Aktivitäten, interne Veranstaltungen, Gerüchte und Insider-Infos zum Handelshaus

  • Information zur Korrektur


    Kleines Hoppala... das sollte eigentlich der erste Eintrag in der Rubrik Aktivitäten, internes... usw. sein.
    Wurde aber dann ein eigenes Thema.. Das habe ich somit korrigiert :smiling_face:



    Gemeinsames Essen mit allen, die auf der Eröffnungsfeier mitgeholfen haben


    Eine Einladung dafür hängt sogar im Glaskasten vor der Halle, betrifft aber nur die Mitarbeiter des Handelshauses, welche auf der großen Eröffnungsfeier mitgeholfen haben.
    Dieses Schreiben trägt als 2. Überschrift ein in rot gehaltenes "Intern".

    Viel sagt es noch nicht aus, denn es wird angekündigt, dass die Firmenleitung alle Mitarbeiter, die auf der Eröffnungsfeier mitgeholfen haben, zu einem gemeinsamen Abendessen einlädt.

    Termin und Lokalität wird noch festgelegt.

    Spielangebot


    Wer gerne an die versammelte Mannschaft des Handelshauses, oder auch an nur an Adelina herantreten möchte, könnte ganz zuuuuufällig an dem Abend auch vor Ort sein. Denn somit ist bekannt, wo und wann sie sich dann aufhalten werden/wird.

  • Ab dem heutigen 40. Koloss ist im Glaskasten der neuen Markthalle nun folgendes Schreiben zu sehen:

    Ankündigungsschreiben



    Offizielle Ankündigung - interne Information:

    Die Geschäftsleitung lädt alle Mitarbeiter des Handelshaueses und Freunde,
    welche auf der Eröffnungsfeier der Markthalle tatkräftig mitgeholfen haben
    zu einem gemeinsamen Abendessen
    in das
    Löwensteiner In-Lokal "Gabel & Kelle" ein.


    Termin: Sonntag 46. Koloss 1333
    Uhrzeit: ab 20:00 Uhr

    Auf einen schönen, angenehmen und entspannten Abend freuen sich:

    Adelina & Violetta Amouteruu


    Spielangebot


    Wer an dem Abend an einzelne Personen, oder die versammelte Mannschaft des Handelshaus, ohne Termin, herantreten möchte, aus welchem Grund auch immer, kann das gerne tun.

    Edited once, last by Adelina (November 9, 2020 at 5:45 PM).

  • Interne Information:

    Aufgrund einer wichtigen Angelegenheit ist die Leiterin der Sicherheitsabteilung, Violetta Amouteruu, am gestrigen Donnerstag, dem 50. Koloss, nach Elona gereist.

    Alle Anliegen, die Sicherheitsabteilung betreffend, werden ab sofort, bis zu deren Rückkehr, von ihrer Stellvertreterin Shivae Aylen übernommen.

  • Erdbeben und Inhaberin in Ball-Robe:

    Gegen Abend des 53. Koloss, kam es nun, wie schon allgemein bekannt, in Götterfels zu einem Erdbeben.
    Ob es nun zu Schäden in der Stadt kam ist bis jetzt noch nicht bekannt.

    Kurz nach dem Beben war auch schon die Inhaberin des Unternehmens an der neuen Markthalle und überprüfte wohl, ob es zu Schäden an der Halle kam.

    An und für sich ist das nichts ungewöhnliches. Seltsamerweise trug sie aber ein langes, rückenfreies, in grau-gold gehaltenes Ballkleid, mit welchem sie sich, als wäre es das normalste der Welt, um und durch die Halle bewegte, um diese auf Schäden zu überprüfen. Nicht nur sie, sondern auch ihre Begleiterin, die bekannterweise auch im Unternehmen arbeitet, war in edle Gewänder gehüllt. Ins Auge stach aber natürlich die Ballkleid tragende Unternehmerin, und das obwohl es keine derartige Veranstaltung in der Stadt gab. Ist sie etwa mit dem Ballkleid von der stattfindenden Modenschau frühzeitig aufgebrochen?

    Kurze Zeit nach der Ankunft und nach erfolgter Kontrolle zogen die beiden auch schon wieder ab. Anscheinend scheint es nicht zu gröberen Schäden gekommen zu sein.

  • Erfolgreiche Kundentermine sogar am Sonntag?

    Am Nachmittag des Sonntags des 67. Koloss herrschte reges Treiben um die Gebäude des Handelshauses.
    Zuerst wurde Frau Amouteruu in Begleitung einer Norn gesehen, wie sie vom Privat- und Bürohaus über die Verbindungstreppe hinunter in die Markthalle wechselte. Nach einer Verweildauer von ca. einer Stunde verließen die beiden wieder die Markthalle und die Norn schulterte dabei einen ganzen Stoffballen, was für die Norn-Dame aber sichtlich keine Probleme darstellte.

    Beim Verlassen der Halle, wartete bereits ein weiterer Herr schon vor der Halle geduldig auf die Inhaberin und beide marschierten dann, als die Norn bereits ihres Weges gegangen war, wieder hinauf ins Privathaus.

    Damit aber nicht genug:
    Nur knapp über eine Stunde nachdem der Herr das Haus wieder verlassen hatte hielt vor dem Haus in der Salmagasse 20 eine Kutsche und wartete auf Frau Amouteruu die kurz darauf, in eine edle Garderobe gehüllt, das Haus verließ und nach einem kurzen Gespräch mit dem Kutscher, das Gefährt bestieg und dieses sich sofort auf den Weg machte. Spät Abends erst kehrte die Kutsche zurück um die Dame wieder vor ihrem Haus aussteigen zu lassen.

    Am nächsten Tag, früh morgens, erschien die Inhaberin dann in der Markthalle und gab im Bezug auf die Termine des Vortags einige Instruktionen an die leitenden Angestellten weiter. Es wurden einige Details gehört über:
    -) 1,5 Wagenladungen verschiedener Hölzer aus Elona
    -) Lieferung nach Hoelbrak
    -) Proben Sammeln in Elona
    -) Abholung diverser Materialien in Shaemoor
    -) Brief an Transportunternehmen Poison
    -) Brief an die Schwester, die gerade in Elona verweilt
    -) 3 Wochen Lieferzeit, also Hopp Hopp
    -) Eile ist auch beim 2. Auftrag geboten

    Anscheinend arbeitet die Unternehmerin sogar am Wochenende und wie es aussieht: ganz erfolgreich.

    Edited 3 times, last by Adelina (December 7, 2020 at 5:58 PM).

  • Eine weitere Abholung beim Naturkundemuseum in Shaemoor

    Am Vormittag des Mittwochs den 70. Koloss wurde, wie schon einmal vor ein paar Monaten, ein Trupp Arbeiter samt Sicherheitskräften zum Naturkundemuseum in Shaemoor geschickt um mit 2 Transportwägen wieder einiges an Material dort abzuholen. Danach ging der Transport gleich direkt weiter nach Löwenstein um die Teile an das Transportunternehmen Poison weiterzugeben.

    Es soll sich hierbei um Utensilien und Transportgefäße handeln mit welchen Pflanzen- und Bodenproben genommen bzw. gelagert und transportiert werden können.

  • Erfolgreiche Auslieferung der bestellten Holzmenge nach Hoelbrak.

    Am frühen Nachmittag des 82. Koloss wurde die Anlieferung der elonischen Hölzer an die Werkstatt: „Hammer der Bärin“ in Hoelbrak durch das Transportunternehmen Poison erfolgreich durchgeführt.

    Wie schon im Schriftverkehr angekündigt erfolgte die Lieferung nun schon früher als die ursprünglich zugesagte Lieferzeit, da durch einen weiteren Transport für das Naturkundemuseum sowieso nun ein Luftschiff des Unternehmens Poison in Amnoon vor Ort war, und dieses die elonischen Hölzer gleich mit zurück nach Löwenstein konnte.

  • Erneuter Auswärtstermin am Sonntag im Hafen von Löwenstein

    Am frühen Nachmittag des 17. Zephyr 1334 wurde die Eigentümerin nun schon das 2. Mal im Abstand von nur wenigen Tagen am Hafen in Löwenstein gesehen. Dieses Mal suchte sie aber nicht die Hafen-Kommandantur auf, sondern steuerte direkt die Anlegestellen an.

    Dort betrat sie ein, erst vor kurzem, hier eingelaufenes Schiff, welches auf der Flagge das Logo des Handelshauses trägt. Insider waren jedoch überrascht, da es hieß das Unternehmen habe keine hochsee-tauglichen Schiffe und würde alles über ein hier etabliertes Transportunternehmen abwickeln. Gut, für große Schiffslieferungen ist das Schiff weniger geeignet, betrachtet man die doch recht ansehnliche Bewaffnung des Schiffes, auf welche die Anzahl der Stückpforten schließen lassen könnte.

    Auf jeden Fall verweilte sie fast 2 Stunden auf dem Schiff, um dann gemeinsam mit einem Besatzungsmitglied wieder am Oberdeck zu erscheinen. Während der nun stattfindenden Verabschiedung deutet jenes Besatzungsmitglied dann in die Richtung, in welcher der große Strand und auch das 'Gabel & Kelle' zu finden ist. In diese Richtung entschwand die Unternehmerin dann anschließend.

    Edited once, last by Adelina (January 19, 2021 at 12:28 PM).

  • Verstärkter Begleitschutz für Transporte in die Ländereien "Königintal"

    Am 46. Zephyr 1334 wurde seitens der Firmenleitung beschlossen, Lieferungen in die Gemeinde Tonteich, aber auch alle anderen Transporte nach oder durch das Königintal, mit doppelter Wachmannschaft auszustatten.

    Dieser Beschluss wurde gefällt, da es Gerüchte und Meldungen gibt, dass es rund um die Gemeinde Shaemoor vermehrt zu bedenklichen Zwischenfällen kommt.

    Diese Maßnahme bleibt bis auf Wiederruf wirksam.

  • Aktuelle Gerüchte um das Handelshaus - Hoher Besuch angekündigt? Urlaubsreise der Inhaberin geplant?

    Mitarbeiter in der Halle erzählen sich so einige Dinge in letzter Zeit welche an verschiedenen Orten und Tagen aufgeschnappt wurden:

    So wurde zum Beispiel gehört, dass der Leiter der Niederlassung in Amnoon, ein gewisser Herr Korigan oder so ähnlich, sich für einen Besuch angekündigt hat um die Markthalle sowie weitere Niederlassungen in Kryta zu besichtigen.

    Weiters soll dieser dann sogar, in Zusammenarbeit mit der neuen Lagerleiterin Frau Buckley, für einen gewissen Zeitraum die Aufsicht über die Niederlassungen hier übernehmen, während die Inhaberin samt der Chef-Einkäuferin und guten Freundin Frau Ayura für 2-3 Wochen auf eine Urlaubsreise gehen sollen.

    Es wird auch noch getuschelt, dass zwischen den beiden mehr sein soll als nur Freundschaft und ein Arbeitsverhältnis, denn angeblich sollen die beiden gesehen worden sein wie sie Hand in Hand die Treppe von der Halle hinauf zum Wohnhaus gegangen sind.

    Dann soll die jüngere Schwester der Inhaberin auch bald wieder zurückkommen aus Elona und dann hier die Leitung übernehmen um den Geschäftsführer aus Amnoon wieder abzulösen. "Wird da diese Elonierin, mit der sie nach Amnoon ging, auch wieder dabei sein wenn die Schwester zurückkehrt?" soll auch gefragt worden sein. Darauf wusste aber keiner der Mitarbeiter eine Antwort.

    Manch einer sprach schon von einer wahren Personal-Rochade in der Führungsebene die da durchgeführt wird. Ob das mal gut geht?

    Und wann soll das ganze stattfinden?... in ein paar Wochen

    Edited 4 times, last by Adelina (May 7, 2021 at 12:15 PM).

  • Hoher Besuch angekündigt - Die Vorbereitungen laufen

    Mittlerweile ist es fix, morgen am Mittwoch, den 63. Phönix soll der Geschäftsführer der Niederlassung in Amnoon hier in Götterfels eintreffen, um sich hier die Errungenschaften des Unternehmens anzusehen und auch noch für ein paar Tage die Geschäfte hier leiten, sobald die Eigentümerin in den Urlaub aufbricht.

    Manche Mitarbeiter freuen sich schon auf das neue Gesicht, andere wiederum blicken dem Ganzen etwas skeptisch entgegen.
    Shivae Aylen, die stellvertretende Sicherheits-Chefin des Unternehmens, soll für den morgigen Tag auch schon einiges in die Wege geleitet haben und wird die Unternehmerin nach Löwenstein begleiten um den Geschäftsführer abzuholen.

  • Vorrübergehender interner Wechsel der Geschäftsleitung nun vollzogen.

    Seit dem vergangenen Mittwoch ist der elonische Geschäftsführer nun in der Stadt und seit Samstag hat er seine Tätigkeit im götterfelser Unternehmen nun aufgenommen. Er soll sogar schon gesehen worden sein, als er sich in das Götterfelser Nachtleben gestürzt hat. Wo er aber genau unterwegs war, das bleibt erst mal sein Geheimnis.

    Ebenfalls am Samstag, den 66. Phönix, ging nun die Inhaberin gemeinsam mit ihrer Mitarbeiterin Nherane Ayura, an Bord des im Hafen liegenden Schnellbootes des Handelshauses. Angeblich soll es ja eine mehrwöchige Urlaubsreise werden, die die beiden bestreiten und genau soviel Gepäck hatten sie auch dabei.

    Angeblich sollen viele rund um das Hafenviertel aber aufgeatmet haben, denn nun ist es endlich wieder ruhiger im Hafen. Mit dem Auslaufen des Schiffes ist nämlich auch die Kapitänin des Bootes mit davongesegelt. Genau so klein wie die Asura-Kapitänin ist, so laut war sie auch und viele sind froh darüber, dass nun wieder etwas Ruhe herrscht.

  • Rückreise der ersten Amouteruu-Schwester

    Am heutigen Mittwoch, den 77. Phönix, ist das neue Schiff des Handelshaueses wieder Richtung Löwenstein in See gestochen. Geplant war diese Reise schon seit längerem, denn mit dieser Schiffsreise wollte die jüngere der beiden Amouteruu-Schwestern wieder nach Kryta zurückkehren und den Geschäftsführer der Niederlassungen in Elona wieder ablösen, welcher so lange die Geschäfte in Götterfels leitet, bis eine der 2 Inhaberinnen wieder zurückkehrt. Diese Schifffahrt hat sich aber nun um ein paar Tage verzögert weil das Schiff noch auf eine größere Tee-Lieferung gewartet hat, welche erst heute Vormittag in Amnoon eintraf.

    Diese Tee-Lieferung beinhaltet einen größeren Kunden-Auftrag sowie 4 verschiedene Oolong-Tee - Sorten, welche künftig ebenfalls ins Standard-Sortiment aufgenommen werden sollen. Es wird nun aber noch einige Tage dauern bis die Lieferung, sowie die jüngere der beiden Schwestern wieder in Löwenstein eintreffen und der Tee somit auf dem Präsentations-Tischen der Markthalle landen wird.

    Ob sich die Anwohner und Arbeiter am löwensteiner Hafen darüber freuen werden, dass die lautstarke und ebenso vorlaute Asura-Kapitänin wieder zurückkehrt, sei hier an dieser Stelle mal dahin gestellt.

  • Sicherheits-Beauftragte wieder zurück in Götterfels

    Am heutigen Nachmittag des 83. Phönix ist die jüngere Schwester und Sicherheitschefin des Unternehmens wieder in Götterfels eingetroffen. Über viele Wochen hinweg hat sie Ihre Aufgaben von Amnoon aus erledigt. Hat es etwas mit der immer stärker werdenden Kriminalität zu tun, dass sie genau jetzt wieder zurückkehrt, oder hat es andere Gründe? Darüber gibt es unter den Mitarbeitern verschiedenste Spekulationen.

    Gemeinsam mit dem Geschäftsführer aus Amnoon hat sie sich heute den ganzen Tag über im Büro des Wohnhauses verbarrikadiert. Krisensitzung meinen die einen, Übergabe der Geschäfte meinen die anderen.

    Mit Violetta ist auch die Elonierin, die im letzten Sommer schon oft gemeinsam mit der jungen Inhaberin gesehen wurde, wieder zurück gekehrt. Irgendjemand will auch die Haushälterin der Amouteruus einmal etwas lauter durch die Fenster gehört haben, aufgrund der vielen neuen Gesichter, die sich nun im Haus tummeln. Aber lediglich Anweisungen der Dame sollen gehört worden sein, denn emotional wurde die Dame bis dato noch nicht wahrgenommen.

    Edited once, last by Adelina (June 22, 2021 at 9:28 PM).

  • Allmähliche Rückkehr zur Normalität im Handelshaus

    Nachdem vor nun schon einigen Tagen der Geschäftsführer aus Amnoon, Sergio Corrigán, wieder abgereist ist, ist es nun wieder ruhiger geworden in der Markthalle. Viele der Mitarbeiter haben schon hinter vorgehaltener Hand getuschelt und den Tag der Abreise wieder herbei gesehnt. Ein Verbesserungsvorschlag hier, ein Ratschlag da, das kann man so Präsentieren, anderes gehört in den Vordergrund gerückt, viele haben schon die Augen verdreht wenn er denn mal wieder die Halle betrat. Natürlich hat er das auch gemerkt, aber nie etwas gesagt. Vielleicht war es aber auch seine Absicht?

    Abgereist ist er dieses Mal aber nicht mit dem neuen Schiff des Unternehmens sondern per Luftschiff des Transportunternehmens Poison mit welchem das Handelshaus nun schon seit geraumer Zeit gut zusammen arbeitet.

    Er hat aber auch viel Gutes gemacht während der Dauer seines Besuchs. So geschah es dass er eine Mitarbeiterin, die von einer Leiter fiel als sie gerade den Querbalken über dem Weinstand reinigen wollte, kurzerhand auffing und so vor Schlimmerem bewahrte. Angeblich sind die beiden dann sogar einige Tage später zusammen im Schlosspark gesehen worden, was wieder zu manch Getuschel geführt haben soll.

    Nun führt wieder die jüngere Schwester der beiden Amouteruus das Regiment und es soll auch nicht mehr lange dauern bis die Inhaberin selbst ebenfalls wieder aus Elona zurückkehrt.

  • Unternehmerin wieder zurück von der Reise

    Ab dem heutigen Montag, den 6. Steckling 1333, ist die alte Normalität wieder hergestellt im Handelshaus. So manch Mitarbeiter ist eventuell von der, an den Tag gelegten, Motivation und dem Tatendrang der Unternehmerin etwas irritiert. Aber diese 3-wöchige Reise, scheint genau das gewesen zu sein, was die ältere der beiden Schwestern gebraucht hat um Kraft zu tanken um mit Elan wieder an die Arbeit zu gehen.

    Vielleicht ist es auch die Tatsache, dass ihre Schwester nun wieder aus Elona zurück ist, die ihre Fröhlichkeit noch ein wenig mehr steigert. Sie soll sogar schon am Samstag den 4. Steckling mit einem Luftschiff des Transportunternehmens Poison wieder zurückgekehrt sein, hat sich aber das Wochenende nicht in der Stadt blicken lassen. Da hat wohl jemand die Rückkehr und das Wochenende noch richtig zelebriert. Auch die Freundin der Unternehmerin und Leiterin des Bestellwesens ist natürlich wieder zurück und so ist das Büro der Hallenleitung auch wieder ständig besetzt. Angeblich soll sie ja die Unternehmerin auf der Reise begleitet haben.

    Ab heute werden Termine für Großbestellungen und Sonderlieferungen also wieder von Adelina selbst durchgeführt.

  • Geplanter Umbau der Markthalle?

    Die Gerüchte werden nun immer mehr, dass in der Markthalle Amouteruu ein Umbau anstehen könnte. Die Geschäftsinhaberin hält sich gegenüber offiziellen Nachfragen sehr zurück, aber es soll allmählich durchsickern, dass ein Ausbau in die Höhe geplant ist. Darauf schließen lässt auch noch eine Besichtigung, die die Inhaberin gemeinsam mit diversen Statikern und einem Bauunternehmer sowie einem Zimmermann am vergangenen Freitag den 60. Koloss durchgeführt haben soll.

    Es stimmt, seit die neue Modekollektion ins Sortiment aufgenommen wurde, und diese in der Mitte der Halle präsentiert wird, wirkt das ganze ein wenig unorganisiert. So müssen auch Interessenten noch im Büro der Hallenleitung einen aufgestellten Paravent als Umkleide nutzen.

    Gesprächs-Buchstücke welche bei dieser Besichtigung aufgeschnappt wurden, lassen darauf schließen, dass in der Halle ein oberes Stockwerk eingezogen werden soll, samt einem Treppenaufgang, der gleich nach dem Haupteingang rechts entlang der Außenmauer nach oben führen soll. Hoch genug ist die Halle ja und die Statiker sollen auch grünes Licht gegeben haben.

    Wer kann davon gehört haben:

    Besucher der Halle oder des nahen Marktes und

    jeder der möchte

  • Weitere Anzeichen für den Umbau und Abreise einer der beiden Amouteruu-Schwestern.

    Die Anzeichen für einen Umbau werden immer deutlicher, so wurde die junge Botin mit einer Nachricht ans Ministerium gesandt um einen Termin für eine Besichtigung zu erbeten. Der Umbau soll ja schließlich auch von den Behörden genehmigt werden. Auch der selbstständige Maler, der die Inhaberin besser kennen zu scheint, soll da gewesen sein, um sich alles anzusehen.

    Währenddessen ist aber auch die jüngere der beiden Amouteruu-Schwestern am gestrigen 63. Koloss, gemeinsam mit ihrer elonischen Begleiterin wieder, bepackt mit je einem großen Koffer, nach Löwenstein aufgebrochen und gemeinsam haben sie das Schiff des Handelshaus betreten. Dieses Schiff ist dann auch, kurz nach dem Eintreffen der beiden, zuerst in normalem Tempo die Löwensteiner Bucht hinaus gefahren. In einiger Entfernung sah es dann aus als würde das Boot einen Satz nach vorne machen und kurz darauf war es auch schon am Horizont verschwunden, mit einem Tempo, welches man dem Schiff gar nicht zutraut.

    Wie es aussieht sind die beiden nun wieder für längere Zeit verreist, betrachtet man die Koffer, die die beiden dabei hatten. Manch Insider des Handelshauses erzählt unter vorgehaltener Hand, dass es der elonischen Partnerin der jungen Unternehmerin einfach im Winter zu kalt ist hier in Götterfels.

    Wer kann davon gehört haben:

    Besucher der Halle oder des nahen Marktes, Besucher des Löwensteiner Hafens und

    jeder der möchte

  • Umbau der Markthalle nun fix!

    Nun ist es offiziell. Nachdem letzte Woche Sheryna Stark, gemeinsam mit einem Statiker des Ministeriums zu Gast in der Markthalle war sind diese Woche nun die offiziellen Bewilligungen und die Baufreigabe für den Umbau in der Markthalle eingetroffen. Das verkündete die Firmeninhaberin nun vor versammelter Mannschaft heute Vormittag vor Dienstbeginn.

    Den Mitarbeitern wurden auch schon die ersten Pläne zum Umbau präsentiert, welche aber dann wieder unter Verschluss genommen wurden. Es drang aber soviel nach draußen, dass bekannt wurde, dass es rechts nach dem Haupteingang eine Treppenaufgang in einen neu eingezogenen 1. Stock geben soll. Die neue Modekollektion wird oben dann in wohnlicher Atmosphäre - mit Holzboden und Holz-Paneelen an den Wänden - präsentiert. Es sollen auch nun genug Umkleiden geben für Interessierte, die das ein oder andere Teil anprobieren möchten. Weiters wird der Schmuck-Stand nach oben verlegt und auch die Stände im Erdgeschoß werden dann neu angeordnet.

    Wann der Umbau selbst startet wurde nur angedeutet und deswegen wird erzählt, dass es ca. in der 4. bis 5. Woche des Zephyr losgehen soll.

    -

    Wer kann davon gehört haben:

    Besucher der Halle oder des nahen Marktes und

    jeder der möchte

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!