Ehekriese

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Orianna hebt mit einem breiten warmen Grinsen einen Strampler mit rosa karierten Muster hoch. Sie stellt sich vor, wie ihr Kind damit im Bett liegt und mit der Eule kuschelt. Hach, da wird es einem ganz warm ums Herz, bei der Vorstellung! Wie das Kind wohl aussehen mag?
    Gervais sieht wie verträumt Orianna den Mädchen Strampler anschmachtet und dass dieser beinahe im Einkauf landet. Doch bevor das geschieht ruft er durch den halben Gang „Haaaalt~!“ wodurch die Blonde Villiers aus dem Tagträumen gerissen wird und ihn verdattert anblickt. Gervais setzt fort „Wir wissen doch noch gar nicht was es wird! Lass uns ... neutrale Farben kaufen!“ Er pflückt rasch einen Strampler heraus der Blau ist, mit vielen kleinen Quaggans. „Neutral?“ fragt sie ihn skeptisch und blickt ihn als würde sie ihm fragen ob er nun farbenblind ist. „Hör auf ! Du trägst auch viel Blau, gerade du als Schnei...“und Orianna unterbricht in gekonnt „... bla bla! Kümmern wir uns doch erst um die Spielsachen,“ schlägt sie vor wobei das sich schnell als Fehler herausstellt!
    Gervais wandert da schon hoch erfreut zu den Regalen und betrachtet mit großer Begeisterung die Auslage als sei er nun selbst fünf Jahre alt. Er will gerade zu den Seraphen Figuren greifen, da patscht Orianna ihm auf die Finger. Nun glotzt er sie doof an. Einen kurzen mahnenden Blick bekommt er von ihr, doch der verfliegt schnell, denn sie zeigt ihm orange farbende Schnuller, die sie gefunden hat, und erklärt: „Da ich blond bin und du eben Bernsteinblond mit einem rötlichen Stich, könnte es ja sein das unser Kind Blond mit Rot stich bekommt. Da würde Orange doch gut passen, hm?“
    Gervais blickt sie immer noch an als müsse er die Information erstmal verarbeiten, doch dann zuckt er mit den Schultern und lässt zu, dass sie die Schnullis in den Korb legen kann. „EIN BALL!“ kommt es dann aus ihm heraus geschossen, worauf die Blonde etwas zusammen zuckt. „Gervais! Die können nicht von direkt an laufen, warten wir damit noch!“ Er aber schüttelt nur den Kopf und eilt zu dem Ball.
    Orianna hingegen gibt sich da erstmal geschlagen und folgt ihm, wobei sie auf dem Weg ein Plüschtier aufschnappt, dieses versteckt sie erstmal hinter dem Rücken. Der Bankier holt aus einem Netz einen braunen Lederball und präsentiert ihn seiner Frau worauf diese das Plüschtier in die Höhe streckt und sagt „Wir nehmen den Ball mit wenn wir DEN auch mit nehmen! Er sieht aus wie Kater. Nur weiblich...“ Gervais stiert die Katze mit der rosa Stupsnase und rosa Halsband an. Das ist doch nicht ihr Ernst! Man könnte meinen, dass Gervais bei seinem Anblick die Augenlider zucken. Aber ist es das denn wert? Auch Mädchen können Fußball spielen! Und wer mag keine Katzen? Notfalls schneidet man das Halsband einfach ab!
    Er blickt Orianna tief in die Augen als würde er damit sagen ‚Das ist das letzte Mal, dass ich mich geschlagen gebe, Fräulein!‘. Doch Orianna tut das ab und grinst ihn mit einem Gewinner Lächeln breit an - Die Katze ist nun auch im Sack! Ein Außenstehender würde sich sicherlich fragen „werden die beiden sich überhaupt bei irgendwas einig?“. Doch ja! Das werden sie, denn die beiden treibt es irgendwann zu den Spieluhren, wo sie beide eine kleine kunstvoll gestaltete Schatulle von Gervais Lieblingsmärchen entdecken! Als sie diese öffnen, erblicken sie eine kleine Fee, die sich durch einen Mechanismus zum Titel Lied dreht. Gervais schaut diese mit kindlicher Begeisterung an bis Orianna ihm die Schatulle liebevoll abnimmt, ihn anlächelt und die Spieluhr vorsichtig in den Korb legt.

Kommentare 4

  • Motte -

    Es ist so wundervoll. xD
    Das wird noch viele Kämpfe geben!
    Am meisten fasziniert mich, dass du Gervais in deinen Geschichten ziemlich charaktergetreu triffst, ohne dass ich auch nur einen Hint geben müsste, wie er reagieren würde. <3

    • Orianna -

      Das bedeutet mir viel :D <3
      Er muss erstmal gegen das Schokotorten-Problem was machen;)

    • Motte -

      SALAT. An Sonn- und Feiertagen gibt es jetzt nur noch SALAT. Mit Kerzen meinetwegen, aber SALAT!

    • Orianna -

      Hahaha zu gut :D