Gerüchte, Handelsnews und öffentliche Bekanntmachungen

  • Wo: Lampe, Götterfels
    Wann: Spät Abends....
    Was:

    Gesten Nacht haben mehrere Nachtschwärmer versucht zwei halbstarke Minderjährige aus der Lampe zum Heimgehen zu animieren.

    Das Gesicht des einen kann dem ein oder anderen bekannt sein, es handelt sich wohl um den jungen Canthaner,, der wohl schon öfters mit zwielichtigen Gestalten gesehen wurde.

    Der andere, jünger als der Canthaner, war blond, scheint wohl verletzt gewesen zu sein und hat Angst vor Hunden.


    Leider scheint das nicht ganz gefruchtet zu haben, denn im Endeffekt wurden die zwei Knirpse von einem riesigen Norn, einem Canthaner und einem bemühten Menschenmann in zwei verschiedene Richtungen geschleift und sicher nach Hause gebracht...




    Die jungen Kerle wollten sich wohl beweisen..... oder so...


    Wer könnte davon gehört haben?

    Alle die so in Fels herumtingeln., wen es interessiert.

  • Wo: Salma-Viertel Randgebiet

    Wann: Nachts

    Wer kann davon gehört haben?: Bewohner*innen von Götterfels


    Was: Nahe der Stadtmauern steht ein altes und heruntergekommens Handelshaus. Die Bewohner sollen häufiger auf Reisen sein, wehalb es über längere Zeit verlassen scheint. Und so sind gestern Nacht die ersten Plünderer in das Haus eingedrungen. Das laute Scheppern der Glasfenster oder das Umwerfen von schweren Möbeln hat wohl noch genügend Aufmerksamkeit erregt, dass einige Zeit später Seraphen vor Ort waren. Ob die Eindringlinge gefasst werden konnten, bleibt unbekannt. Genauso wenig wie die Frage, ob es in einem solchen umbaubedürftigen Haus überhaupt etwas zu stehlen gab.


    Seit dem heutigen Morgen herrscht in dem Haus reges Treiben. Ein älteres Paar und eine Frau packten an, um in die Unordnung im Haus etwas zu beseitigen. Dabei wurde gleich entrümpelt. Jeder, der die Straße entlanggehen sollte, wird vor dem Haus einige Objekte aufgebaut finden, die zu verschenken sind. Neben diversen altmödischen Tischdecken, Bezügen und Gardienen (von denen einige Löcher haben, die man aber noch gut flicken kann) wird man auch Vasen, Kerzenhalter und diversen Krempel finden. Die zerstörten Glasscheiben wurde nottdürftig ersetzt. Ob jemand dieses Haus zwischenzeitlich bewachen wird und wann/ob die Bewohner zurückkommen, bleibt im Verborgenen.


    Man munkelt, dass diese Immobilie zur Spekulation genutzt wird und sie nun unbewohnt bleiben wird. Vielleicht ist die Familie aber auch verarmt und verschuldet und will sich das Haus für die schlechtesten Zeiten halten. Einige Nachbarn hingegen behaupten, dass das Haus nur wegen eines Familienstreits leerstünde. Wiederum andere ärgern sich über die Tatsache, dass leerstehenden Räumlichkeiten nicht nutzbar gemacht werden.

    "We do have a lot in common. The same earth,the same air, the same sky. Maby if we started looking at what's the same instead of what's different... Well, who knows." - Meowth, 1998

  • [tabmenu]
  • Wo: Salma-Viertel - Ossa-Viertel
    Wann: Dienstag früher Morgen

    Wer kann davon gehört haben: Bewohner des Viertels, Einkäufer bei der Bäckerin

    Es ist eine Bäckerin die plötzlich felsenfest behauptet, dass der im Ossa-Viertel ansässige Arzt Baron Laurence Galdur um 4 Uhr Morgens in langer Unterwäsche durch die Straßen gelaufen sei. Das Oberteil wäre zerrissen gewesen und mit Blut überströmt. Sie schwört, dass der Arzt erst an ihrer Bäckerei vorbei vom Salma-Viertel kam und Richtung Praxis gelaufen wäre, dann sei er mit einem Gestell und einem Arztkoffer wieder zurück gelaufen, jedoch noch immer mit zerrissen und blutig. Schnell wie der Wind sei der Arzt gerannt.
    Andere Quellen behaupten der Arzt sei nicht in Unterwäsche gewesen sondern nackt und voller Blut.

  • Wo: Kessex-Hügel

    Wann: gestern

    Was:

    Im Laufe des gestrigen Tages haben die Söldner der Militärakademien vermehrt Stellung in den Kessex-Hügeln bezogen.

    Es hat nicht lang gedauert, da wurde vor allem die Mine im Zentralen Kessex (Triskellion-Tal)

    angegriffen. Trotz einer anfänglich benachteiligten Situation wurden die Gegner erfolgreich zurückgeschlagen und vernichtet.


    Die Außenstellen in den Kessex-Hügeln erfreuen sich an ihrer vollen Gruppenzahl, wenn auch einige Verletzte dabei sind.

    So wird in der lokalen Zeitung übe reinen „Erfolgreiche Deffensive“ gesprochen.

    Es kann zu Verzögerungen in Handelsketten mit Erz kommen, da dort einige Brücken im Bergwerk bewusst, oder den Angriff beschädigt und/oder zerstört wurden.*

    Wer kann davon gehört haben:

    Alle, die an Zeitungsartikeln interessiert sind, die um Krieg handeln.

    Alle, die in den Kessexhügeln waren.


    Infos Hier:

    Proaktive Unterstützung des Events in weiteren Bereichen von Tyria


    Dieses Element kann gerne mit ins RP einbezogen werden. Ist aber nur ein Angebot.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!