Artikel 2.310

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hey Shane!

    Von wegen Rhey wird es noch verstehen und darüber hinwegkommen. Du wirst nicht glauben was er sich geleistet hat, ich glaube es ja selbst noch nicht. Gut, das kann aber auch daran liegen das ich ne verdammt schlaflose Nacht hinter mir habe, ich habe immer darauf gehofft das Athes irgendwann einschläft und ich mich davon schleichen kann aber der kann so stur sein wie 100 Maulesel. Irgendwann war er echt schon bleich mit roten Augen aber denkst du der hätte sich einfach seiner Müdigkeit hingegeben? Ne, der doch nicht.
    Aber mal von Anfang an, wir waren im Flaschenhals und ich wollte mich eigentlich noch drüber aufregen das niemand mehr den verdammten Zettel von Heinrich findet auf dem mein Biervorrat mitgeschrieben wird. Das ist übrigens eh ne Sauerei, wenn der neue Pächter meint das zählt nicht mehr, dann hat er sich aber geschnitten sag ich dir, ich hab noch etliche Bier frei, immerhin hat der Schnösel ganze 4 Silberstücke hinterlegt. Mir ist egal wer da der… [Weiterlesen]
  • Hey Shane!

    Zur Zeit passiert hier so viel das ich nicht weiß mit was ich anfangen soll. Du würdest jetzt sicher etwas sagen wie: “Hey, so wird es zumindest nicht langweilig.” Aber du weißt selbst das man sich ab und an etwas Langeweile wünscht.
    Da ist zum einen Rhey, ich war bei ihm. Das allein war schon seltsam genug. Der dachte ja wirklich mit uns geht alles so weiter wie bisher. Von einem Haus hat er geredet, dann wieder das er seinen Tod vortäuschen könnte um mit mir zu kommen und zu leben. Du kannst dir sicher vorstellen das ich von beiden nicht sonderlich angetan war. Schon gar nicht das er zu uns ins Nest kommt, in einer Zeit in der alles drunter und drüber geht. Der würde uns doch nur noch mehr in Schwierigkeiten bringen, außerdem denke ich immer noch das es nichts für ihn wäre, auf Dauer. Im Nest gibt es halt auch keine Glöckchen die man läuten kann so das jemand kommt der einem den Arsc - jeden Wunsch erfüllt den man gerade hat. Aber er wusste immerhin noch das… [Weiterlesen]
  • Hey Shane!

    Ich könnte dich gerade echt gut hier brauchen, es geht immer noch alles drunter und drüber, wird irgendwie immer schlimmer als besser.
    Der Überfall war scheiße, verdammt scheiße. Dabei war alles so gut geplant, wir waren genug Leute, hatten eine gute Stelle heraus gesucht und mussten nur noch warten. Es wäre so leicht gewesen den Wagen anzuhalten und den Händler und seine Wache zu überzeugen uns die Ladung zu überlassen. - Vielleicht sogar zu leicht. Aber nein, was passiert? Die dummen Seraphen kommen und machen uns einen gewaltigen Strich durch die Rechnung. Ein ganzer Haufen sogar und was machen sie? Gehen dem Karren entgegen und bringen ihn bis nach Shaemoor, durchsuchen da sogar noch die Ladung, das kann kein Zufall gewesen sein, die wussten Bescheid. Fragt sich nur woher, die Vermutung liegt momentan bei unseren Verbündeten, wer auch sonst? Wir haben auf die Schnelle unseren Plan verworfen und in der Hektik gehandelt, das war zwar auch nicht gerade gut aber… [Weiterlesen]
  • Hey Shane!

    Also manchmal, da bin ich ja echt ne richtig dumme Kuh, ich mein so richtig dumm. Wie eines dieser vielen dummen Weiber die rumrennen. Wegen einem Abend, einem wohl schlechten Abend und einer Reaktion ziehe ich gleich meine Schlüsse und das ohne groß abzuwarten. Von wegen das charmante Kerlchen hat mich abserviert, ich bin nachdem es mir wieder besser ging, losgegangen um meine Sachen zu holen. Und wem lauf ich direkt in die Arme? Richtig, dem charmanten Kerlchen, ich wollte mich gerade darauf vorbereiten ihm das Fell über die Ohren zu ziehen als er mich auf etwas aufmerksam machte. Sieben! verdammte Muffins im Zimmer, für jeden Tag einen, das hat mich schon überrascht. - die waren sogar mit Zuckerguss überzogen. Und das obwohl ich seit Tagen nicht da war. Natürlich habe ich alles nur auf meine Verletzung geschoben und auf einen Tag zu viel Alkohol. Was ja auch stimmt, es fehlt nur das kleine Detail warum ich zu viel getrunken hab. Aber das braucht er ja nicht… [Weiterlesen]
  • Hey Shane

    Ich hab nen Pfeil abbekommen! Zum Glück ja nur in der Schulter, es tut trotzdem scheiße weh, hätte ich mir ja nicht gedacht. Ich versuche so gut es geht zusammen zu fassen was eigentlich los war - soweit ich das noch hinbekomme.
    Also erst einmal war da wieder dieses verrückte Weib das sich schon einen Tag zuvor Ärger eingehandelt hat. Kam an und fing an mich zu provozieren, du kannst dir ja vorstellen wo das geendet hat. Ich glaub ja, sie mag es von mir eins drauf zu bekommen, das würd immerhin erklären warum die sich so gut wie nicht gewehrt hat. Es ist übrigens langweilig sich mit nem Sack zu prügeln der nur einsteckt. - Toll, die nächste Zeit könnte ich das eh nicht mehr. War aber auch besser so, sonst rennt sie am Ende noch grün-blau und blutend zu den Seraphen und die stehen wieder bei mir auf der Matte. Kaum war ich mit ihr soweit fertig und hab ihr Gelegenheit gegeben zu gehen - man ist ja fair, hm? - kam der Idiot an, geht wie eine Furie auf das Weib zu und… [Weiterlesen]
  • Hey Shane!

    Also es gibt ja Tage, da denke ich mir, das du ja irgendwo froh sein kannst den Mist hier nicht mehr mitmachen zu müssen, vor allem an solchen Tagen, an denen wirklich alles schief geht, was schief gehen kann. Da wacht man dann am nächsten Tag im Nest auf, die Whiskeyflasche noch in der Hand und einen Kopf als würde jemand mit einem Hammer dagegen schlagen, besser macht’s das nicht, wirklich nicht.
    Ja das Nest, das bin ich jetzt wieder, ist auch besser so, nachdem das charm... La... dieses verdammte Arschloch mir nur nen verdammten Botengang aufs Auge gedrückt hat, um sich dann gleich wieder zu verpissen. Ja wer bin ich denn? Ich bin ja nicht ganz blöd, mir war ja schon klar das er keiner der Kerle ist, die einen mit Blumen bewerfen - Zum Glück - und nach der ersten Nacht von Heirat und Kindern träumen - Erst recht zum Glück! - aber das, also ne das hätte ich wirklich nicht erwartet. Aber erst erzählt er mir noch das wir demnächst mal ein Ding durchziehen, das ich… [Weiterlesen]
  • Hey Shane!

    Also langsam glaub ich ja wirklich das Papier ist verflucht, kaum schreibe ich dir was, was passiert am nächsten Tag? - richtig, es ändert sich alles, du solltest also nicht alles so ernst nehmen was ich beim letzten Mal geschrieben hab, vielleicht war es nur zu viel Bier oder ich hab jetzt zu viel davon. Wie auch immer.
    Fangen wir also bei Athes an - wieder mal. Nein ich fang nicht immer bei ihm an weil er meine Nummer 1 ist, sondern weil er derjenige ist den du am besten kennst und derjenige den du als meinen Aufpasser abgestellt hast. Auf jeden Fall haben wir uns ausgesprochen, zusammen mit einer Flasche Rum. Ich denke er hat nun eingesehen das er es in manchen Dingen ganz schön übertrieben hat und will die Zügel jetzt etwas lockerer nehmen. Ich denke damit kann ich leben und ich werde meine Krallen jetzt auch nicht mehr ständig ausfahren. - Ja, verdammt. Das heißt es geht weiter wie zuvor, mit ein paar Verbesserungen. Ich habe aber ein paar Regeln aufgestellt die… [Weiterlesen]
  • Hey Shane!

    Hier hat sich einiges verändert und das innerhalb von ein paar Tagen. Nach dem letzten Streit mit Athes hab ich ihn nur noch kurz gesehen und das auch nur weil so ne Kleine -irgendwoher kenn ich die- ankam, die hat mich gesucht weil sich Athes mit ein paar Zentauren angelegt und sich dabei noch Gift eingefangen hat. Dieser verdammte Idiot! Meinen Namen hat er immer geschrien meinte sie und deshalb soll ich ihr nicht nur ein Gegengift geben, sondern auch mitgehen. Ich denke, das war ich ihm auch schuldig und vielleicht hält er mir jetzt nicht mehr vor was er doch alles für mich getan hat. Ich hab ihm aber gleich gesagt das damit noch längst nicht alles wieder in Ordnung ist und als er wieder halbwegs auf den Beinen war, bekam er noch eine kräftige Ohrfeige von mir - Er hat mich sogar dazu aufgefordert, nein besser gings mir danach nicht aber er hat es verdient.
    Er meinte noch, er hält an seinem Versprechen dir gegenüber fest. Als ob es nötig wäre! Ich komm wirklich gut… [Weiterlesen]
  • Dieses Mal trägt der Brief keine Überschrift, auch die Schrift scheint hektischer und weniger lieblos gestaltet als sonst....

    So, jetzt reicht es. Dieses blöde, verdammte Arschloch. Was bei den Sechs hast du dir gedacht mir den aufzuschwatzen? Ein verfluchtes Versprechen, als hätte ich nein sagen können und das wusstest du, das wusstest du verdammt genau. Aber so läuft es nicht Shane, so nicht! Das er mich gestern mitten im vollen Gasthaus vor einem Haufen Leuten als Strassenflittchen bezeichnet ist das eine, das er mir dann aber noch vorhält was er alles macht und wie undankbar ich bin und mir dann noch sein Silber vor die Füße wirft also DAS ist wirklich zu viel!
    Für wen hält er sich eigentlich das er so mit mir umgehen kann, klar hat er sich um Dinge gekümmert, klar hat er Essen besorgt. Es ist aber nicht so als wäre von mir nichts gekommen, kennst mich doch, als ob ich den ganzen Tag auf der faulen Haut liegen würde.
    Auf jeden Fall bin ich erst mal dort weg, komm grad von da und… [Weiterlesen]
  • Hey Shane!

    Also entweder gewöhne ich mich langsam an die Verrückten hier oder ich werde es selber und merke es nicht. Zumindest waren die letzten Tage entspannter. Athes ist zum Glück so viel mit irgendwelchen Weibern beschäftigt das er gar nicht mehr die Zeit hat immer an mir dran zu hängen um sicher zu stellen das mir ja nichts passiert. Soll mir ganz recht sein so! Was nicht heißt das er sich nicht ausreichend um mich sorgt, nicht das du was falsch verstehst. Vielleicht bekommt er auch einfach nur Übung. Ich bin nur gespannt ob das gut geht, nicht das ich irgendwann seinen Arsch retten muss, weil ihm wütende Weiber nachlaufen. Du weißt ja selbst recht gut das so was passieren kann. Verdammte Weiberhelden!
    Ich hab mich mit dem Idioten auseinandergesetzt, ich mag ihn immer noch nicht aber wir kommen halbwegs zurecht. Er hat es ja selbst gesagt das er ab und an einer ist. Immerhin das und inzwischen hat er sich auch nützlich gemacht. Die Zeit wird zeigen ob es so weitergeht aber… [Weiterlesen]