anmarschierte Ministerialwache, welche für Ordnung und Sicherheit auf dem Fest sorgen soll.

      Wachen? So,so, da sortiert man wohl doch Gäste? Aber nicht doch! Kommen darf jeder zum Fest, der den Wunsch danach hat, oder der einmal ein Wort mit den Büroleitern, Ratsherren und Ministern wechseln möchte und diesen auf den Zahn fühlen. Andere werden das Fest sicherlich wegen der Speisen aus dem Haus der Sinne besuchen, oder aber um sich die Sinne mit den flüssigen Kostbarkeiten der Völker zu benebeln. Ist ja alles für lau und kostet niemanden außer den Veranstalter auch nur eine Münze.

      Einzig das Glücksrad, welches man den Abend über drehen darf, kostet einen kleinen Obolus, aber nicht für die Taschen des Ministeriums, sondern für die gute Sache.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Diadrah ()

    • Ich finde gerade keine Feedbackecke für das Sommerfest des Ministeriums, daher schreibe ich es mal hier. An und für sich war das Fest gut und ich weiß welche Organisation da drin stecken kann.
      Aber auf einem Sommerfest, vor allem vom Ministerium, erwarte ich mehr als einen Getränkestand und einen Essensstand. Das Highlight war tatsächlich eher das Glücksrad. Hat man alle drei Dinge abgearbeitet (Einmal Trinken, einmal Essen holen, einmal Glücksrad) ist der Ausflug quasi vorbei. Das fand ich sehr schade. Zudem (Kein negatives Feedback an dieser Stelle für das Haus Aisawa) möchte nicht jeder Tintenfisch und was weiß ich für sehr spezielle Kost zu sich nehmen. (Mal abgesehen von der Frühlingsrolle). Es hat ein Stand mit 'normalem' Essen gefehlt. Mein Char ging lieber den ganzen Abend hungrig durch die Gegend, und dann nach Hause um die Vorratskammer in der Nacht zu plündern, als sich solche waghalsigen Mutproben der Essenskost zu widmen. (Lara hingegen mag dieses Essen, ist also keine persönliche Abneigung sondern ic bedingt). Ich hatte mir etwas mehr unter einem Sommerfest vorgestellt, aber im Prinzip haben es dann die Gäste nach und nach belebt, was etwas Schwung, und damit der Ausgleich zu fehlenden Attraktionen/Ständen, brachte.
    • Hallo sunshine,

      danke für dein Feedback. Ich bemühe mich einmal, darauf einzugehen und hoffe nichts zu vergessen.

      Das Fest ist in seinen Grundfesten tatsächlich darauf ausgelegt, sich dort zu begegnen, auch einmal Fragen an die Ministeriumsmitglieder zu stellen und in persönlichen Kontakt zu kommen. So der Grundgedanken. Da wir natürlich auch nur begrenzt Kapazität haben, kommen nicht alle Mitglieder dazu mit allen Anwesenden zu spielen. Wir sind aber bemüht weites gehend "rum zu kommen". Was natürlich in der Theorie viel leichter als im Rollenspiel selbst ist.

      Das Ministeriumsfest ist tatsächlich auch nicht ausgelegt darauf ein Rummel oder ein "Ständefest" zu sein, wie ein Markt oder dergleichen. Wir waren bemüht einen Mittelweg zwischen Vorführungen (die Gesangseinlage und das Feuerwerk), sowie dem gut angekommenen Glücksrad und dem freien Spiel der Gäste zu finden.

      Im letzten Jahr hatten wir tatsächlich drei Essenstände (canthanisch, elonisch, krytanisch), da war es aber dann letztlich so, dass sehr viel Lehrlauf an dem ein oder anderen Stand war und die Betreiber dessen, sich die Beine in den Bauch standen. Aus diesem Grund in diesem Jahr nur ein Stand. Einzig Lavena mit den Getränken, hatte dieses und im letzten Jahr immer gut zutun. ;)

      Zur Anmerkung zum Essen erlaube ich mich einmal für das Haus der Sinne zu schreiben. Natürlich sind da zwei Tintenfisch-Auswahlmöglichkeiten. Aber ich sehe auch Spanferkel, Moa-Fleisch und die von dir erwähnten Reispapierröllchen? Bedauerlich, dass für deinen Charakter da keine Variante dabei war, die ihr mundete, aber sowas kommt auch einmal vor.

      Wenn wir im nächsten Jahr planen, werden wir uns aber natürlich dein Feedback zu Herzen nehmen und schauen, wie wir manches vielleicht umgestalten können.

      Lieben Gruß,
      Dia als Teil der Organisation des Festes