Posts by Levi Iorga

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Götterfels - Oberstadt


    Es ist nicht neu, dass die Bewohner und Besucher der Hauptstadt es an manchen Abenden gerne einmal übertreiben. Es ist auch schon lange kein Geheimnis mehr, dass sich der Adel und die feinen Herrschaften aus Politik und Wirtschaft aus dieser Gleichung nicht heraus nehmen und trotzdem sind besonders jene es, die nach nicht ganz durchsichtigen Zwischenfällen und Ereignissen gerne in den Fokus der redseligen Öffentlichkeit rutschen. An diesem Morgen nun trifft es den Ratsherren Iorga, der sowieso gerne hergenommen wird, um sich den Mund über ihn fusselig zu reden. Dieses Mal aber und das ist nicht selbstverständlich, soll es einen wirklichen, einen tatsächlichen Anlass für dieses Gerede gegeben haben.

    Eine Schlägerei! Randale! Chaos! Oder am Ende gar ein Anschlag auf sein Leben?

    Es ist ungewiss.

    Sicher ist nur, jedenfalls erzählt man sich das in daran interessierten Gruppen, dass der ascalonische Rechtsgelehrte seinen Arbeitsplatz am gestrigen Abend uniformiert, bewaffnet und mit einer leuchtend rot geschwollenen Stirn verlassen haben soll. Dass seine neue Assistentin, die kaum eine Woche im Ressort für Integration und Inklusion arbeitet, ähnlich malträtiert ausgesehen hat, legt den Grundstein für Spekulationen.


    Wer kann davon gehört haben?

    Informierte und Interessierte

    Ministeriale

    tratschendes Volk

    Weil ich gerade ein bisschen melancholisch bin und an früher denke 8):*


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Götterfels - Salmaviertel - Herrenhaushügel


    Es war der Abend des 14. Koloss, als die Anwohner der Salmagasse zu später Stunde durch das laute Geräusch beschlagener Hufe aus ihrer wohlverdienten Abendruhe gerissen wurden. Angeblich, das aber wissen nur jene, die einen Blick durch ihre Gardienen riskierten, sei ein schwerbeladenes Ross am Strick in Richtung des Iorgaanwesens am Ende der Straße geführt worden. In seiner Gesellschaft nicht nur drei in Felle gehüllte Kinder, sondern auch ein blonder Riese, den einige als Levi Iorga identifiziert haben wollen.


    Am nächsten Morgen dann sind sich die daran Interessierten sicher: Es stimmt was die Markttreibenden sich hier erzählen...Levi Iorga ist zurück in der Stadt. Der Winter naht und offenbar ist das Grund genug für den "Brückeniorga" gewesen sein frei gewähltes Exil zu verlassen und in die Hauptstadt zurück zu kehren...So wie in jedem Jahr, wie ein altes Mütterchen zu sagen weiß. Immerhin, auch das ist in jedem Jahr gleich, stünde noch viel Arbeit an, bis die Zeit des eisigen Prinzen gekommen ist.


    Wer kann davon gehört haben:

    Interessierte und Informierte

    Anwohner des Herrenhaushügels

    Markttreibende und Besucher

    Götterfels - Rurikviertel - Greifenbrunnenplatz


    Dass die dralle Trixie vom Maidenwispern nicht mehr "die dralle Trixie vom Maidenwispern" ist, ist lange bekannt. Einst Schankmaid, dann Barfrau, dann Inhaberin...und schließlich wieder Schankmaid, scheint die blonde Drobovik, die für ihre reißerischen Reden und ihr unverblümtes Wesen vielen bekannt ist, das Zepter endgültig aus der Hand gegeben zu haben. Jedenfalls wurde die Frau schon eine Weile nicht mehr in der Nähe der Wirtschaft am Brunnenplatz im Rurikviertel gesehen und scheinbar hatte sie auch nichts mit den dort stattfindenden Umbauarbeiten zu tun...Gerade also haben die Leute sich damit abgefunden, sich darüber zu wundern (jene jedenfalls, die es überhaupt interessiert hat...), als das Auftauchen einer anderen Blondine mancherorts Grund für Gerede sein kann...


    Der junge Ratsherr Iorga höchst selbst soll es gewesen sein, der, in den letzten Wochen vielbeschäftigt in seinem Büro versunken, mit Hut und Stock eingezogen ist, in die alte neue Schankstube...Jedenfalls für etwa eine Stunde, ehe er das Etablissement wieder verließ. Wenig betrunken...gar nicht betrunken eigentlich, aber mit einem zufriedenen Ausdruck auf den hellen Zügen. Wie schade, dass die schnatternde Gans von dereinst nicht zugegen war, um die Klatschweiber am nächsten Morgen mit den neusten Informationen diesbezüglich zu versorgen. Ob Hughs Vodka dem edlen Herren nicht mehr gut genug ist?


    Wer kann davon gehört haben?

    Informierte und Interessierte

    Besucher des Maidenwispern, Anwohner und Wachleute

    Hallo zusammen,


    Schön, dass jemand neues gefunden wurde, um das Forum hier weiter am Laufen zu halten. Das freut mich und ich möchte an dieser Stelle allen BewerberInnen meinen Dank für ihr Engagement aussprechen. Viel Erfolg und hoffentlich nicht zu viel Arbeit und Stress für die Zukunft euch beiden , skeygeta und Vetkin8)


    Ich persönlich fände es allerdings auch schön, wenn hier nicht einfach "alles" verändert werden würde, sondern wenn ihr die Com fragen würdet, ob sie überhaupt etwas verändert haben wollen. Die Forumsregeln sind komplett eure Sache, keine Frage. Ihr leitet das Ding ja jetzt und könnt selber entscheiden was ihr haben wollt und was nicht. Das gilt eigentlich auch für die anderen Punkte, aber das Forum lebt von seinen UserInnen und gerade in Design- und Handhabungsfragen fände ich es besser, wenn ihr nicht über den Kopf von uns allen hinweg entscheidet. Ich weiß noch wie unzufrieden ich mit der letzten Designanpassung war und wie lange ich bräuchte mich zu gewöhnen. Mittlerweile mag ich es und finde auch alles. Ich denke es ist übersichtlich und nicht zu kompliziert. Als Neuling muss man sich natürlich hineinfuchsen, aber das muss man überall anders auch. Mein Wunsch wäre (ich äußere ihn einfach), dass ihr das Forum lasst wie es ist.


    Was die Übersichtlichkeit bestehender und tatsächlich noch aktiver Projekte betrifft: man könnte einfach einführen, dass jedes Projekt einen AnsprechpartnerIn angeben muss. Gibt es aktuell keinen aktiven, markiert man das Projekt entsprechend mit (pausiert/aktuell nicht bespielt/aktuell nur NPCs) whatever. Es gibt solche Listen ja schon...sie müssten "nur" aktuell geführt werden.


    Das ist vielleicht aber auch nur meine Meinung. Aus Erfahrung kann ich euch sagen: fragt die Leute, die das Forum nutzen müssen und tut nicht einfach Dinge in dem Glauben der Allgemeinheit etwas Gutes zu tun, weil ihr denkt es wäre eine Erleichterung oder eine sinnige Optimierung.


    Abschließend: Danke daspete , dass du dich so lange um uns gekümmert hast. Alles Gute für die Zukunft :):thumbup:


    Lieber Gruß,

    Levi

    Hallo zusammen,

    Ich bin von jetzt bis Sonntagabend nicht erreichbar. Ab Sonntag dann aber wieder auf dem Forum und im Spiel vertreten. Habt ein schönes Wochenende.


    Gruß,

    Levi

    Das ist richtig. So ein Post wird daran nichts ändern, aber er macht jene, die ihn lesen, aufmerksam und zeigt an "He Leute, mir ist jetzt schon ein paar mal das und das passiert und das fühlte sich nicht cool an. Achtet doch bitte darauf es nicht zu solchen Geschehnissen kommen zu lassen ". Die Botschaft dahinter ist ganz klar und hier wurden ja explizit auch nur die Leute angesprochen, die weg bleiben aus Gründen und sich danach eben nicht mehr melden. Klar, Pech gehabt. Es anmerken ist trotzdem voll ok und meiner Ansicht nach mehr als wünschenswert. Wenn man immer nur schluckt und nichts sagt, hat keiner was davon und man selber am allerwenigsten. Du musst natürlich nichts tun, was du nicht willst, Skar, aber dann musst du dich auch nicht wundern wenn irgendwann "Arschloch" auf deine Stirn gestempelt steht und die Leute sich vier Mal überlegen, ob sie mit dir spielen...oder eben nicht. Da macht es Sinn einen solchen Post zu lesen und vielleicht einfach zu sehen, dass da jemand mitteilen möchte was leider oft schief geht und aufstößt und sich selber dadurch vielleicht einfach Luft zu machen. Kann man mit einer (salopp gesagt) großen Portion vermeintlich abgeklärter Coolness kontern oder aber einfach als das nehmen was es ist und konstruktiv darauf reagieren. Wie so oft: Der Ton macht die Musik...


    Sollte ich mir gerade selber an die eigene Nase fassen? Möglicherweise. Hatte ich trotzdem Lust dazu Partei zu ergreifen? Offensichtlich. * Zwinker- zwinkersmiley*

    Grüß dich,


    in dem gleichen Gebäude wurde vor ein paar Jahren von uns das "Elysium" bespielt. Ein Damen und Herrenclub mit breit gefächertem Angebot. Die Location für ein solches Vorhaben ist optimal. Du solltest dir allerdings im Vorfeld einig darüber werden -was- du konkret anbieten möchtest. Einen Anlaufpunkt für ERP (denn ganz fraglos werden viele es genau als eben solchen sehen) oder aber ein Setting, in dem dieser Bereich schöne und bereichernde Darstellung findet. Dementsprechend solltest du dich nach passenden Leuten umsehen.


    Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass egal wie viele Gedanken und Ideen du in einen Abend steckst, das anschließende Spiel von denen abhängig ist, die es letztendlich betreiben. Leider ist es oft so (gewesen), dass Kunden (teilweise aber auch Angestellte) nur wegen schlichter Unterhaltung oder ERP kamen. Jeder wie er mag, keine Frage, aber gerade in diesem Bereich ist klare und offene Kommunikation ungemein wichtig. Viele Spieler kommen, weil sie sich bespaßen lassen wollen, ohne selber viel dafür zu tun. Man wird schnell zum Alleinunterhalter, der liefern soll, ohne dafür selber zu bekommen. Es wird dahingehend scheinbar sehr gerne vergessen, dass auch der gerade bespielte "Dienstleister" selber seine Freizeit in das Spiel steckt und vielleicht für sich auch etwas daraus ziehen möchte. Das Problem ist real und kann für viel Frust und sich anschließende Unlust sorgen. Ich sage das, weil das ein Punkt ist, mit dem du unweigerlich konfrontiert werden wirst.


    Bei einem solchen Setting ist es ebenso wichtig sich von der geläufigen Taverne abzuheben. Davon gibt es genug. Es wäre schade, wenn es am Ende doch nur wieder ein Tresen wird, an dem sich die Dirnen herumtreiben und freimütig um Freier werben, während die immer gleichen Gesichter die immer gleichen Geschichten erzählen.


    Ein Bordell zieht in der Regel viele an. Es bietet eine hervorragende Plattform für allerlei Charaktere, selbst wenn sie nicht mit einem Mitarbeiter aufs Zimmer gehen wollen. Es kann richtig, richtig cool werden. Meiner Meinung nach fehlt so eine Plattform aktuell. Allerdings wird es Zeit, Aufwand und viele Nerven kosten daraus ein schönes Setting zu machen. Und ich rede nicht von der Optik, sondern von Mitspielern, die es stimmungsvoll gestalten.


    Wenn du Fragen zum Aufbau eines solchen Projektes oder ganz generell zu dem Thema Bordell im RP hast: Schreibe mich gerne an. Ich habe einiges an Erfahrung in beiden Bereichen :)

    Wenig wertschätzend, ja.


    Es gibt immer einen Grund (finde ich) wieso man sich in dem Moment -nicht- abgemeldet hat/abmelden kann. Aber dann gebietet es der Anstand, wie ich finde, später eben kurz Bescheid zu geben. Es bedarf ja gar keiner Rechtfertigungen, sondern nur einem kurzen: "Hey, sorry. Super doof gelaufen. Ich konnte mich leider nicht abmelden. Tut mir total leid." Reicht ja schon (bei mir zumindest).


    Wenn aber so gar nichts kommt. MEH. Mies.

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Wann: Jetzt bis Ende offen

    Wo: Gendarran - in der Nähe zum Löwensteiner Tor

    Was: Zwei Reisende, die ihre Geschicke messen

    Wer: Für Reisende und Abenteurer, die sich auf dem Weg nach/aus Löwenstein befinden


    IP: 193


    Taxi: Hegrin Ruginsson und Jyrka Traumgrund

    Geister weiterhin in Ascalon fände ich(ab von der Lore....keine Ahnung wie sie aktuell mit den Umständen ist), cool, einfach um diese Option von Spielmöglichkeiten zu halten. Bedrohung ist da, aber vielleicht nicht mehr so krass. Wenn ich in Ascalon spiele, sind dort noch Geister, wo sie ihre "Hochburgen" hatten. Ich spiele aber auch noch mit Separatisten. Friede, Freude Eierkuchen nach so vielen Jahren wegen einem "Ritual" .... Ne 8)

    Ich halte es so, dass die Ländereien sicherer vor Geistern sind, teilweise aber doch gefährlich durch verstreute Separatisten-Gruppen, die sich neu formieren, Wunden lecken usw. Bisher wurde das von Spielpartnern ähnlich bis gleich gehandhabt.

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Die letzten Bilder von dir haben mich nicht besonders gepackt. Sie sind toll, aber mir fehlte die Stimmung, die auf mich über geht. Dafür hast du immer ein gutes Händchen. Deine neuen Bilder jetzt, ganz besonders die ersten beiden, haben mich sofort wieder abgeholt. Das erste finde ich richtig Klasse. Die Farbzusammensetzung, den Winkel...ich mag es sehr. Das fünfte habe ich auch sehr gerne. Schön wie du ihr Lachen eingefangen hast :thumbup: